Autor Thema: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»  (Gelesen 974 mal)

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2253
Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« am: 2009-11-01 19:47:18 »
Da die Trauben an unserer Pergola alljährlich mindestens einmal verhagelt werden und darum zu schimmeln anfangen, lassen wir sie jeweils hängen, sehr zur Freude von Scharen verschiedenster Wespen, Hornissen, Fliegen, Bienen, Schmetterlinge und Vögel. Und jedes Jahr fangen die Trauben an zu gären. In der Folge torkelt dann der eine und andere Gast zu Boden und braucht eine längere Pause, bis die Flugfähigkeit wiederhergestellt ist ...
Hornisse: Wie geht doch bloss das Fliegen?
Feldwespe: Das Zuhause hat zwar eine sehr entfernte Ähnlichkeit, aber hier ist es nicht.
Admiral: kommt Zeit kommt Flug.

Roman

Lars Friman

  • Gast
Re: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« Antwort #1 am: 2009-11-01 20:08:37 »
An alle,

Herr Schön & Co. sammeln seit Jahren beruflich die Daten über Wanderschmetterlinge,
bitte dort immer die erste und letzte Sichtung melden.
 
Walter.Schoen@t-online.de

Grüße
Lars Friman

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« Antwort #2 am: 2009-11-01 20:27:42 »
Hallo Roman,

tolle Bilder! Besoffene Insekten sieht man nicht alle Tage. Aber so eine Hornisse ist ja auch nur ein Mensch ;-)

Bei dieser Gelegenheit: Wußtest Du, daß man die zwei in Mitteleuropa vorkommenden Hornissen-Unterarten sogar anhand von Fotos einwandfrei unterscheiden kann?
Vespa crabro crabro: Dunkel gefärbte Thorax-Oberseite.
Vespa crabro germana: Rote, V-förmige Zeichnung auf dem Thorax.
(nach Zahradnik: "Bienen, Wespen, Ameisen")
Ich habe bei mir um Oldenburg bisher nur die germana-Form gefunden.

Viele Grüße,
Jörg

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2253
Re: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« Antwort #3 am: 2009-11-29 22:55:03 »
Hallo Roman,

tolle Bilder! Besoffene Insekten sieht man nicht alle Tage. Aber so eine Hornisse ist ja auch nur ein Mensch ;-)

Bei dieser Gelegenheit: Wußtest Du, daß man die zwei in Mitteleuropa vorkommenden Hornissen-Unterarten sogar anhand von Fotos einwandfrei unterscheiden kann?
Vespa crabro crabro: Dunkel gefärbte Thorax-Oberseite.
Vespa crabro germana: Rote, V-förmige Zeichnung auf dem Thorax.
(nach Zahradnik: "Bienen, Wespen, Ameisen")
Ich habe bei mir um Oldenburg bisher nur die germana-Form gefunden.

Viele Grüße,
Jörg

Salü Jörg,

Bei uns fliegen ziemlich verschieden gezeichnete Hornissen herum, ich habe das bislang einfach nicht als Unterarten wahrgenommen, sondern als verschieden gefärbte Tiere ... Anbei ein Bild einer Hornisse, die weder die typische Färbung von Vespa crabro crabro, nämlich mit schwarzem Thorax ohne Zeichnung, noch die von Vespa crabro germana aufweist, sondern etwas dazwischen: schwarz braun geteilter Thorax ohne V-Zeichnung. Es hat hier auch solche, deren ganzer Thorax braunrot ist. Vielleicht finde ich auch von denen noch ein Foto.

Herzlich grüssend,
Roman
« Letzte Änderung: 2009-11-29 22:56:40 von Roman Pargaetzi »

Alexandra

  • ***
  • Beiträge: 680
Re: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« Antwort #4 am: 2009-11-30 07:37:20 »
Guten Morgen allerseits,

jetzt hab' ich grad' was gelernt: Vespinae fasst all' die Tiere zusammen, die im deutschen Sprachraum üblicherweise als Wespen gehandelt werden - und Vespa bezieht sich auf solche, die trivial Hornissen heißen (was mich jetzt gewisse Motorroller mit andern Augen sehen lässt ;))

Hornissen gibt es demnach in Europa tatsächlich ein paar mehr. Oder habe ich das falsch verstanden?

Schönen Wochenstart allerseits,
Alexandra!

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Beim Gasthof zur «Vergorenen Traube»
« Antwort #5 am: 2009-11-30 12:26:02 »
Moin zusammen,

sorry, da hatte ich falsch zitiert! Genau heißt es:

"Vespa crabro crabro mit dunkel gefärbter Mittelbrustoberseite, und Vespa crabro germana auf deren Mittelbrustoberseite eine rote, V-förmige Zeichnung sichtbar ist."

Es geht also nur um die Mittelbrust und nicht, wie ich schrieb, um den ganzen Thorax.
Demnach sollte Romans Hornisse eine Vespa crabro crabro sein.

Zitat
Es hat hier auch solche, deren ganzer Thorax braunrot ist.

Oha, dann wird´s natürlich wieder knifflig! Seht Euch dazu mal das hier an.

Viele Grüße,
Jörg