Autor Thema: Europäische Forumsexkursion 2018  (Gelesen 1337 mal)

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Europäische Forumsexkursion 2018
« am: 2017-10-16 23:35:54 »
Hallo Forum,

da das Jahr langsam dem Ende zugeht, wollte ich mal das Thema „außerdeutsche“ Forumsexkursion anstoßen. Ich würde gerne wieder an einer teilnehmen, bzw. beim Organisieren helfen.

Ich möche zwei Vorschläge machen: Bulgarein (Simeon) und Südfrankreich/Perpignan (Arno (das bin ich)).

pro Bulgarien:
- wir könnten endlich mal den netten, ausgesprochen talentierten Simeon persönlich kennenlernen ;)
- Simeon kann organisieren helfen und vor Ort dolmetschen
- südosteropäische Arten sind meist etwas unterrepräsentiert in Wiki.
- wahrscheinlich relativ billiges Reiseland (Klischee?)

pro Südfrankreich:
- billige Unterkunft (Haus von ehemaliger Kollegin von mir)
- strukturell sehr vielfältige Umgebung – von Meeresküsten (Sand und Fels) über Weinberge, Kalksteinplateaus, Schluchten bis Mittel und Hochgebirge (Pyrenäen).
- guter Wein, Wasser und Essen ;)

Ich denke für beide Gebiete wäre der Mai eine gute Sammelzeit. Und eine Woche war immer eine gute Exkursionszeit.

Was sagt ihr? Andere Vorschläge? Wer hätte Lust, Zeit?

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #1 am: 2017-10-17 07:33:48 »
Gute Idee, das jetzt schon anzustoßen. Die beiden Länder schweben auch mir seit langem vor, wobei Simeon sich mal dergestalt geäußert hatte, dass er nichts organisieren könne. OK, das sind Details, die hier jetzt nichts zu suchen haben.

Da ich im Januar meinen Urlaub planen muss, würde es mir sehr helfen, wenn solche Exkursionen möglichst bald geplant würden. In der Vergangenheit wurden immer wieder Auslandsexkursionen relativ kurzfristig angeboten (zuletzt Australien). So kurzfristrig kann ich in der Regel nicht mitmachen. Einmal hatte ich eine Woche Urlaub für alle Fälle nicht verplant, die dann am Jahresende übrig war und dann einfach nur so abgegolten werden musste – was für eine Verschwendung! Im Mai nehme ich seit ein paar Jahren 3 Wochen Spinnenurlaub, von dem schon eine Woche für Süddeutschland verplant ist (GBOL endet voraussichtlich Mitte 2018 und ich rechne nicht mehr mit einer Verlängerung und damit ist das nächste Jahr die letzte Chance noch fehlende Arten in DE für das Projekt zu fangen) – in sofern passt mir eine Auslandsexkursion eigentlich nicht, aber eine Woche kann ich ja trotzdem mal abzweigen.

Ebenfalls interessieren würde mich (mal wieder) Norwegen, aber das ist leider extrem teuer, wie wir wissen (16 € für eine Dose Bier!). Bulgarien wäre tatsächlich vergleichsweise billlig (ein halber vom Fass 1-2 €). Ich war vor ca. 10 Jahren in Urlaub in der Gegend um Varna (Sonnenstrand). Schon damals ahnte ich, dass das spinnenmäßig interessant sein könnte. Entfernungsmäßig wäre es (für mich) noch weiter weg als Südfrankreich. Ich muss sicher fliegen, aber das ist OK, denke ich. Simeon wohnt ja in Sofia (?), damit wäre das westliche Bulgarien auch unser Ziel. Wir bräuchten ein kleines Hotel, Pension oder Ferienwohnung (am besten letzteres); ich habe keine Ahnung, was es dort so gibt.

Bulgarien ist mein klarer Favorit.

Martin

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4869
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #2 am: 2017-10-17 18:30:26 »
Dies dazu sollte hier im Zusammenhang unbedingt auch lesbar sein, denn dort wo es bisher steht, geht es unter :
Simeon hatte auf Martins Anregung hin ja schon ein bisschen nachgedacht und Vorschläge gemacht...
Hier der Rest des Threads dazu (der Anfang handelt von etwas anderem) als Zitat eingefügt. Ich hoffe ich mach das jetzt richtig...

