Exkursionsberichte (Reports of excursions) > Planung von Exkursionen (Planning of excursions)

Sammelexkursion in die Pyrénées Orientales bei Perpignan

(1/16) > >>

Arno Grabolle:
Hallo Forum,

Ich möchte gerne im Frühjahr/spätes Frühjahr 2016 eine Sammelexkursion nach Südfrankreich unternehmen. Im kleinen Dörfchen Saint Arnac hätten wir die Möglichkeit im Ferienhaus einer Bekannten von mir kostengünstig zu wohnen. Schon die nähere Umgebung bietet viele interessante Lebensräume. Der Ort ist durch seine Lage zwischen der Mittelmeerküste und den Pyrenäen aber auch ein günstiger Ausgangsort für Exkursionen in verscheidene Klima- und Vegetationszonen.

Eine Urlaubsreise im Herbst 2015, mit kleineren Gelegenheits-Aufsammlungen, hatte ich hier beschrieben.

Unterkunft
Der Wohnkomfort im Häuschen ist einfach, weil es teilweise noch Baustelle ist. Es gibt eine einfache Dusche, ein WC und eine gut funktionierende historische Küche (Propangas). Es gibt drei Schlafräume, aber nur ein Doppelbett. Die beiden schöneren Schlafzimmer im 2. OG sind noch leer und lassen sich fast beliebig als Schlaflager nutzen. Je nach Nachfrage würden wir noch versuchen, Matratzen zu besorgen (man ist mit dem halben Dorf auf du), mitzubringen etc.

Kosten
Meine Bekannte würde für Unkosten/Steuern/Wasser etc. einen kleinen Obolus von 35 Euro pro Nacht für des ganze Haus erheben.

Anreise
Man kann von Deutschland (Mitte) mit dem Auto dort hin fahren (Google: etwa 14 h). Das ist eine kleine Kraftanstrengung und mit einigen Mautkosten verbunden. Andererseits spart man sich das Flugzeug mit evtl. Gepäckkontrollen, Anreise zum Flughafen, Mietauto usw. Die Erreichbarkeit der Gegend mit dem Flugzeug ist von De. aus nicht besonders gut.
Ich würde von Weimar aus mit dem Auto fahren. Es ist (immer noch) ein 4er Golf. Mit Exkursions- und sonstigem Gepäck wäre es bequem möglich, noch zwei Leute mitzunehmen. Man sollte dann Nachts (3–4 Uhr) losfahren um am Abend dort zu sein.

Versorgung
Die Versorgung vor Ort dürfte leicht fallen (Vorteil ist, dass ich schon dort war und die Infrastruktur kenne). Supermarkt ist im Nachbarort, Bäckerauto kommt jeden Tag, Mineral-Heilwasser quillt am Straßenrand kostenlos zutage. Die Gegend ist ein bekanntes Weinbaugebiet. Es gibt sehr guten Rotwein ;)

Lebensräume
Neben den Lebensräumen in der näheren Umgebung (kleinteiliges Hügelland in Kalkstein mit Flüsschen und mediterranen Eichen-Buschwäldern) und den Küstenbiotopen (sowohl ausgedehnte Sanddünen als auch steinige Steilküste) würde ich gerne eine Tour in die höheren Lagen der Ostpyrenäen unternehmen (montane Matten und Geröll z.B. auf dem Pic Carlit bei knapp 3000 m).

Termine
Ich würde etwa eine Woche als Zeitraum veranschlagen.

Wir sollten Ende Mai anpeilen, um die größtmögliche Ausbeute an reifen Tieren zu haben. Wenn es mit den warmen Temperaturen im kommenden Jahr so weiter geht, ist wohl auch Anfang bis Mitte Mai denkbar.

Das Wochenende 10.–12.6.2016 soll ausgeschlossen werden, weil Martin da nicht kann.

Von mir aus sind alle Termine noch möglich. Bitte Wünsche bzw. Fragen hier posten. Auch wer generell Interesse hat. Je früher wir uns einigen können, desto besser für alle (Urlaubsplanung usw.)

Arno

Sylvia Voss:
Lieber Arno
Nur noch ein Hinweis: im Mai kann es in den Hochlagen noch sehr eisig sein. Da liegt oft noch Schnee, im Juni ist oben dann Frühling mit Blüten- und Wasserfülle und unten schon richtig Sommer (Oben eigentlich in allem die schönste Zeit - finde ich). Ich wollte das nur zu bedenken geben, wenn Du "reife Spinnen" suchst. Wenn Du in die Hochlagen willst, dann ist Mai dafür einfach zu früh. Da wäre dann eher Ende Juni besser. Aber wie gesagt, es kommt darauf an, wo Du Spinnen suchen willst. Wenn Du "unten" bei bis 1500m bleibst, dann ist in den Kalksteinbergen schon richtig was los...Es kann übrigens sein, dass ich auch (allerdings mit der ganzen großen Familie und mehr im Bereich der mir fast wie meine Westentasche bekannten Ariege)  in diesem Sommer dort bin... wahrscheinlich aber eher im Juli. Das hängt davon ab wie wir alle unsere Urlaube koordiniert und hoffentlich genehmigt bekommen ;)
LG
Sylvia

Martin Lemke:
Der Mai ist der Spinnenmonat schlechthin. Ich werde versuchen für die letzten beiden Mai-Wochen Urlaub zu bekommen. Die letzte Woche ist dann für diese Exkursion.

Martin

Arno Grabolle:
Also, um es konkret zu machen, du schlägst vor:

23.–29. Mai 2016

Arno

Michael Schäfer:
Falls ich mitkommen sollte, kann ich in diesem Zeitraum nicht. Ich kann nur bis zum 22.05. Wer außer Martin & Arno haben denn überhaupt Interesse?

Gruß
Micha

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln