Autor Thema: "Waldweberknecht" - welcher? => Mitopus morio  (Gelesen 2040 mal)

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
"Waldweberknecht" - welcher? => Mitopus morio
« am: 2009-10-31 17:37:31 »
Fundort:
Rusel (900m), oberhalb Deggendorf, Rand eines Bergwald-weges.
29.10.09
« Letzte Änderung: 2009-11-02 20:15:22 von Katja Duske »

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #1 am: 2009-10-31 18:35:24 »
Moin Werner,
ehrlich gesagt, sieht das Tierchen komisch aus. Ich glaube nicht,
dass es L. rupestre ist. Wie groß war das Tierchen denn?
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #2 am: 2009-10-31 19:28:26 »
hallo Lars,
der Körper dürfte so um 4 - 5 mm liegen. ich dachte, das Tier ist nichts besonderes, weil ich es schon öfter gesehen habe.
Jetzt bin ich neugierig.
viele Grüße
werner

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #3 am: 2009-10-31 20:13:31 »
Hast Du weitere Fotos? Dorsal, wenn es geht?
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #4 am: 2009-10-31 20:39:39 »
Lars, habe gerade noch eines aus dem Papierkorb herausgeholt. Hilft es weiter? Sonst hab ich nichts mehr.
gruß werner

Jörg Pageler

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #5 am: 2009-10-31 22:26:01 »
Moin zusammen,

ich versuche gerade, mich in der Weberknecht-Bestimmung zu üben. Und manchmal liege ich so weit daneben, daß es fast schon wieder richtig ist ;-)
Bei diesem hier hätte ich spontan auf Mitopus morio getippt.
Was spricht dafür, was dagegen?

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #6 am: 2009-11-01 08:32:40 »
Moin Jörg,
Du hast die Frage selbst gestellt, also: was spricht dafür/dagegen?
Lars Friman

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3556
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #7 am: 2009-11-01 10:39:16 »
Lars und Jörg,
vielen Dank und viele Grüße
werner

Jörg Pageler

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #8 am: 2009-11-01 12:00:30 »
Moin Lars,

was mich ziemlich grübeln läßt, sind die pechschwarzen Beine. Das einzige Bild eines Mitopus morio mit solchen Beinen ist das im Bellmann (das kontrastreich gefärbte Exemplar).
Für M. morio spricht die deutliche Sattelzeichnung (sehr veränderlich, ich weiß), und der Umstand, daß mir sonst nicht viel dazu einfällt ;-)

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #9 am: 2009-11-01 13:57:26 »
Moin Jörg,
na jaa, das ist ein ganz guter Anfang. Ich glaube wirklich, dass die meistens
Bestimmung (inkl. Genitaluntersuchung-Bestimmungen) so gemacht werden: erst mal nachsehen
was es nicht ist. Ich mache es immer so.
Grüße
Lars Friman

Jörg Pageler

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #10 am: 2009-11-01 15:22:25 »
Hallo nochmal, Lars,

und zu welcher Art tendierst Du jetzt?

Übrigens: Kennst Du das Buch "Bestimmung wirbelloser Tiere im Gelände" (H.J. Müller, Jena)? Darin sind zwei Tafeln Opiliones. Und je mehr ich über Weberknechte lerne, um so besser finde ich sie. Natürlich kann man damit nicht alle Arten bestimmen. Eben nur die, die man im Gelände mit Lupe ansprechen kann. Aber dadurch wird auch schonmal ein bißchen "vorsortiert" und einiges ausgeschlossen.
Vielleicht sollte man so etwas in der Art (mit Fotos) mal für´s Wiki zusammenstellen. Wir hatten vor einiger Zeit ja schonmal darüber gesprochen, eine Bestimmungshilfe "Weberknechte nach Fotos bestimmen" anzulegen (hier). Das könnte man dann darin integrieren.

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #11 am: 2009-11-01 21:10:03 »
Ok, wir könnten versuchen das zu machen, aber dann nur mit OK von Martin. Ich frage nach.
Grüße
Lars Friman

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: "Waldweberknecht" - welcher?
« Antwort #12 am: 2009-11-02 20:05:37 »
Hallo!
M.m. sollte stimmen, oder war das schon klar?
VG,
Hay

Lars Friman

  • Gast
Re: "Waldweberknecht" - welcher? => Mitopus morio
« Antwort #13 am: 2009-11-03 18:12:10 »
Moin Jörg,
OK, wir machen das denn mit dem Knechten-Bestimmen.
Lars Friman