Lässt sich nicht mal irgend wann eine Exkursion nach Bulgarien organisieren? Dieses Land als Ziel einer Exkursion haben wir doch schon seit Jahren als Idee im Kopf und mit Dir, Simeon, haben wir nun seit geraumer Zeit jemanden, der dort lebt. Was hälst Du grundsätzlich von dieser Idee?
Martin
 
Die Idee ist zumindest sinnvoll. Ich denke auch, dass sie realisierbar ist (obwohl ich mit Preisen usw nicht bekannt bin, ist es billiger als bei euch, natürlich gibt es Unterschiede zwischen Sofia und die Provinz zB).
Als Orte kann ich empfehlen (aus arachnologischer Sicht:)
Bei Ankunft in Sofia:

-Vitoscha
-Ljulin-Gebirge
-vermutlich auch Losen
(es gibt Transport bis zu dorthin (man erreicht die Destinationen vom Zentrum für 1/2 - 1 1/2 Std. )

Fernere Destinationen, die man in mehreren Tagen schaffen kann, sind:
-Rila (auch aus kultureller Sicht wert), kann man auch eine ein- odr zweitägige Exkursion buchen

Bei Ankunft zB in Plovdiv
- die Stadt selbst (auch aus kultureller Sicht)
- die Rhodopen

Bei Ankunft in Nordbulgarien
- Tarnovo
- insgesamt der Vorbalkan
- vermutlich auch die Donau-Städte

und Anderes...

Das sind meine Empfehlungen, zur Organisation kann ich im Moment absolut nichts beitragen.

Simeon

 

Das ist im Moment auch nicht akut.
Martin
 



Hallo Simeon
Was denkst Du von Melnik und dann von dort Pirin -Nationalpark oder dessen Ränder, wenn man nicht vorher eine Sammelgenehmigung beantragen möchte ? Ich kenne die aktuelle Struktur da oben nicht wegen eventueller Übernachtung in einer Berghütte... Auch Asenovgrad mit Rhodopen wäre doch interessant, wenn man Deinen Ausführungen hier folgt. Dann könnte Martin mal die Festung selber erklimmen...
Wenn Du auch die Exkursion nicht organisieren sollst, könntest Du vielleicht dann vermitteln, dass - wenn es soweit in der Planung ist - Deine gut bekannten bulgarischen Arachnologen eventuell punktuell dabei sein würden ? Das wäre schon toll.
LG
Sylvia
 

Hmm... Leider bin ich mit Hütten usw wenig bekannt, und den Region Pirin-Melnik kenne ich ebenfalls nicht. Aber ich könnte hoffentlich in den folgenden Wochen Info sammeln, hier und dort fragen.
Über die Arachnologen verspreche ich auch nichts: ich werde zwar mit ihnen darüber reden, aber ob es klappt, das hängt von ihnen ab. Über die Sammelgenehmigung könnten sie evtl. auch helfen.
Und wann genauer möchtet ihr kommen? März? April? Mai? Und wie lange? Eine Woche? Mehr? Weniger?

PS als Organisator bin ich höchstwahrscheinlich nicht geeignet, aber mit Empfehlungen, Diskussion, Varianten könnte ich schon helfen

Simeon

2018 kann ich leider wahrscheinlich gar nicht,seufz, Bulgarien ist nicht nur schön und sehr vielfältig, ich wär gern mal wieder nach langer Zeit dort unterwegs gewesen und vor allem: es wäre toll gewesen Euch mal wieder zu treffen und auch Simeon kennenzulernen...
LG
Sylvia

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #3 am: 2017-12-23 10:50:41 »
Ich schreibe das mit einer relativ großen Verzögerung hier:
Falls Ihr ankommt, kann Christo Deltshev euch in einem der Tage empfangen, er sagt sogar, er könne mit Euch eine gemeinsame Exkursion organisieren. Natürlich will er über einen genaueren Termin wissen.
Simeon

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #4 am: 2018-01-02 01:07:24 »
Ein Besuch bei CD wäre ganz bestimmt ein Highlight. Wollen wir uns auf Bulgarien festlegen?

Im Januar muss ich meinen Urlaub planen. Wenn es eine Auslandsexkursion geben soll, muss ich jetzt wissen, wann. Völlig losgelöst davon, wo sie schlussendlich hin führt.

Martin

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #5 am: 2018-01-06 22:17:17 »
Hallo Forum,

zum neuen Jahr möchte ich das Thema mal wieder auftun. Es wird nun langsam Zeit, uns festzulegen, damit wir unsere Urlaubstage planen können.

Ich würde von meiner Seite aus für dieses Jahr auch Bulgarien präferieren. Damit wären wir zumindest schon mal drei Forumsmitglieder, die dabei sind: Martin, Simeon (sowiso) und ich. Es wäre schön, wenn sich noch ein paar weitere Teilnehmer finden, je größer die Gruppe ist, desto mehr Spaß macht es.

Bulgarien verspricht spannend zu werden. Ähnlich wie in Kroatien/Bosnien vor einigen Jahren, rechne ich mit vielen unbekannteren Arten (aus mitteleuropäischer Perspektive), neuen Arten für das Land und unser Wiki.

