Autor Thema: Aliens?  (Gelesen 1860 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15238
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Aliens?
« am: 2016-02-01 06:03:39 »
Ich bin erstaunt, wie viele Arten, die ich für in Europa heimisch halte, auf der Website europe-aliens.org als Aliens gelistet werden:

Dysdera crocata
Steatoda triangulosa
Tegenaria domestica

...

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4939
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Aliens?
« Antwort #1 am: 2016-02-01 10:02:47 »
Die Listung dort heißt ja nicht, dass die Arten generell in Europa neu sind, sondern nur, dass sie irgendwo in Europa neu sind.

z.B. http://www.europe-aliens.org/speciesFactsheet.do?speciesId=105388#

Beim Klick auf "Distribution" siehst du, wo in Europa Steatoda triangulosa als neu gilt.

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1997
Re: Aliens?
« Antwort #2 am: 2016-02-01 11:51:19 »
Sehr interessant. Ich hatte bisher übersehen, dass es diese Detailangaben zu jeder Art gibt. Manche der angeblichen Aliens scheinen mir aber durchaus bizarr. Nigma walckenaeri, Argiope bruennichi, Tegenaria domestica, Amaurobius similis... Was weist denn ausgerechnet bei diesen Arten auf eine Einschleppung in Deutschland hin?
Beste Grüsse,
Rainer

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6104
Re: Aliens?
« Antwort #3 am: 2016-02-01 16:22:32 »
Woher kommt denn Steatoda triangulosa ursprünglich? Ich dachte das wäre Mittelmeergebiet gewesenm warum ist das dann rot?

Nicht verstanden habe ich, warum Sie in Polen nicht als neu gilt, fehlt da noch der Nachweis? Kann ich ehrlich gesagt kaum glauben!

Die Expertin, die mand azu kontaktieren kann, kommt aus Canada, das hat m.E wenig mit europäischen Verbreitungsdaten zu tun.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4939
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Aliens?
« Antwort #4 am: 2016-02-01 17:04:08 »
Ingi Agnarsson ist erstens ein Mann und war zweitens auch in Europa tätig. Die Daten sind wohl nicht auf dem neuesten Stand (eher um 2009).

sylvia #1

  • Gast
Re: Aliens?
« Antwort #5 am: 2016-02-01 23:51:10 »
Hallo Jonathan,
Einen Absturz und Neustart später hier nun noch in Kürze:
DAISIE ist ein Projekt der Europäischen Union und breit in den Ländern unterstützt (und dort wiederum mit sehr vielen Experten), siehe hier :  http://www.europe-aliens.org/aboutDAISIE.do#

Bei "Deiner" kanadischen Frau mußte ich schmunzeln, weil ich mich mit Island und der Sprache etwas auskenne. Ingi Agnarsson ist ja Isländer, (Arachnologe) , arbeitet und forscht Welt -weit...
Die Isländischen Männer haben für unsere Ohren manchmal etwas seltsam klingende Vornamen, wie übrigens auch die Friesen!

Ich persönlich habe mit manchen Alien- Zuordnungen schon seit es diese Begrifflichkeit gibt echt ein Problem. Hatte damit schon in meiner BT-Zeit zu tun, damals ging es aber um Ameisen und den volkswirtschaftlichen Schaden durch wildes Importieren und dann das "Ausbüchsen" ... Die Alien-Definition ist aber an sich schon allein so ein  Ding. Wenn Michaels Eingrenzung herangezogen würde (aber auch sonst) ist es für mich zB ziemlich unverständlich, warum Cheiracantium punctorium nicht auftaucht !
LG
Sylvia

ps, hier auf der Insel habe ich allein von den schlimmsten, gefährlichsten Aliens der Welt glatte 10 um mich herum und mindestens eine davon liebe ich heiß und innig seit meiner Kindheit- und Jugendzeit an der Ostsee : Rosa rugosa