Autor Thema: Logunyllus albifrons  (Gelesen 964 mal)

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Logunyllus albifrons
« am: 2017-05-08 13:47:49 »
Hallo,

für Logunyllus albifrons gibt es laut SoE keine europäischen Nachweise. Im Wiki wird die Art allerdings für Spanien gelistet. Die Referenz "Morano (2005)" auf die das Wiki aktuell verweist, ist nicht mehr aktuell bzw. auch gar nicht mehr existent, da es sich um eine Web-Quelle gehandelt hat. Die gültige Checkliste ist hier verfügbar und aus dem Jahre 2014. Sowohl die Art als auch die alte Referenz sollte aus dem Wiki entfernt werden. Letztere natürlich nur, wenn keine weiteren Nachweise darauf verweisen.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #1 am: 2017-05-08 14:49:54 »
für Logunyllus albifrons gibt es laut SoE keine europäischen Nachweise.

Was bedeutet "SoE"?

Eigenltich müsstest Du selbst über ausreichende Rechte im Wiki verfügen, Fehler zu eliminieren.

Martin

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #2 am: 2017-05-08 14:55:35 »
Zitat
Was bedeutet "SoE"?

Spiders of Europe

Zitat
Eigenltich müsstest Du selbst über ausreichende Rechte im Wiki verfügen, Fehler zu eliminieren.

Das weiß ich nicht. Handelt es sich hier nicht um eine Änderung in der DB? In jeden Fall bräuchte ich dafür aber eine Einweisung. Bisher habe ich nur Bilder eingepflegt und ein-zwei kleinere Textpassagen geändert.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #3 am: 2017-05-08 15:25:53 »
Du musst auf der Gattungsseite auf das "X" in der Spalte ES klicken
albifrons.PNG
*albifrons.PNG (12.03 KB . 401x252 - angeschaut 107 Mal)

und kannst das (wenn die Rechte stimmen) den zu markierenden Nachweis dort direkt löschen.

deletealbifrons.PNG
*deletealbifrons.PNG (57.23 KB . 571x334 - angeschaut 104 Mal)

Probiere das bitte mal aus.

Martin

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #4 am: 2017-05-08 19:09:30 »
Super, hat geklappt.

Wie bekomme ich heraus, welche Nachweise noch auf dieser alten Arbeit beruhen?

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #5 am: 2017-05-09 00:12:51 »
Wie bekomme ich heraus, welche Nachweise noch auf dieser alten Arbeit beruhen?

Da musste ich selber erstmal schauen. Anscheinend hier: Checklisten-Einträge anzeigen und löschen (1132 Spezies).

Aber BITTE nicht gleich alles löschen! Nur wenn sichergestellt ist, dass neuere Daten vorhanden sind.

HTH

Martin

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #6 am: 2017-05-09 08:09:49 »
Ich bin mit dem Löschen von Daten von Berufswegen her sehr vorsichtig  ;)

Unabhängig davon, wäre mir das aber auch gar nicht möglich gewesen:

Zitat
Du bist aus dem folgenden Grund nicht berechtigt, ⧼action-cledit⧽:
Diese Aktion ist auf Benutzer beschränkt, die einer der Gruppen „Administratoren, Checklisteditor“ angehören.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #7 am: 2017-05-09 11:12:44 »
Dein Einzelnachweis konntest Du doch aber löschen. Und die eben genannte Anzeige zeigt Dir an, welchen Arten auf diese Quelle referenziert sind.

In meinen Augen wäre es sinnvoll, wenn man die Artnamen der Liste ins Wiki referenziert, so dass man im Einzelfall mal draufklicken kann. Diese Möglichkeit fehlt noch.

Martin

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #8 am: 2017-05-09 11:14:55 »
Zitat
Dein Einzelnachweis konntest Du doch aber löschen.

Ja.

Zitat
Und die eben genannte Anzeige zeigt Dir an, welchen Arten auf diese Quelle referenziert sind.

Es zeigt mir keine Liste an, sondern nur oben genannte Meldung.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4595
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #9 am: 2017-05-09 15:11:02 »
1. zur Fehlermeldung: kann ich momentan nicht erklären. Michael hat die notwendigen Rechte, und die Abfragen sind lt. Mediawiki-Code äquivalent. Muss ich später nochmal anschauen.

2. zur Checkliste: Leider können wir die neuere Checkliste nicht einfach so übernehmen: lt. http://www.ennor.org/iberia/conduse.html : "It is explicitly forbidden to incorporate the data into other databases."

3. zu den Links: Werde ich einbauen.

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2207
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #10 am: 2017-05-10 11:04:35 »
Zitat
2. zur Checkliste: Leider können wir die neuere Checkliste nicht einfach so übernehmen: lt. http://www.ennor.org/iberia/conduse.html : "It is explicitly forbidden to incorporate the data into other databases."

Geht es da aber nicht lediglich darum die konkreten Nachweise in eine andere DB zu übernehmen. Wir möchten ja lediglich die Seite als Referenz für den Nachweis einer Art in Spanien oder Portugal nutzen. Das sollte m.E. auf jeden Fall erlaubt sein.

Unabhängig davon würde ich aber lieber die Primärliteratur als Referenz verwenden statt diese Online-Liste - natürlich nur wenn sich Nachweise aus der Checkliste auch auf derartige Arbeiten beziehen.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #11 am: 2017-05-10 11:36:08 »
Unabhängig davon würde ich aber lieber die Primärliteratur als Referenz verwenden statt diese Online-Liste - natürlich nur wenn sich Nachweise aus der Checkliste auch auf derartige Arbeiten beziehen.

Mit diesem Tool werden auch Primäquellen verwaltet. Und Primärquellen sind natürlich immer vorzuziehen.

Was Spinnen betrifft, noch besser und eigentlich auch auf der ToDo-Liste, ist der Datenaustausch mit araneae. Das sollten wir mittelfristig mal anvisieren. Dann brauchen wir nur noch Vorkommen von Nichtspinnen (also Opiliones, Pseudoskorpione, ...) pflegen. Ein großes Problem sind nämlich unterschiedliche Verbretungsangaben zwischen Wiki und araneae; das hat Ambros Hänggi schon vor ein paar Jahren moniert. Bei Pseudoskorpionen sehe ich hinsichtlich Primärquellen schwarz. Für Acari erst recht.

1. zur Fehlermeldung: kann ich momentan nicht erklären.

Am besten jegliche Restriktion entfernen und den Löschbutton ausdrücklich auch. Dann ist das ein rein informelles Tool. Alles andere ist viel zu gefährlich.

Martin

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4595
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #12 am: 2017-05-10 13:39:20 »
1. zur Fehlermeldung: kann ich momentan nicht erklären.

Am besten jegliche Restriktion entfernen und den Löschbutton ausdrücklich auch. Dann ist das ein rein informelles Tool. Alles andere ist viel zu gefährlich.

Hä? Dann könnte man nur noch einzelne Nachweise löschen.

Die Restriktion auf die Benutzergruppe hat ja gerade den Zweck, dass nur die das machen, die hoffentlich wissen, was sie tun.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #13 am: 2017-05-11 08:48:07 »
Hä? Dann könnte man nur noch einzelne Nachweise löschen.

Die Restriktion auf die Benutzergruppe hat ja gerade den Zweck, dass nur die das machen, die hoffentlich wissen, was sie tun.

Und wenn nicht, korrumpiert man das Wiki im Handstreich. Wozu wird das Feature benötigt?

IMHO ist es gerade notwendig, jeden Einzelnachweis zu prüfen, bevor er gelöscht wird (Ausnahme: eine neue Version einer alten Quelle ist für die spez. Art vorhanden – das hatten wir an anderer Stelle diskutiert).

Martin

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4595
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Logunyllus albifrons
« Antwort #14 am: 2017-05-11 13:22:29 »
Wenn man z. B. aus Versehen die gleichen Nachweise zweimal importiert hat. Willst du dann 1000 Nachweise einzeln wieder löschen?

Es wundert mich, dass du das in Frage stellst, wo du doch selbst die gleiche Funktion in der Vorgängerversion implementiert hast.