Autor Thema: Linyphenschlüssel als Datenquelle  (Gelesen 390 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14773
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Linyphenschlüssel als Datenquelle
« am: 2014-03-30 12:47:21 »
Ich habe den Schlüssel von Anna Stäubli als Informationsquelle entdeckt. Basierend auf ihren Informationen können wir die Wiehleformeln der Linyphiidae systematisch einfügen. Vorsicht, diese Angaben gelten nicht immer für beide Geschlechter.

Falls sich jemand beteiligen will, nur zu! Das Einfügen ist stupide, die Info aber im Zweifel sehr wertvoll, wenn man eine Spinne bestimmen will.

Stand der Bearbeitung
0-0-0-0 fertig
0-0-1-1 fertig
1-1-1-1 (278) => Weiter mit Pelecopsis...
2-2-1-1 fertig
2-2-2-1 fertig
2-2-2-2 fertig

Man wählt im Schlüsse als einzigen Merkmal die Wiehleformel und erhält eine geschlechtsspezifische Liste an Arten, die man, wenn diese Info nicht schon drin ist, per PASTE einfügt.

Memo:
[[Kategorie:Körperlänge fehlt]]

'''[[Wiehleformel]]''': 1-1-1-1<ref name="linkey">{{Lit Staeubli Linyphenschluessel Version Mai 2013}}</ref>


Am besten unmittelbar unterhalb Körperlänge einfügen. Das ist nicht überall einheitlich so, aber auf den meisten Seiten.

Martin
« Letzte Änderung: 2014-04-14 09:30:54 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.