Autor Thema: Rätsel von Ungarn1  (Gelesen 1193 mal)

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Rätsel von Ungarn1
« am: 2009-11-15 23:42:04 »
Hallo Allen, wer kann es sagen, was das Bild zeigt?
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4669
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #1 am: 2009-11-16 10:46:36 »
Eine Schnecke?

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #2 am: 2009-11-16 16:54:57 »
Ja, es ist Bielzia coerulans, der Blauschnegel. Ich machte auch ein Video von ihm ('still being processed'!!).
Es lebt in Karpathen.
Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Kirsten Eta

  • Gast
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #3 am: 2009-11-27 09:59:01 »
Hallo Walter,

herzlichen Glückwunsch. Das Tier steht auf meiner Liste "Unbedingt mal finden wollen". Wie groß war der? Wunderschön!

Etwas neidische Grüße

Kirsten

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #4 am: 2009-11-27 11:44:33 »
Hallo,es war gross, etwa 15 cm lang.
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Kirsten Eta

  • Gast
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #5 am: 2009-11-27 23:29:40 »
Hallo Walter,

Donnerwetter, Pfleger gibt den mit bis zu 120 mm im gestreckten Zustand an. Dann hast Du ja ein stattliches Exemplar gefunden.

Hübsches, kleines Video. Wohnst Du in dieser tollen Gegend?

Lieben Gruß

Kirsten

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #6 am: 2009-11-28 00:07:53 »
Hallo Kirsten, Du sagst was, 15 cm ist vielleicht zu gross. Ich werde eine (wenn ich dieses Tier wieder finde) messen. Diese würden perfekte Terrarium-Tiere, denke ich! Aber bei uns sind sie geschützt.

Ich wohne in Miskolc, neben Bükk-Gebirge. Bükk ist wirklich montan, viele Spitze sind über 800m. Das könnte als nicht so viel (oder ganz wenig) für euch gelten, aber in Ungarn wie es heute ist, KékstetÅ‘ ist am höchstens, es ist 1015 m hoch. Aber das steht ziemlich allein, Bükk-Gebirge sind so mehr montan. Es gibt ein Bach in ganzen Gebirge, das (ökologisch) als wahres Gebirgsbach gilt. Das ist Sebesvíz, wo ich das Video machte. Das Bach ist nur 800 m lang, aber fällt 180 m. Hier leben ganz interessante Inskten, Ich habe Melampophylax nepos (Köcherfliege) gefunden, das in Ungarn nur hier lebt. Thaumaleidae Mücken leben hier auch (es gibt kein einziges Foto im Internet von Imago). Sebesvíz fliesst in ein anderes Bach, dort leben aer diese Insekten nicht! Also, Sebesvíz ist auch streng geschützt.

Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Kirsten Eta

  • Gast
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #7 am: 2009-11-28 09:42:25 »
Hallo Walter,

der Bielzia coerulans sollte überall geschützt sein, denn er kommt ausschleißlich in den Karpaten, in wenig angegriffenen Waldkomplexen vor. Wer weiß, ob es die in ein paar Jahren noch gibt. Also nix Terrarium ;o).

Um die Natur um Dich herum kann man Dich wirklich nur beneiden. Ich hab mal ein wenig gegoogelt - traumhaft.

Liebe Grüße

Kirsten

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #8 am: 2009-11-28 12:16:52 »
Hallo Walter,

Zitat
viele Spitze sind über 800m. Das könnte als nicht so viel (oder ganz wenig) für euch gelten

nicht so viel? Für mich Norddeutschen wäre das ohne Sauerstoffmaske kaum zu schaffen! Der höchste Punkt in meinem Fotogebiet liegt auf 23 Metern! Und die Eingeborenen sind so stolz darauf, daß sie ihn auch gleich "Gierenberg" genannt haben!
So sind wir Plattländer ;-)

Viele Grüße,
Jörg

Kirsten Eta

  • Gast
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #9 am: 2009-11-28 13:19:26 »
Hallo Ihr,

Für mich Norddeutschen wäre das ohne Sauerstoffmaske kaum zu schaffen!

Und mich haben die Schweizer ausgelacht, als ich bei 3500 m gestreikt habe (bzw. mein Kreislauf), immernoch schluchtz....

Liebe Flachlandgrüße

Kirsten

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Rätsel von Ungarn1
« Antwort #10 am: 2009-11-28 15:54:30 »
Mir viel ein interessantes 'Berg' von Denmark aus: Himmelberg. Alles ist relativ :-) Na ja, ich muss nur anderthalb Stunden fahren um in Slovakei die Tatra zu besuchen - dort leben solche Insekten und Spinnen, die bei uns sehr selten gelten, dort aber bei allen Bachen leben.

Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)