Autor Thema: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel  (Gelesen 4048 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #30 am: 2017-06-09 11:32:54 »
NSG Frieshemer Busch am 26.05.2017 50.768670, 6.797419. Habitat wie oben beschrieben.

Martin

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2211
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #31 am: 2017-06-09 11:46:43 »
Zitat
Habitat wie oben beschrieben.

Ich dachte, das NSG besteht aus einer großen Vielfalt an unterschiedlichen Lebensräumen. Habe ich da etwas missverstanden?

Habt Ihr Aufzeichnungen zur Sammelmethode der einzelnen Tier gemacht? Die wird ja später auch für den Atlas benötigt.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3592
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #32 am: 2017-06-09 12:38:13 »
Hallo,
also das NSG hätte eigentlich verschiedene Habitate haben sollen. Die Tümpel waren aber ausgetrocknet. Der Wald, wenn erreichbar und zugänglich, nahezu spinnenlos.
Wie man am ersten Bild sieht (im Hintergrund ist Jonanthan) waren die vielen Grünflächen tatsächlich nur grün. Die Betreuer des NSG haben da nach Angabe unseres "Begleiters" viel Spaß am Mähen mit dem Aufsitzmäher. Das hat mich dann doch etwas entsetzt, da in unseren NSG's vor Ort nur im späten Herbst oder im frühen Frühjahr gemäht wird und deshalb im Juni tolle Blühflächen zu bewundern sind. Irgendwie hatte ich das dort auch erwartet ....
Aber in den Grünflächen und den darin befindlichen Gehölzen gab es dafür Unmengen an Spinnen-Individuen. Soetwas hatte ich bislang noch nie.

Das Bild Eifelgold habe ich gewählt, weil mir gesagt wurde, dass es in der Eifel unglaublich viel Gingster geben soll und dieses deshalb "Eifelgold" genannt wird.

Zu Katja:
Ich war mehr als erstaunt, wie stark sie sich engagiert hat. Aus meinen Anfängen weiß ich, wie frustrierend es ist, wenn man zwar Tierchen findet, aber erstmal keines benennen kann. Da hat sie eine deutlich höhere Frustrationsschwelle als ich.

Außerdem waren sie und Jonathan organisatorisch unversichtbare Teammitglieder. Denn die haben uns den Rücken frei gehalten. Sei es, dass sie den Einkauf oder Kochen und Spülen und sonstiges Gedöns übernommen haben. Arno hat z.B. bereitwillig seinen Autoschlüssel an Katja übergeben, damit sie die Zeit nutzen konnte um einzukaufen. Ich selbst war nur Handlanger zur Archivierung, aber das hat mir sehr gefallen.

Weitere Einblicke - siehe Bilder. Ich habe nur mit Makro fotografiert und hauptsächlich am ersten Sammeltag, am zweiten hat mir die Hitze ziemlich zugesetzt. Ach, und wer Arno auf den Bildern vermisst: - Arno ist dort, wo er immer ist - irgendwie weg.

Mein Fazit dieser Exkursion:
Das war die spinneneffektivste, an der ich je teilgenommen habe. Der Teamgeist war grandios. Das einzige, was ich gerne hergegeben hätte, wären 5-10 Grad Außentemperatur gewesen (aber die wollte keiner haben).

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3592
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #33 am: 2017-06-09 12:43:08 »
Zitat
Ist denn die richtige Probe an Michael S. gegangen?

Ich könnte mir vorstellen, dass das falsche Tierchen im Röhrchen gelandet ist. Das könnte man prüfen, indem man alle Ballus-Röhrchen nachuntersucht. Waren das viele, Martin?
Wenn ein Teilnehmer ein Tier bestimmt hatte, bekam ich die Nummer und den Namen des Tierchen und habe das Röhrchen vorbereitet. Der Teilnehmer, in diesem Fall Michael hat dann die Zeile in der Liste ergänzt und anschließend das Tier in mein Röhrchen gepackt. Wenn dann im Blockschälchen Ballus neben Sibianor gelegen ist, wäre eine Verwechslung denkbar.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Tobias

  • Gast
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #34 am: 2017-06-09 13:00:42 »
Ja Katja, zeig mal her. Frauen haben meinem Gefühl oftmals mehr Talent für das Zeichnen von Genitalien (von Spinnen)  :P.

Aber um ernst zu bleiben: Ich habe das schon oft an der Uni gesehen, dass Studentinnen auf Anhieb sehr gut zeichnen, während die Studenten aus dem Studiengang sich da allgemein schwerer tun.

