Autor Thema: Skorpion Sardinien  (Gelesen 2707 mal)

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 2072
Skorpion Sardinien
« am: 2016-06-26 00:15:10 »

Sardinien, Luogosanto, 23.06.16

Ich denke es wird wohl E.flavicaudus sein (?)


Alexander Bach

  • *
  • Beiträge: 112
Re: Skorpion Sardinien
« Antwort #1 am: 2016-06-26 11:48:04 »
Hallo John,

ich weiß nicht ob man Euscorpius "nur" per Bild unterscheiden kann. Ich war vor kurzem auch auf Sardinien und dort wurden mehrere E. carpathicus carpathicus identifiziert. Das wäre also auf jeden Fall auch ein potentieller Kandidat. Aber bei Euscorpius scheint taxonomisch ja generell noch einiges im Argen zu liegen.

Grüße,

Alex
« Letzte Änderung: 2016-06-26 21:01:45 von Alexander Bach »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1279
Re: Skorpion Sardinien
« Antwort #2 am: 2016-06-26 13:21:40 »
Euscorpius carpathicus carpathicus ist wohl ein Scherz?! Den gibts nur im Gebiet des südwestlichen Rumäniens..
Euscorpius flavicaudis ist für Sardinien die Art der ersten Wahl.
Siegfried

Alexander Bach

  • *
  • Beiträge: 112
Re: Skorpion Sardinien
« Antwort #3 am: 2016-06-26 20:58:27 »
Hallo Siegfried,

danke für deinen freundlichen Hinweis. Das Tier wurde als E. carpathicus bestimmt, und in einem Buch, über auf Sardinien vorkommende Arachniden und Insekten, "Animali di Sardenga. Gli insetti" stand, das auf Sardinien eben diese Unterart vorkommt. Kritscher (1991) beschreibt diese Unterart z.B. auch von griechischen Inseln und schreibt über eine Verbreitung im Mittelmeerraum. Da sowohl Quelle als auch das Buch noch aus den 90er bzw 00er Jahren sind, gab es da möglicherweise größere taxonomische Umwälzungen oder woher kommen diese falschen Namen?

Und sorry John für die falsche Info.

Viele Grüße,

Alex
« Letzte Änderung: 2016-06-26 22:10:25 von Alexander Bach »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1279
Re: Skorpion Sardinien
« Antwort #4 am: 2016-06-26 23:02:17 »
Hallo Alexander,
Du schreibst im letzten Beitrag über 'Euscorpius carpathicus' meintest aber wohl Euscorpius carpathicus carpathicus...
Die von Dir zitierten Quellen sind aber leider längst überholt. Gerade in den letzten 5-10 Jahren hat sich da einiges getan. Ob zur Klärung, oder zur Verwirrung, das muss jeder für sich entscheiden. Viele der neuen Euscorpius-Arten bzw. der zu Artstatus erhobenen Unterarten lassen sich für unsereins fast nur noch ermitteln über einen genauen Herkunftsnachweis. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es derzeit ungefähr 50 Euscorpius-Arten. Allerdings liesse sich gerade E.flavicaudis relativ einfach erkennen, falls das Tier noch zu haben wäre..
Siegfried