Autor Thema: Krasser Pedipalpus  (Gelesen 1450 mal)

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Krasser Pedipalpus
« am: 2016-12-02 15:38:21 »
Weil er so spektakulär aussieht, wollte ich ihn nicht still und heimlich ins Wiki hochladen, sondern hier mal zeigen. Ist in der Sardinien-Aufsammlung von 2013 aufgetaucht (das ist aber nur ein schwacher Hinweis, weil die Art kein Endemit ist).

Pedipalpus.jpg
*Pedipalpus.jpg (144.88 KB . 1000x762 - angeschaut 155 Mal)

Arno

Tobias

  • Gast
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #1 am: 2016-12-02 15:42:03 »
Ist das die, die es auch in Deutschland gibt? Bzw, die zweite, die später kam?

Tobias

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #2 am: 2016-12-02 16:21:29 »
Ja, die Art scheint ihre Einsiedelei aufgegeben zu haben und sich in Europa weiter auszubreiten.

Arno

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1897
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #3 am: 2016-12-02 16:57:17 »
Das hat alle Dorne und Apophysen von unterschiedlichen größeren Spinnen gesammelt und am eigenen Palpus für größere Männlichkeit gestellt! Vor allem diese seltsame Cymbialapophyse - ist die proateral oder retrolateral?

Das Ding kann ich zu keiner Familie einordnen, sieht jedoch RTA- artig aus. Sieht jedoch interressant aus.

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #4 am: 2016-12-02 17:15:43 »
Retrolateral, am lebenden Tier zeigt sie fast nach vorne (dorsal). Es ist ein Paracymbium – also nicht RTA.

Das hat alle Dorne und Apophysen von unterschiedlichen größeren Spinnen gesammelt und am eigenen Palpus für größere Männlichkeit gestellt!

 ;D

Arno

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1897
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #5 am: 2016-12-02 17:32:44 »
Ich meinte, dass das Tier selbst zur RTA- clade gehört, ist es so?
Simeon

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #6 am: 2016-12-02 19:17:16 »
Genau, meinte ich auch. Es gehört nicht zur RTA-Clade, denn es hat keine retrolaterale Tibialapophyse. Dafür ein Ersatzkonstrukt als Auswuchs aus dem Cymbium.

Arno

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1897
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #7 am: 2016-12-02 19:44:12 »
Ach so! Es wird schwieriger, ich habe noch keine Idee zur Familie. Auf jeden Fall ein Vergleich mit Hersiliidae schien diese Familie auszuschließen.

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 748
    • Arachno site
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #8 am: 2016-12-02 19:53:38 »
Hi Arno, did you catch this spider in a cave ?  ;)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #9 am: 2016-12-02 23:21:24 »
Na eben, danke Pierre!

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #10 am: 2016-12-03 10:42:53 »
@Pierre: not really, but maybe in a cellar of an empty house (i don't remember it exactly). At all it was a ruderal/semiurban location.

Arno

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Krasser Pedipalpus
« Antwort #11 am: 2016-12-03 21:51:53 »
Ok, ich denke, ich löse das Rätsel mal auf: Für die, die es noch nicht herausgefunden hatten, es ist die Höhlenspinne Nesticus eremita .

Arno