Unter den Arachnologinnen gibt es nur sehr wenige, die keine guten Zeichnungen machen oder gemacht haben: Ute Grimm, Elke Jantscher, Cleopatra Sterghiu, Nadine Dupérré, Anna Dippenaar-Schoemann .... alles Autorinnen, mit deren Zeichnungen ich sehr gerne bestimme und die in vielen Fällen die besten Zeichnungen "ihrer" Gruppe geliefert haben.

Die Ziegen scheinen mir zumindest teilweise Walliser Schwarzhalsziegen  zu sein.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #35 am: 2017-06-09 22:49:33 »
Ihr habt Ebrechtella tricuspidata fotografiert, aber nicht mitgenommen? Gmpfl! Die fehlt in der Artenliste und es gibt kein Belegtier.

Deine Makros werden immer besser, Eveline!

@Tobias: Katja hat Spinnen gezeichnet. Ich glaube nicht, dass sie Genitalien gezeichnet hat.

Was Ballus chalybeius an geht. Die Tiere die ich für GBOL abgezeigt hatte, waren definitiv Ballus chalybeius und ich denke, die anderen im Gläschen auch.

Das ganze Gebiet war ein Flickenteppich von Trockenrasen, kleinräumigen Heiden und Grasflächen. Wir haben diese Habitate nicht differenziert. Auftrag war ja, die Spinnen des NSGs zu erfassen. Daher habe ich in dem Punk etwas schlampiger gearbeitet als ich es tue, wenn ich allein unterwegs bin. Die wenigen ausgetrockneten Feuchtstellen, in denen noch geringfügig bodennahe Restfeuchte erhalten war, hatten wir da mit einbezogen. Wenn Du als Habitat Trockenrasen angibst, bist Du auf der sicheren Seite. Ballus c. wird kein Fund der Feuchträume sein; Glyphesis servulus aber wohl schon.

Die hohe Artenzahl ist kein Zufall. Gut die Hälfte der Arten wurden mit dem Sauger erfasst; die meisten davon exklusiv:
Methoden.PNG
*Methoden.PNG (19.75 KB . 722x490 - angeschaut 253 Mal)

Der Erfolg entstammt der Gesamtsumme. Erstaunlich finde ich die Höhe des Anteils des Handfanges. Gesiebt hatte ich nur kurz vor Schluss, als wir uns die Zeit des Wartens auf die Organisatoren vertrieben. Dafür ist der Anteil am Gesamtfang doch recht groß (ca. 1 h Gesiebe gleichauf mit dem Klopfschirmeinsatz des ganzen Tages). Sieben von Streu ist eine sehr effektive Fangmethode, die ich zu Gunsten des Saugers vernachlässigt hatte. Die anderen hatten leider nichts zum Sieben dabei.

Martin

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #36 am: 2017-06-10 05:53:53 »
Kleine Anekdote am Rande: Ich hatte Jonathan bis Hamburg mitgenommen. Während der Fahrt hatten wir uns angeregt über unterschiedliche Themen unterhalten. In einem Zusammenhang benutzte ich das Wort "Strafbefehl", worauf hin sich plötzlich mein Navi mündlich meldete und ich "Sprachbefehle" angeben konnte. Dass hat dann für den Rest der Fahrt für reichlich Kurtzweil gesorgt, weil das Gerät die neue Zielanweisung zum Hamburger ZOB nicht verstand ('ZOB' ist wohl zu kurz für das Gerät, um das Wort zu verstehen – immerhin erkannte es 'Strafbefehl' und 'Arschbefehl' synonym als 'Sprachbefehl' – so präzise wie ein menschliches Gehirn kann so ein kleiner Computer Sprache eben nicht vertehen; und das multilingual!), erst als wir die Straße ansagten, konnten wir mündlich ein neues Ziel vorgeben.

Durch diesen Verhörer des Navis, habe ich endlich erfahren, wie ich bei dem Gerät Sprachbefehle eingeben kann; dass es möglich war, wusste ich, aber nicht, wie.

