Autor Thema: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)  (Gelesen 2019 mal)

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1262
nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« am: 2017-05-28 14:33:29 »
Hallo,
das Wochenende war schön für einen kurzen Trip ins Allgäu, hier ein paar Ergebnisse der Nachtwanderung am Bergbach:
Pic1: Ischyropsalis hellwigii (der Grund, warum ich die Kamera überhaupt ausgepackt habe..), Jungtier
Pic2: Arctosa, aber welche? mir fällt da nur A.maculata ein, aber die soll recht selten sein..
Pic3: Paranemastoma bimaculatum, fett und rund, und in Unkenntis der Angaben im Wiki diesmal mit goldenen statt silbrigen Flecken
Pic4: Nelima, vermutlich silvatica: Männchen waren zahlreich unterwegs (recht früh im Jahr wie ich finde), Weibchen keine?!
Pic5: Jungtier von Gyas, immer sehenswert wegen der beachtlichen Größe..
Siegfried

Jörg Pageler

  • Gast
Re: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« Antwort #1 am: 2017-05-28 15:04:50 »
Hallo Siegfried,

goldene Flecken an einem Paranemastoma haben auch was!  8)

Der vermeintliche Nelima ist aber ein Amilenus aurantiacus-Herr.

Viele Grüße,
Jörg

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5232
Re: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« Antwort #2 am: 2017-05-28 15:17:31 »
Sehr schön! Danke Siegfried... hier auf Borkum begegne ich derart selten einem Knecht, dass es schon an ein Wunder grenzt, wenn ich mal einen sehe;)
Und : bei Knechtbildern denke ich immer gleich an den Kalender ;)
LG
Sylvia

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1262
@ Jörg
« Antwort #3 am: 2017-05-28 16:22:06 »
Hallo, Danke für die Korrektur,
da stand ich voll auf der Leitung!
Siegfried

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1262
Hahniidae
« Antwort #4 am: 2017-05-29 22:59:01 »
Hallo,
hier noch ein Nachtrag, eine Hahniidae. Gefunden unter einem Stein direkt am Bach. Leider zu klein und zu flink für eine Lebend-Aufnahme, daher "nur" die Leiche nachgereicht. Ich kenne mich mit der Familie überhaupt nicht aus - weiss jemand näheres?
Siegfried

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 3226
  • neue E-Mailaddresse
Re: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« Antwort #5 am: 2017-05-29 23:19:44 »
In einer Gruppe in FB wurde neulich ein ähnliches Tier als "vermutlich Antistea elegans" bestimmt.
Simeon

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« Antwort #6 am: 2017-05-29 23:49:34 »
Ja, das ist A. elegans.

Bei der Arctosa vermutlich auch A. maculata. Aber 100%ig kann man das anhand des Fotos nicht sagen.

Arno

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1262
@ Arno
« Antwort #7 am: 2017-05-30 00:08:29 »
Hallo,
was käme denn ausser Arctosa maculata noch ernsthaft in Frage? A.leopardus kenn ich hier vom Bodensee, die isses nicht. A.cinerea ist deutlich größer. Das hier zur Diskussion stehende Tier ist ein adultes Weib..
Siegfried

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: nächtliches Allgäu (haupts. Knechte)
« Antwort #8 am: 2017-05-30 08:19:45 »
A. stigmosa scheint noch recht ähnlich zu sein, ist aber noch seltener nachgewiesen als maculata. Alle anderen „deutschen“ Arten kann ich ausschließen.

Arno