Autor Thema: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus  (Gelesen 822 mal)

Barbara Stumme

  • *
  • Beiträge: 63
Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« am: 2016-08-06 14:38:07 »
Moin,
erneuter Fund einer Sitticus sp. am Elbstrand auf Hamburger Gebiet. Ein zweites Tier habe ich inzwischen an Michael Schäfer geschickt, aber ich freue mich, wenn auch sonst noch jemand eine Idee/einen Vorschlag zur Art hat?
Fundort am Boden, feiner Sand mit wenig, lockerer Vegetation wie Sandsegge, Sandroggen, Weide. Übergang zum vegetationslosen Sandstrandbereich.

Gruß, Barbara
« Letzte Änderung: 2016-08-21 10:07:34 von Barbara Stumme »

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2196
Re: Sitticus sp.
« Antwort #1 am: 2016-08-06 23:14:40 »
Salü

Mit so wenigen Angaben muss das S. inexpectus sein.

Herzlich, Roman

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2209
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Sitticus sp.
« Antwort #2 am: 2016-08-07 07:54:47 »
:-)
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2209
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Sitticus sp.
« Antwort #3 am: 2016-08-17 09:37:21 »
Ist hiermit bestätigt! Genitale Unterschiede zu den beiden Schwesternarten S.rupicola und S.caricis sind zwar (wenn überhaupt) nur marginal vorhanden, zusammen mit dem Fundort und dem eindeutigen Habitus paßt es aber zu 100%.

Einige S.rupicola - Nachweise in der Verbreitungsdatenbank sind sicherlich auch eher S. inexpectus oder S.caricis zuzuschreiben - vor allem die, die im Flachland zu finden sind.  Dabei bevorzugt S. inexpectus in Mitteleuropa scheinbar große Flussläufe (ähnlich der Stromtalpflanzen im botanischen Sinne) während S.caricis vorwiegend auf Moore beschränkt ist. S.rupicola dagegen ist eine typische Gebirgsart.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Barbara Stumme

  • *
  • Beiträge: 63
Re: Sitticus sp.
« Antwort #4 am: 2016-08-21 10:05:36 »
Hallo Micha,
VIELEN DANK!!!
für das eindeutige Statement. Ich bleibe dran...
Gruß, Barbara

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4595
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« Antwort #5 am: 2018-06-27 13:08:20 »
Weil das Martin im Wiki kommentiert hat:

Möchtest du den Fund auch an den Atlas melden? Das wäre bei so einer Seltenheit besonders wertvoll.

S. hier: https://atlas.arages.de/writemessage

Tobias Bauer

  • *
  • Beiträge: 153
Re: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« Antwort #6 am: 2018-06-27 13:25:26 »
Wahrscheinlich nervt es schon den einen oder anderen: Dieser Fund ist sehr publikationswürdig, eventuell mit weiteren selteneren Nachweisen aus der Gattung zusammen. Das ist der östlichste Nachweis in D, und besonders interessant wenn man überlegt, dass die Art in GB nur an der Südwestküste bekannt ist und in der Schweiz, Belgien und den Niederlanden scheinbar nicht nachgewiesen ist, bisher.

Sicherlich ist der Sitticus (ja, SITTICUS :-)) rupicola Nachweis aus der Nähe von Hamburg in Martens et al 1987 auch inexpectus, wenn man überlegt dass die Art erst 10 Jahre später beschrieben wurde.

Insgesamt würde die Faunistik um die Gattung (ja, eine Gattung  :P) sehr davon profitieren, einige Nachweise mit genauen Fundortddaten zu publizieren.

Tobias

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2209
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« Antwort #7 am: 2018-06-27 14:01:48 »
Für Martin habe ich auch gerade 2 Weibchen der Art aus dem Gebiet des Hamburger Hafens bestimmt. Aus diesem Anlass war er bei der Art wahrscheinlich auch im Wiki aktiv. Ich denke, wenn man nachsuchen würde, fände man die Art an der ganzen Elbe entlang. Scheinbar bevorzugt sie in Deutschland unsere großen Flüsse.

... (ja, eine Gattung  :P) ...

Abwarten  ;)

Aber wieso soll das der östlichste deutsche Nachweis sein?

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Tobias Bauer

  • *
  • Beiträge: 153
Re: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« Antwort #8 am: 2018-06-27 14:54:59 »
äääh, westlichste  8)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Sitticus sp. => Sitticus inexpectus
« Antwort #9 am: 2018-06-28 10:54:33 »
Für Martin habe ich auch gerade 2 Weibchen der Art aus dem Gebiet des Hamburger Hafens bestimmt.

Genauer: GEO-Tag der Artenvielfalt 2018 in Hamburg

Fundort 1: Halbtrockenrasen auf dem  "Energieberg" (Abgedeckte Mülldeponie, auf welcher jetzt Windräder stehen) (maps)
Fundort 2: Halbtrockenrasen in Hamburg Moorburg (maps)

Je 1 ♀

Auch interessant in dem Zusammenhang: Der Erstnachweis von Agyneta mollis (♂&♀) für die norddeutsche Tiefebene auf einer der beiden Flächen, ich glaube in Moorburg (keine Lust, jetzt nachzusehen).

Ja, den Anlass vermutest Du richtig. Wenn Michael hier nicht gepostet hätte, hätte ich Dich selber noch gebeten, die Fundortdaten im Atlas einzutragen.

Martin