Martin

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3592
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #37 am: 2017-06-10 15:48:33 »
Zitat
Ihr habt Ebrechtella tricuspidata fotografiert, aber nicht mitgenommen? Gmpfl! Die fehlt in der Artenliste und es gibt kein Belegtier.
Ja, die haben wir dann abends gemeldet. Ich dachte auch, ihr hättet einen Datensatz dazu angelegt. Zumindest hast Du uns gerüffelt und wir haben brav am nächsten Tag Männlein und Weiblein der Art eingesammelt. Katja und ich haben auch nicht jedes Tier mitgenommen. Mangora acalypha z.B. da eindeutig im Feld bestimmbar, haben wir sie nur notiert und alle Individuen freigelassen. Desgleichen mit Ebrechtella tricuspidata und Pisaura mirabilis. Auch bei Brigattea latens haben wir nur wenige mitgenommen.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #38 am: 2017-06-10 18:55:49 »
[…] Arno ist dort, wo er immer ist - irgendwie weg. […]

Irgendwie habe ich das Gefühl, mich hier verteidigen zu müssen ... ;)
Ich bin halt ein sehr mobiler Mensch. Das scheine ich von meinen ebenfalls rastlosen Eltern (beide!) übernommen zu haben. Letztere hat das in meiner Kindheit allerdings einige graue Haare beschert, denn ich muss ständig irgendwo unterwegs gewesen sein („hyperaktiv“ nennt man das heute).

Auf solchen Exkursionen bin ich oft spürbar energiegeladen und ich liebe das Gefühl, eine Distanz überwinden zu müssen, um ein Ziel zu erreichen. Dafür verausgabe ich mich auch gerne. Wenn die anderen mehr oder weniger um den Standort herum sammeln, übernehme ich fast automatisch den Part des „Kundschafters“ und suche eher Ziele in einem größeren Radius.

Mein guter Orientierungssinn bringt mich immer wieder zurück (zur Gruppe). Trotzdem handle ich mir mit diesem Verhalten ab und zu auch Ärger ein – Martin hat z.B. in BosnienHG mal besorgt nach mir gesucht, weil es Dämmerte und ich noch nicht zurück war ...

Hm ... ja, das begleitet mich schon mein Leben lang. Das ist wohl so ... ein Teil meiner Persönlichkeit.

Arno

Katja Merches

  • Beiträge: 5
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #39 am: 2017-06-11 20:49:09 »
Weil ja nach meinen Zeichnungen gefragt wurde:

Ich weiß nicht, ob du sie gesehen hast, Martin, aber das war eigentlich nur Kritzelei. So wirklich lange saß ich ja auch nicht am Bino. Aber ihr könnt die gerne sehen: nächter Post

In meinen neuen Post bei "Spinnen Europas bestimmen" habe ich noch Zeichnungen, die ich gestern von einer Spinne gemacht habe. Da hatte ich ein lebendiges Modell, weshalb da sicherlich nicht alles stimmt, aber ich bin gespannt, auf eure Antwort, ob ich wenigstens mit der Gattung richtig liege.

@Martin: Bei unseren Studenten konnte ich, zumindest bei Gewebezeichnungen, noch keine geschlechtsspezifischen Tendenzen bzgl. Zeichentalent feststellen. Die besten Bilder kamen zwar von einer Studentin, die schlechtesten aber auch  ;)  Aber das freut mich natürlich, dass so viele Frauen gerne und gut Spinnen zeichnen.

Zitat
Das Bild vom Wald finde ich sehr gut. Wie hast Du diese Perspektive hin bekommen?
Das war pures Anfängerglück. Ich habe nur eine Canon S110 und da hat sie die Lichtintensität zufällig mal richtig gewählt  :D

Übrigens bin ich sehr stolz, dass ich nur Eveline fragen musste, ob es eine Fettspinne gibt, und dann alleine das Lösungswort von Jonathans Kreuzworträtsel herausbekommen habe. Komplett ausfüllen konnten wir es aber dann doch nicht.

Katja
« Letzte Änderung: 2017-06-12 02:28:56 von Martin Lemke »

Katja Merches

  • Beiträge: 5
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #40 am: 2017-06-11 20:51:21 »
Wolfspinne.jpg
*Wolfspinne.jpg (34.1 KB . 300x276 - angeschaut 223 Mal)

???.jpg
*???.jpg (27.67 KB . 400x293 - angeschaut 227 Mal)

Coelotes cf. terrestris.jpg
*Coelotes cf. terrestris.jpg (33.68 KB . 400x278 - angeschaut 233 Mal)

Plattbauchspinne.jpg
*Plattbauchspinne.jpg (20.69 KB . 400x149 - angeschaut 304 Mal)
« Letzte Änderung: 2017-06-11 22:48:11 von Arno Grabolle »

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5587
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #41 am: 2017-06-13 10:39:08 »
Vielen Dank für den Bericht bisher!

Da ich grade etwas unter Stress stehe, weiss ich gar nicht, wann ich mich hier beteilige... Mir hat es in Jedem Fall großartigen Spaß gemacht!

Die Philodormus rufus war glaube ich von mir, aus Ulme oder Eiche und die Episinus angulatus sind mir leider verstorben.

