Autor Thema: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)  (Gelesen 2026 mal)

Glenn Halvor Morka

  • ***
  • Beiträge: 788
  • Süd-Norwegen
    • Edderkoppkroken (The spider corner)
Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« am: 2009-11-04 01:47:30 »
Auf einigen unserer Expeditionen für Spinnen, passiert es oft, dass wir den anderen Tieren zu erfüllen. Viper ist einer von ihnen.

Dieser Sommer, setzte ich mich auf die Knie an den Rand des Wassers und fotografiert Pirata Hygrophila die 15 cm `s zu erreichen. Plötzlich, die orange Farbe in den Sucher. Ich sprang zurück und rechts über mir kam eine Kreuzotter (Vipera berus) Schwimmen. Es dauerte nicht um mich kümmert, sondern schwamm weiter und verschwand. Zum Glück hatte ich ein Bild davon, bevor sie gegangen war genommen.

Obwohl es hier in Norwegen aufgeführt sind, begegnen wir es viele Male jeden Sommer.

Es ist schön, nicht wahr?

Glenn.
"The Spider Corner"
http://www.edderkopper.net/

Lars Friman

  • Gast
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #1 am: 2009-11-04 09:32:11 »
Moin Glenn,
das Glück hatte ich auch dieses Jahr (August) beim Abriß einer
LPG-Halle in Belzig. Zwar nicht so schön bunt wie in Norwegen,
dafür aber ca. 60 cm lang.
Grüße
Lars Friman

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #2 am: 2009-11-04 16:13:46 »
Hallo Lars,

ich erkenn zwar nicht den Kopf, aber dein Tier sieht mir mehr nach einer Schlingnatter aus.

Gruß Basti

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1138
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #3 am: 2009-11-04 17:55:22 »
ja, definitiv keine Vipera :-(

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #4 am: 2009-11-04 18:36:36 »
Naja, :-( --> so würde ich das jetzt nicht sehen.

Schlingnattern leben sehr versteckt und sind gar nicht so leicht zu finden.
Außerdem gibt es sie auch nicht überall.
Ich hab sie bisher leider noch nie gesehen, die Kreuzotter hingegen umso häufiger.

Lars Friman

  • Gast
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #5 am: 2009-11-04 19:06:05 »
Kreuzotter

Glenn Halvor Morka

  • ***
  • Beiträge: 788
  • Süd-Norwegen
    • Edderkoppkroken (The spider corner)
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #6 am: 2009-11-04 19:51:03 »
Hey, Lars.

Große Tiere! Es sah aus wie ein Schlingnatter. Coronella austriaca?

Haben gesehen, einer von ihnen selbst im Sommer, aber sie sind sehr selten zu sehen.


Glenn.
« Letzte Änderung: 2009-11-04 19:54:54 von Glenn Halvor Morka »
"The Spider Corner"
http://www.edderkopper.net/

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #7 am: 2009-11-04 20:04:42 »
Hallo Lars,

das ist jetzt doch eindeutig eine Schlingnatter, tolles Tier.

Es ist zwar etwas unscharf durch die Bewegung, aber die Schuppen sind nicht so gekielt wie bei einer Kreuzotter und die Musterung ist für mich auch eindeutig Schlingnatter, vor allem am Kopf.
« Letzte Änderung: 2009-11-04 20:06:43 von Sebastian Holzki »

pfeiffer

  • Gast
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #8 am: 2009-11-04 20:29:58 »
Jetzt bin ich der echte Laie... sind die für uns gefährlich?

-K

Lars Friman

  • Gast
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #9 am: 2009-11-04 20:48:44 »
Es waren zwei.
Lars Friman

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #10 am: 2009-11-04 20:55:12 »
Schlingnatter ist total ungefährlich, ist ungiftig.
Kreuzotter ist giftig, aber normalerweise nicht lebensgefährlich ;)

Lars Friman

  • Gast
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #11 am: 2009-11-04 21:03:55 »
Ja Sebastian,
wir haben die beiden Schlangen mit unserem Radlader ( inkl. 0,5 m³ Boden)
aufgefangen und  wieder freigelassen.
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2009-11-06 13:23:16 von Lars Friman »

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #12 am: 2009-11-04 21:33:54 »
Ja, da wäre ich gerne dabei gewesen, da ich die Schlingnatter bisher noch nie gesehen habe.
... und denn auch noch gleich 2.
Bei mir in MeckPom gibt es sie leider nur an wenigen Stellen :(
Dafür is die Kreuzotter in meiner Ecke etwas häufiger zu sehen.

Gruß Basti

Glenn Halvor Morka

  • ***
  • Beiträge: 788
  • Süd-Norwegen
    • Edderkoppkroken (The spider corner)
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #13 am: 2009-11-04 22:45:31 »
Ich war in den Arm einmal vor 15 Jahren gebissen. Es fühlte sich an wie ein starker Faltenwespen stab(?). Ich hatte eine Schwellung der Größe von einem halben Tennisball, die dauerte ca. zwei Stunden. Dann ging die Schwellung und den Biss Site wurde nur noch Gelb und Blau in ein paar Tagen. Dann rieb sie in 14 Tagen. War nicht krank, und suchte keine krankenhaus auf. Man denke nur an, sie sind gefährlich, wenn sie Kinder, alte, haben oder Allergien.

Hier im Südosten von Norwegen, ist es durchaus Kreuzotter, aber nur selten Leute gebissen.



Glenn
"The Spider Corner"
http://www.edderkopper.net/

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4096
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #14 am: 2009-11-04 23:22:17 »
Wie jetzt? Hat Dich eine Schlange gebissen?

LG Katja

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4096
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #15 am: 2009-11-04 23:30:50 »
Ich dachte, Ihr habt sie mit dem Bagger woanders hin befördert. Oder war es eine andere Schlange?

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1138
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #16 am: 2009-11-05 09:46:25 »
hi,
da wo ich früher gewohnt hab waren/sind Schlingnattern nicht so selten, auch Ringelnattern findet man relativ häufig. Nur halt keine Vipera... dafür muss ich nach Frankreich fahren :-(

Sebastian Holzki

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #17 am: 2009-11-05 15:59:51 »
Hallo Bastian,

stimmt wohl, ist regional sehr unterschiedlich.
Bei uns sind Schlingnattern sehr selten.

Alexandra

  • ***
  • Beiträge: 680
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #18 am: 2009-11-06 23:17:57 »
Katja, Lars hat seine Schlingnattern behutsam weggebaggert, in Belzig. Glenn ist in Norwegen von einer Kreuzotter gebissen worden, vor 15 Jahren. Es war nicht schlimmer als ein Wespenstich. Denk' ich. ;)

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4096
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #19 am: 2009-11-07 00:49:50 »
Na, dann bin ich ja beruhigt.

LG Katja

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3554
Re: Ein besonderes Erlebnis. (Norwegen)
« Antwort #20 am: 2009-11-30 17:08:45 »
Hallo, vielleicht interessant.
Schlingnattern und Kreuzotter hatte ich schon im Terrarium.
Schlingnattern sind, wenn sie aus der Winterruhe kommen, sehr unbeweglich, später sehr flink und beißen gerne. wenn eine Eidechse gefressen wird, wird die tatsächlich umschlungen und wahrscheinlich erwürgt. Vor 20 Jahren gab es in meiner Wohngegend (südexponierter Hang zum beginnenden Bayerischen Wald viele. Mittlerweile wurden sie von Katzen umgebracht oder als vermeintliche Kreuzottern erschlagen. Ich wurde immer wieder von Leuten aus meiner Nachbarschaft angerufen - wegen der Giftschlangen.
Kreuzottern sind selten geworden. Sie werden natürlich immer noch erschlagen. In meinem Terrarium bekam einmal eine kohlrabenschwarze Mutter 14 Junge, die waren bleistift - lang und -dick. Etwa alle 20 min kam eine junge Schlange - in einer weichen "Eihaut" eingehüllt, diese Haut ist sofort geplatzt und die Jungen waren gleich aktiv. Alle gemustert wie "normale"Kreuzottern. Eine war tot, hatte keine Giftzähne. Der von mir gezogene Schluß, daß alle Neugeborenen keine Giftzähne hätten (haben sie und volle Giftdrüsen), war nicht richtig. Ich habe meinen Schülern immer wieder gezeigt, wie man eine kleine auf die (meine!!) Hand setzt, und daß sie, wenn sie durch den Ärmel kriecht, oben beim Hals wieder herauskommt.
Das habe ich dann allerdings bleiben lassen, als ich von den Giftzähnen erfuhr.
Ich hielt die Schlangen nur wenige Wochen aus Vorzeigegründen und hab sie dann wieder ausgelassen.
Leider habe ich damals keine Fotos gemacht.
Gruß Werner