Autor Thema: Erfolgsgeschichte Benzin-Sauger  (Gelesen 1016 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15013
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Erfolgsgeschichte Benzin-Sauger
« am: 2016-05-15 20:04:23 »
Am vergangenen Freitag führte mich die Exkursion ins Deichvorland von Bleckede an der Elbe in Niedersachsen, welches bei sehr hoher Flut überflutet wird.

Bleckede_auf_D-Karte.jpg
*Bleckede_auf_D-Karte.jpg (60.93 KB . 621x555 - angeschaut 185 Mal)
Bleckede_Deichvorland.JPG
*Bleckede_Deichvorland.JPG (58.38 KB . 839x433 - angeschaut 184 Mal)

Neben dem Sauger kamen auch Laubstreugesiebe und Klopfschirm zum Einsatz.

01_dvb.jpg
*01_dvb.jpg (217.24 KB . 450x600 - angeschaut 181 Mal)

Mit dem Sauger wurde das Grasland beprobt. Und zwar an unterschiedlichen Stellen, mal trockene Stellen, mal feuchtere und mit unterschiedlicher Pflanzenausstattung. Mal hohes Gras, mal kurzrasig, so dass die vorhandenen Gegebenheiten möglichst vollständig abgebildet sind.

02_dvb.jpg
*02_dvb.jpg (323.67 KB . 800x600 - angeschaut 188 Mal)03_dvb.jpg
*03_dvb.jpg (328.96 KB . 800x600 - angeschaut 179 Mal)

Laubstreugesiebe
Clubiona lutescens 1 m
Clubiona pallidula 1 f, 1 m
Dictyna uncinata 1 m
Diplocephalus picinus 7 f, 5 m
Gongylidium rufipes 1 m
Rilaena triangularis 1

Klopfschirm (Gebüsch)
Anelosimus vittatus 1 m, 1 j
Araniella opisthographa 1m
Dictyna uncinata 1 m
Hypomma bituberculatum 1 f, 1 m
Hypomma cornutum 2 f, 1 m
Hypomma fulvum 2 f
Kaestneria dorsalis 1 m
Rilaena tirangularis 1

Sauger: Graslflur bodennaher Vegetation unterschiedlicher Feuchtegrade
Baryphyma pratense 20 f, 1 m
Bathyphantes approximatus 1 m
Bathyphantes gracilis 7 f, 2 m
Bathyphantes parvulus 6 f
Centromerita bicolor 1 f
Ceratinella brevipes 4 f
Ceratinella brevis 1 m
Ceratinella scabrosa 1 m
Clubiona phragmitis 1 f, 1 m
Clubiona subtilis 1 m
Diplocephalus picinus 6 f, 6 m
Erigone atra 1 f
Gnathonarium dentatum 7 f, 6 m
Gongylidium rufipes 1 f
Hypomma bituberculatum 36 f, 10 m
Hypomma fulvum 12 f, 5 m
Linyphia tenuipalpis (Fehlbestimmung) 3 f
Mangora acalypha 1 m
Marpissa nivoyi 1 j
Microlinyphia pusilla 5 m
Neriene clathrata 2 f
Savignya frontata 12 f, 5 m
Tenuiphantes tenuis 4 f
Oedothorax apicatus 4 f
Oedothorax retusus 1 f, 1m
Ozyptila trux 1 f
Pachygnatha clercki 1 f, 4 m
Pardosa amentata 3 f, 1 m
Pardosa paludicola 1 f
Pardosa palustris 1 f
Pardosa prativaga 5 f, 2 m
Pirata piraticus 2 f, 2 m
Singa hamata 1 m
Tiso vagans 1 m
Xysticus cristatus 1 f
Xysticus ulmi 1 f
Rilaena triangularis 5

Neben einigen sehr seltenen Arten wie Marpissa novoyi und Linyphia tenuipalpis (die habe ich zum ersten Mal gefunden) hat mich ganz besonders das reichhaltige Vorkommen von Diplocephalus picinus überrascht, da ich diese Art bislang nur aus Wäldern kenne.

Ein Kritischer Blick auf den Sauger zeigt den Schwachpunkt.

04_dvb.jpg
*04_dvb.jpg (122.98 KB . 400x300 - angeschaut 176 Mal)

Die Ränder des Fangstrumpfes sind perfouriert. Ich habe jetzt einen neuen Strumpf eingelegt und bei dem die Ränder mit Panzertape abgeklebt; mal sehen, ob er so länger durchhält. Morgen gehts zur Exkursion nach Thüringen zu Arno.

Bilanz erstmal: 42 Arten (238 bestimmte Individuen – ich habe mir den 'Luxus' geleistet, ca. 30 Porrhomma nicht zu bestimmen, weil ich die nicht unterscheiden kann – die Unterschiede sind zu wenig deutlich). Normal für ein gutes Ergebnis sind etwa 25 Arten.

Martin
« Letzte Änderung: 2020-06-30 17:13:53 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15013
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Erfolgsgeschichte Benzin-Sauger
« Antwort #1 am: 2020-06-29 20:14:03 »
Da ich den Nachweis von Marpissa nivoyi benötigte, habe ich diese Artenliste nun endlich mal im Atlas eingetragen.

Ich weiß, dass ich seinerzeit diese Art in Brandenburg auf einer Exkursion mit Lars Firman gefunden hatte, aber das finde ich jetzt leider nicht mehr. Es ist schon wichtig, dass man seine Nachweise wirklich zeitnah im Atlas einträgt. Dieses Hinterhergeeiere macht keinen Spaß. Diese Daten könnten zudem auch für andere wichtig sein.

Martin

BTW: Wie sich herausstellte, hatte ich diese Artenliste nicht mal in meinen Unterlagen. >:(
« Letzte Änderung: 2020-06-30 17:14:24 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.