Die Wiese am Samstag war keine Ackrbrache :)

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #42 am: 2017-06-15 07:53:43 »
Die Wiese am Samstag war keine Ackrbrache :)

Sondern (dies ist eine Frage)? Zu meinem Verständins: Agrarland aber doch in jedem Fall. Eine Weide war es nicht und Feldfrüchte waren nicht vorhanden.

@Eveline: Das Foto von Brigittea latens sollte ins Wiki.

Martin

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5587
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #43 am: 2017-06-15 13:21:30 »
Vllt eine Mähwiese abr eine BRache hätte nch meinem VErständnis mehr einjährige Pionierarten gehabt.
Esparsette und Wiesensalbei sind das nicht.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #44 am: 2017-06-19 12:56:16 »
Zum Stand der Probenauswertung
Es sind 3 Proben übrig, die leider nicht in der Fundtabelle notiert wurden:

919: Phlegra fasciata
920: Metellina mengei
927: Walckenaeria acuminata geklärt

Die lassen sich nicht mehr zuordnen. Zum Glück war nichts seltenes dabei.

Was die Habitattypen betrifft, sollten wir das künftig vor Ort diskutieren.

Martin
« Letzte Änderung: 2017-06-22 10:13:10 von Martin Lemke »

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2211
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #45 am: 2017-06-19 13:01:21 »
Du meinst bestimmt Phlegra fasciata  ;)

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #46 am: 2017-06-20 06:57:28 »
Ja. Komisch, dass mir der Schreibfehler nicht aufgefallen ist.

Zum Biotoptyp:
Zitat
Vllt eine Mähwiese abr eine BRache hätte nch meinem VErständnis mehr einjährige Pionierarten gehabt.

Wahrscheinlich ist die Brache älter. Nach Wiese sah es in meinen Augen nicht aus, weil der Grasanteil zu gering war.

Martin

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #47 am: 2017-07-16 22:34:21 »
Zwei Nachzügler:

Vielen Danke an Axel Schönhofer, welcher uns die Weberknechte bestimmt hat:

Trogulus closanicus 1 ♀
Nemastoma dentigerum 2 ♀

Ich muss noch nachsehen, wo die gefunden wurden. Ich hoffe, ich komme spätestens nächste Woche dazu.

Einen Artikel wollten wir ja auch noch drüber schreiben. Ich habe aber im Moment schon einen anderen in der Pipeline der Arachnologischen Mitteilungen. Der muss erst durch die Gutachter; ich will nicht parallel an zwei Artikeln arbeiten.

Martin

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #48 am: 2017-07-19 17:46:52 »
Moin Martin,

gibt es vom Trogulus auch Bilder?

Jörg

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #49 am: 2017-07-19 20:14:45 »
Nein, leider nicht.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #50 am: 2017-07-21 00:57:29 »
gibt es vom Trogulus auch Bilder?
Nein, leider nicht.

... Zumindest nicht vom lebenden Exemplar. Ich muss eh noch Fotos machen; da kann ich auch die Schnapsleiche knipsen. Mal schauen. Von Trogulus closanicus haben wir nicht gerade umwerfende Bilder im Wiki.

Martin

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Ergebnisse Forumsexkursion Eifel
« Antwort #51 am: 2017-08-13 23:25:54 »
Ich bin nicht dazu gekommen, Bilder vom Trogulus zu machen. Die Funde, sofern sie in Alkohol vorlagen, sind nun ans Museum Alexanter König nach Bonn gegangen (Dank an Bernhard Huber und Hajo Krammer für die Kooperationsbereitschaft).

Die geplante Publikation
Im Moment komme ich nicht dazu, eine Publikation darüber zu verfassen. Wenn einer von den anderen damit beginnen möchte, wäre mir das eine Hilfe. Wenn nicht, kann ich nicht versprechen, dass ich das komplett übernehmen kann.

Lt. Theo ist es wünschenswert einen Artikel über die Gesamtexkursion mit allen Standorten unter Diversa (also ohne den ganz harten wissenschaftlichen Anspruch, eher ähnlich wie den Newsletter der BAS) zu verfassen. Für den Anfang wäre es wichtig, die Exkursiongebiete zu charakterisieren und vielleicht Literatur über Untersuchungen ähnlicher Habitate in NRW, sowie die Geologie der Gegend zu beschaffen. Dann fügen wir die Fundlisten hinzu und charakterisieren vielleicht die eine oder andere Art nochmal portraithaft.

Für Diversa können wie vielleicht auch ein Gruppenfoto hinzu fügen.

Martin