Autor Thema: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!  (Gelesen 1886 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6030
Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« am: 2016-11-24 00:32:02 »
Guten Abend Forum,

heute nachmittag habe ich kurz aufjaulen müssen (kein Witz, ich habe mich so dermaßen RIESIG gefreut, dass ich kurz quieken musste), weil ich Dicranopalpus ramosus gefunden habe!!!

Eigentlich wollte ich nur wissen, welcher Knecht da von weitem saß, doch als ich näher kam, dachte ich mich trifft der Blitz!!!

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es da noch mehr gibt oder ob das nur ein einzelnes verschlepptes Weibchen ist (per Auto usw..) und wie sie den Winter als atlantische Art hier überstehen. Na gut, dort ist es sehr dicht bebaut, also wohl wintermilder als woanders im Osten. Der beste Fund des Monats!!!

Bemerkenswert fand ich, dass sie nach dem Transport fast schwarz war, doch jetzt wieder bei hellgrau ist. Wird wohl stressbedingt gewesen sein, oder?

Auf jeden Fall ist das ein prima Anlass mal was im neuen Meldesystem was einzutragen.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Kirsten

  • Gast
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #1 am: 2016-11-24 08:30:47 »
Moin Jonathan,
ich staune. Sind die bei Euch so selten? Hier in meinem Garten ist das einer der häufigsten Knechte. Unter uns, ich freue mich auch jedes mal ihn zu sehen. Die sind schon wirklich schön. Auch in Norderstedt, wo ich vorher wohnte, gab es ihn im Garten, wenn auch nicht mit dieser Häufigkeit, wie hier. Ich freue mich für Dich.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1702
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #2 am: 2016-11-24 19:26:51 »
Hallo Jonathan,

und wie sie den Winter als atlantische Art hier überstehen.
also, hier gehören sie zu den kälteunempfindlichsten Weberknechten. Richtig aktiv werden sie erst im Oktober, und auch jetzt bei nur noch ein paar Grad über Null sind sie die häufigsten und aktivsten Knechte im Garten. Ansonsten gibt es nur noch ein paar Opilio canestrinii und die üblichen Paroligolophus agrestis, aber nicht mehr sehr viele. Früher war auch Oligolophus hanseni im November/Dezember häufig, doch die habe ich schon länger nicht mehr gesehen.

Komischerweise finde ich hier immer sehr viel mehr Dicranopalpus-Männchen als Weibchen.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: https://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

sylvia #1

  • Gast
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #3 am: 2016-11-25 00:30:53 »
Also ich kann da Jonathan gut verstehen, habe die im Land Brandenburg bisher nie gefunden.

Umso mehr habe ich mich auch ganz riesig gefreut meinen ersten dieser Art in meinen diesjährigen Pyrenäen- Ferien zu entdecken!

Vielleicht sind die im Osten Deutschlands wirklich seltener ?!

Also Jonathan, herzlichen Glückwunsch!
LG
Sylvia

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4932
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #4 am: 2016-11-25 15:52:34 »
In den Nachweiskarten gibt es östlich der Line Lübeck-Braunschweig-Stuttgart bisher keine Nachweise: http://atlas.arages.de/species/1358

sylvia #1

  • Gast
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #5 am: 2016-11-25 19:16:05 »
Aha. Danke Michael!
Na Jonathan, das ist doch doppelt Grund zur Freude!
LG
Sylvia

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #6 am: 2016-11-26 17:43:09 »
Moin Jonathan,

gratuliere zu diesem Fund!

Die Farbveränderung finde ich ja kurios! Bild 3 sieht ja fast wie ein Negativ von Bild 2 aus! :o Hattest Du sie zwischendurch auch gefüttert?

Viele Grüße,
Jörg

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6030
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #7 am: 2016-11-29 22:13:00 »
Aha. Danke Michael!
Na Jonathan, das ist doch doppelt Grund zur Freude!
LG
Sylvia

eben drum!
@Jörg: nöö, denke auch dass es wirklich am Stress liegt.

Noch was spannendes:
Nachdem die Dicranopalpus fast zwei Tage lang scheintot war, lief sie seit Freitagabend bis gestern etwa wieder sehr munter umher! Doch jetzt scheint es wieder runter zu gehen.
 
Wisst Ihr woran das liegt? War sie womöglich unterernährt/vertrocknet? sie lag nämlich die 2 tage auf haferbrei (mit bier), vllt hat das ja gereicht...

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3573
  • neue E-Mailaddresse
Re: Dicranopalpus ramosus in Berlin !!!
« Antwort #8 am: 2016-11-29 22:19:35 »
Weberknechte sind empfindlich auf Durst und Unterernährung. Mehr als 2-3 Tage ohne Futter und sie werden wirklich mager. Es sind nicht wie Spinnen (eine Zelotes habe ich seit mehr als einen Monat nicht gefüttert und sie hat sich kaum verändert und lebt noch)
Simeon

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6030
Guckt mal, was ich Sonntag gefunden habe...

Auf Inaturalist gibt es mittlerweile einige Funde der Art im Berliner Raum:
https://www.inaturalist.org/observations?nelat=52.98317386811819&nelng=15.487867947667837&place_id=any&swlat=52.064104530844084&swlng=11.782728787511587&taxon_id=57396

Dem Atlas habe ich meinen aktuellen Fund gemeldet.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder