Autor Thema: Australien 2017  (Gelesen 8331 mal)

Tobias

  • Gast
Re: Australien 2017
« Antwort #210 am: 2017-06-09 12:29:11 »
Wenn du das filmen würdest, wäre das ein viraler Hit. Ich stelle mir das gerade nur vor und muss lachen, obwohl es ja funktioniert.

Tobias

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #211 am: 2017-06-11 23:31:02 »
Nun bin ich meinem makrofotografischen Idol Nicky Bay ein Stück näher gekommen. Endlich: Eine Mirror Spider auf meinem Chip ;)
Thwaitesia-nigronodosa_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Thwaitesia-nigronodosa_BunyaMountains_17-03_01.jpg (137.32 KB . 1000x530 - angeschaut 310 Mal)

Auf einem Nachtspaziergang in den Bunya Mountains hingen die überall in Kopfhöhe in den Büschen herum. Und bevor ihr fragt: ich habe mich nicht hingesetzt und beobachtet, wie sich die Flecken verschieben. Dazu war es dort einfach zu interessant ;)

... weitere Arten von dieser Nacht:
Clubionidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Clubionidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg (250.42 KB . 1000x699 - angeschaut 350 Mal)
Araneidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-samale.jpg
*Araneidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-samale.jpg (140.86 KB . 1000x1130 - angeschaut 311 Mal)
Heteropoda-cf-jugulans_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Heteropoda-cf-jugulans_BunyaMountains_17-03_01.jpg (343.65 KB . 1000x727 - angeschaut 321 Mal)

In den Nachmittagsstunden zuvor hatten wir diese relativ große Salticide fotografiert (John schon gezeigt)
Salticidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Salticidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg (251.67 KB . 1000x902 - angeschaut 322 Mal)
Salticidae-spec_BunyaMountains_17-03_02.jpg
*Salticidae-spec_BunyaMountains_17-03_02.jpg (147.32 KB . 1000x617 - angeschaut 324 Mal)

Und noch aus dem Arcadia Valley (Standort zuvor im trockenen Inland) eine beeindruckende Cyrtophora
Cyrtophora-spec_ArcadiaValley_17-03_01.jpg
*Cyrtophora-spec_ArcadiaValley_17-03_01.jpg (81.78 KB . 1000x692 - angeschaut 319 Mal)

... und der Standard-Argoctenus, den man häufiger mal findet. Die Art scheint im Offenland in Gras zu leben. Ich finde hier sieht man eine schöne Analogie zu unseren Thanatus-Arten. Die ganze Zeichnung, der kontrastreiche Opisthosoma-Fleck, selbst die oben weißen und unten schwarzen Beine.
Argoctenus-cf-vittatus_Injune_17-03_01.jpg
*Argoctenus-cf-vittatus_Injune_17-03_01.jpg (231.85 KB . 1000x693 - angeschaut 326 Mal)
Argoctenus-cf-vittatus_Injune_17-03_02.jpg
*Argoctenus-cf-vittatus_Injune_17-03_02.jpg (238.33 KB . 1000x711 - angeschaut 325 Mal)

Arno

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4869
Re: Australien 2017
« Antwort #212 am: 2017-06-11 23:50:24 »
Oh, Thwaitesia nigronodosa ! Wunderschön! Ich hätt die ja eingefangen und dann in Ruhe beobachtet  :) Sag mal, die grüne Clubiona  als Nachtaufnahme: hast Du die so angeleuchtet oder phosphoresziert die ? In Australien ist ja alles möglich ;)
LG
Sylvia

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #213 am: 2017-06-11 23:58:35 »
Auf der dunklen Blattseite sah sie so aus (ein wenig gepusht beim rausrechnen des Fotos). Es gibt noch eins auf der hellen Unterseite. Da knallt sie nicht so raus.

Arno

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1439
Re: Australien 2017
« Antwort #214 am: 2017-06-12 07:04:06 »
Wow, die gruene Clubiona ist ja krass.

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3576
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Australien 2017
« Antwort #215 am: 2017-06-12 08:01:11 »
Der Edelstein auf Beinen gefällt mir besonders. Ich glaube diesen Thread muss man noch hundert mal anschauen, um allen (so toll fotografierten) Tierchen gerecht zu werden.
Die grüne Clubiona und die Arkys sehen aus, als wären sie von Haribo erfunden worden.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1439
Re: Australien 2017
« Antwort #216 am: 2017-10-28 12:08:13 »
Kein Tolles Foto, da nur Handy dabei - aber man sieht nicht alle Tage wie eine riesige Pompilidae eine grosse Sparassidae ueber einen Weg zieht und in eine Spalte bugsiert.

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1922
Re: Australien 2017
« Antwort #217 am: 2017-10-28 14:43:26 »
Klasse Bilder Arno!

Ist das die Salticidae die wir in den Bunya-Mountains am Eingang zum Wald an der Holzwand gesehen haben?

Es könnte eine Cosmophasis-Art sein

Die Cyrtophora ist wohl C.moluccensis

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1922
Re: Australien 2017
« Antwort #218 am: 2017-11-04 11:38:53 »
Während unserer Australien-Tour haben wir Loclan im Australia-Musuem in Sydney besucht, der uns dort ein lebendes Exemplar der Tasmanische Höhlenspinne Hickmania troglodytes präsentieren konnte die von Jonas gesammelt wurde (siehe Bild)

Jetzt gibt es eine neue Doku über diese insteressante Höhlenspinne in ihrem natürlichen Lebensraum:

https://www.arte.tv/de/videos/073109-000-A/unter-tage-in-tasmanien/

https://www.youtube.com/watch?v=sdwPUpm9ys8


Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #219 am: 2017-11-22 19:41:12 »
Es gibt nun eine Bestimmung von Jonas zu dieser merkwürdigen Spinne:




Zitat von: Jonas Wolff
Die von dir im Dry Canyon gefundene und später fotografierte vermeintliche Lycosidae ist eine freijagende, ecribellate Amaurobiidae: Storenosoma cf. terraneum! Das hätte ich ja nun ganz und gar nicht erwartet, auch wenn die erste Prognosen Lycosidae und Zodariidae irgendwie immer komisch waren.

Da kann ich mich nur anschließen.

Arno

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1922
Re: Australien 2017
« Antwort #220 am: 2017-11-22 22:53:04 »

Danke für die Info Arno! Sehr interessant!

Weitere Infos zu der Art gibt es im WSC:

http://www.wsc.nmbe.ch/refincluded/6205

Danke auch an Jonas!


Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1439
Re: Australien 2017
« Antwort #222 am: 2017-12-13 03:03:07 »
Hatten grade dieses Wochenende eine beim Campen unterm Zelt, wie sich am naechsten Morgen beim Zeltabbau herausgestellt hat. Das Zelt muss das Tier so gestoert haben, dass es seine Roehre verlassen hat, was bei den Weibchen aeusserst selten vorkommt.

Uebrigens wurden Prof. Herberstein und ich zusammen mit Lachlan (der jetzt im Taronga Zoo arbeitet) fuer die Sat1-Sendung 'Grenzenlos' interviewed. Es ging v.a. darum, wo man als Australien-Urlauber auf diese Tiere trifft und was man im Falle eines Bisses macht. Die Sendung soll im Januar ausgestrahlt werden.

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1922
Re: Australien 2017
« Antwort #223 am: 2017-12-18 17:34:30 »

Lieber Jonas, für einen Arachnologen wäre es ein sehr ehrenvoller Tod gewesen! ;-)

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #224 am: 2017-12-31 19:08:58 »
Hallo Forum,

Mein Umzug nach München, das drum und dran, hat die Bearbeitung der Australien-Spinnenbilder unterbrochen. Nun hatte ich über die Feiertage etwas Zeit, weiter zu machen ...

Die meisten Arten stammen aus den Bunya Mountains, von einer sehr ergiebigen Nachtwanderung.

Und hiermit möchte ich allen einen guten Rutsch und später ein tolles neues Jahr wünschen!

Amphinectidae-spec_ArcadiaValley_17-03_01.jpg
*Amphinectidae-spec_ArcadiaValley_17-03_01.jpg (186.29 KB . 1000x695 - angeschaut 128 Mal)
Clubionidae-spec2_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Clubionidae-spec2_BunyaMountains_17-03_01.jpg (353.18 KB . 1000x757 - angeschaut 131 Mal)
Corinnidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-female.jpg
*Corinnidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-female.jpg (182.79 KB . 1000x617 - angeschaut 127 Mal)
Mygalomorphae-spec_BunyaMountains_17-03_01-juv.jpg
*Mygalomorphae-spec_BunyaMountains_17-03_01-juv.jpg (214.07 KB . 1000x789 - angeschaut 128 Mal)
Desidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-female.jpg
*Desidae-spec_BunyaMountains_17-03_01-female.jpg (244.45 KB . 1000x668 - angeschaut 130 Mal)
Desidae-spec_BunyaMountains_17-03_02-female.jpg
*Desidae-spec_BunyaMountains_17-03_02-female.jpg (285.44 KB . 1000x698 - angeschaut 129 Mal)
Scutigeridae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Scutigeridae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg (264.93 KB . 1000x667 - angeschaut 132 Mal)
Scutigeridae-spec_BunyaMountains_17-03_01-detail.jpg
*Scutigeridae-spec_BunyaMountains_17-03_01-detail.jpg (321.03 KB . 1000x1000 - angeschaut 136 Mal)

...


Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #225 am: 2017-12-31 19:11:01 »
...

Segestriidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg
*Segestriidae-spec_BunyaMountains_17-03_01.jpg (114.91 KB . 1000x561 - angeschaut 130 Mal)
Segestriidae-spec_BunyaMountains_17-03_02.jpg
*Segestriidae-spec_BunyaMountains_17-03_02.jpg (188.72 KB . 1000x678 - angeschaut 124 Mal)
Toxopidae-spec_Tasmanien_17-02_02-male.jpg
*Toxopidae-spec_Tasmanien_17-02_02-male.jpg (289.12 KB . 1000x624 - angeschaut 130 Mal)
Sidymella-spec_BunyaMountains_17-03_02-female.jpg
*Sidymella-spec_BunyaMountains_17-03_02-female.jpg (239.84 KB . 1000x825 - angeschaut 130 Mal)
Thomisidae-spec_CarnarvonNP_17-03_01-female.jpg
*Thomisidae-spec_CarnarvonNP_17-03_01-female.jpg (133.96 KB . 1000x644 - angeschaut 126 Mal)
Thomisidae-spec_CarnarvonNP_17-03_02-female.jpg
*Thomisidae-spec_CarnarvonNP_17-03_02-female.jpg (134.09 KB . 1000x682 - angeschaut 126 Mal)

Arno

Jörg Pageler

  • *****
  • Beiträge: 5177
  • Oldenburg i.O.
Re: Australien 2017
« Antwort #226 am: 2017-12-31 19:48:07 »
Moin Arno,

der Spinnenläufer ist ja klasse! Wie groß war der?

Und ist es Zufall, daß die Desidae (jedenfalls für die Augen eines Laien) fast wie Drapetisca socialis aussieht? Oder sind die enger verwandt?

Viele Grüße und einen guten Rutsch,
Jörg

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3576
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Australien 2017
« Antwort #227 am: 2018-01-01 20:04:01 »
Hallo Arno,
klasse Bilder. Vielen Dank für die lieben Wünsche.
Dir auch ein fantastisches Neues Jahr.

Die Thomisidae ist phänomental.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2110
Re: Australien 2017
« Antwort #228 am: 2018-01-01 21:12:53 »
Salü Arno,

Immer wenn ich solche Monsterhundertfüssler sehe, fängt meine Hand an zu schmerzen ...
Die Thomiside ist so was von hübsch!

Und a guats Neus!
Herzlich, Roman

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14396
    • mein g+
Re: Australien 2017
« Antwort #229 am: 2018-01-02 00:31:48 »
@Spinnenläufer: ja, der war etwas größer, als die südeuropäischen Exemplare. Auf dem Rückweg von einer Nachtwanderung fand ich den an einem Stück Holz hinterm Ferienhaus. Das schöne war, dass er auch im Licht der Stirnlampe sitzen blieb. Also holte ich die gesamte Fotoausrüstung noch mal aus dem Rucksack und machte die Bilder – auch wenn diese Tiere ja eigentlich nicht im Fokus standen.

@Jörg: Nein, verwand sind die gewiss nicht. Desidae ist hier auch nur eine kühne Vermutung. Die Spinnen dieser Familiengruppe sind schwer einzuschätzen. Vielleicht kann Jonas noch mal genaueres sagen. Ich habe mich bei der Diagnose von der Cheliceren-Form, Beinen, allgemeinem Habitusbild leiten lassen. Die klassischen Desidae sind allerdings blass und ungezeichnet und leben im Watt.
Die Ähnlichkeit mit Drapetisca könnte auf ähnlichen Lebensraum zurückzuführen sein. Das zweite der beiden Bilder ist in Original-Fundsituation (Nachts) aufgenommen. Die Art läuft wahrscheinlich nachts auf der Borke herum.

@Krabbenspinne: Ihr meint sicher die kompakte Art. Die habe ich nur ein einziges Mal gefunden. Ein Weibchen, welches seinen Eikokon bewachte. Eine zusammengerollte, trichterförmige Blatt-Tüte hing in Überkopfhöhe über dem Wanderweg. Als ich sie untersuchen wollte, fiel das Tier herauf und plumpste nach unten. Die Art scheint in Bäumen (Blätter) zu leben, hat gute Fußscopula. Ich weiß nicht, ob das schon eine Vogelkot-Metapher ist?

Arno

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1922
Re: Australien 2017
« Antwort #230 am: 2018-01-03 00:04:27 »

Klasse Bilder Arno!!

Die schöne Krabbenspinne ist eine Cymbacha spec.

Ich kann mich daran erinnern das ich die in deinem Röhrchen zuerst garnicht richtig als Krabbenspinne erkannt habe-Ich denke daher das deine Vermutung bezüglich dieser Vogelkot-Tarnung passt

Hier noch eine klasse Seite über Australische Spinnen:

http://www.arachne.org.au/01_cms/details.asp?ID=2120

Und noch eine über die Australische Springspinne Maratus robinsoni:

https://eurekalert.org/pub_releases/2018-01/uoa-nsr010218.php

LG John


Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1439
Re: Australien 2017
« Antwort #231 am: 2018-01-03 02:22:00 »
Von mir auch alle guten Wuensche zurueck.

Zu den "Desidae spec" und "Amphinectidae spec" kann ich nichts sagen. Das ist hier nicht so einfach wie in Deutschland. Tatsaechlich sind die Amphinectidae nach Wheeler et al. in den Desidae aufgegangen. Artenreicher sind aber die Stiphidiidae, und bis jetzt stellte sich immer alles, was ich zunaechst nicht zuordnen konnte als Stiphidiidae heraus. Dieser ganze Komplex - von Wheeler et al. "Marronoid clade" genannt, und traditionellerweise "Amaurobioidea" ist taxonomisch aeusserst knifflig und es gibt keine (!) Merkmale um beispielsweise Stiphidiidae und Desidae voneinander abzugrenzen. Selbst bei den Amaurobiidae kommt man hier mit den Merkmalen, die wir in Mitteleuropa benutzen, nicht weiter. Das Problem mit diesem ganzen Komplex ist allein schon erkennbar an der Unklarheit welcher Familie die Wasserspinne Argyroneta aquatica zugehoerig ist. Tatsaechlich haben Taxonomen neu beschriebene Gattungen immer der Aehnlichkeit anderer Gattungen zugeordnet und damit den Familienstatus willkuerlich festgelegt. Wenn man diese Tiere bestimmen will, muss man saemtliche Erstbeschreibungen divierser Gattungen und Familien durcharbeiten (Familien- und Gattungs-Schluessel gibt es nicht, wenn man Glueck hat gibt es noch Artschlussel innerhalb von Gattungen, die sind aber auch nicht immer vollstaendig). Pro Art sitze ich da mehrere Stunden. In vielen Faellen ist auch ueberhaupt keine Bestimmung moeglich, weil noch gar keine Beschreibung vorliegt. In diesem Fall ist es auch nicht moeglich das Tier einer Familie zu zu ordnen, so enttaeuschend das auch ist! Und ich arbeite hier zusammen mit Helen Smith und Graham Milledge vom Australian Museum, die beide auch an diesen Gruppen gearbeitet und einige Arten beschrieben haben. Ihr Vorgehen ist das Gleiche. Ausnahmen sind natuerlich einige Gattungen, die durch besondere Merkmale auffallen, wie Desis und Paramatachia, oder auch sehr haeufige Spinnen, wie Badumna insignis und Badumna longinqua, die man einfach vom Sehen her kennt.
Trotzdem, ich denke diese Spinnen sind sehr interessant, und dies sind vermutlich auch die ersten Fotos solcher Arten, aber eine - noetige - Revision der Amaurobioidea wuerde wohl eine ganze Forscherkarriere kosten.

Die Toxopidae ist eine Toxopsoides sp. (unbeschrieben).