Diese Forumsexkursionen haben inzwischen eine lange Tradition und waren immer sehr spannend und erfolgreich. Dabei können ganz unterschiedliche Interessen bedient werden. Man kann intensiv sammeln und nachbestimmen (neue Arten meiden), man kann aber auch nur mal reinschnuppern, Land und Leute kennen lernen oder sich den Spinnen (und anderem) eher fotografisch widmen. Bemerkenswert sind dabei die Synergieeffekte. Gemeinsam findet man viel mehr Arten, kann sich auf interessante Fundstellen hinweisen oder voneinander lernen (Sammeltechniken usw.). Die Forumsexkursionen sind also ausdrücklich nicht den „Experten“ oder langjährigen Usern vorbehalten. Neulinge sind ausdrücklich eingeladen.

Die Kosten dieser Exkursionen halten sich in Grenzen. Wir leben einfach, einfache Unterkünfte, eher nicht in touristischen Hochburgen. Und Bulgarien ist nicht gerade ein teures Urlaubsland.

Ich habe mal in den Kalender geschaut: Ind er zweiten Maiwoche liegt Pfingsten. Da das traditionell eher den Familien vorbehalten ist, würde ich diese Woche eher umgehen. Meine Vorschläge für die Exkursionswoche wären:

Termin A: 30.4.–6.5.18 (Mitnahme des 1. Mai, als nur 4 Urlaubstage, aber noch relativ früh im Jahr)
Termin B: 7.5.–13.5. (Mitnahme des Himmelfahrtstages (Männertag), also auch nur 4 Tage Urlaub)

Von mir aus können aber auch noch andere Vorschläge gemacht werden.

Simeon, was sagst du dazu? Passt das zeitlich bei dir?

Wer Interesse hat, bitte mal schnell melden, oder auch konkret absagen, andere Vorstellungen äußern usw ...

Danke, Arno

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5549
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #6 am: 2018-01-06 22:22:40 »
Da Arno sich konkrete Absagen gewünscht hat, mache ich das hiermit, so spannend es auch klingt (Auslandssemester).

LG,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #7 am: 2018-01-06 23:23:52 »
Also ich weiß noch nicht, wie es bei mir in den von Arno genannten zwei Wochen aussehen wird, favorisiere persönlich die erste Maiwoche, da der 1. Mai Feiertag ist. Ich bin aber schon der Meinung, dass der Saison schon gut für Spinnensuche geeignet ist - sowohl in Sofia als auch außerhalb - obwohl letztes Jahr die letzte Aprilwoche überraschend kalt und nass war und erst gegen Ende des Monats wieder warm wurde. Letztes Jahr gab es am 1. Mai zwar noch Restschnee in den hohen Teilen Witoschas, ich glaube aber, es stört kaum.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #8 am: 2018-01-07 14:02:03 »
Ich denke nicht, dass die erste Maiwoche zu früh ist. In Deutschland wäre es auch nicht zu früh. Nur als Beispiel: Man kann selbst im April interessante Arten finden. Mit anderen Worten: Gerade das Abweichen von 'üblichen' Sammelzeiten birgt besondere Entdeckungspotentiale.

@Jonathan: Deine Antwort kann ich nicht einordnen. Soll das heißen, dass Du mit kommst oder dass Du wegen eines Auslandssemesters nicht mitkommen kannst?

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #9 am: 2018-01-07 14:50:49 »
Früh  ist es auf keinen Fall, für einige Arten (Xysticus acerbus, insbesondere die Männchen) habe ich das Gefühl, dass es sogar zu spät sein wird.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5549
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #10 am: 2018-01-07 15:26:54 »
Hallo Martin,

dass Du wegen eines Auslandssemesters nicht mitkommen kannst?

Genauso war das gemeint!

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 1930
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #11 am: 2018-01-10 18:47:42 »

Tja, ich hätte sehr große Lust mitzukommen, aber leider geht das bei mir im Mai nicht weil ich da schon mit einem Trupp Biologen in Südspanien und in Marokko unterwegs bin

Wäre es sowieso nicht besser und artenreicher die Tour im Spätsommer zu machen?

LG John

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #12 am: 2018-01-15 10:35:18 »
Der größte Artenreichtum für Spinnen ist immer im Frühjahr zu erwarten.

Ich werde jetzt versuchen für Anfang Mai 3 Wochen Urlaub zu bekommen. Entweder findet der Trip dann statt oder nicht. Wenn nicht, sammle ich eben woanders Spinnen. 2018 ist wahrscheinlich das letzte GBOL-Jahr.

Martin

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #13 am: 2018-01-15 13:30:29 »
Martin, ich bin auf jeden Fall dabei. Wir können auch zu zweit fahren ... in Bulgarien wären wir ja wahrscheinlich zu dritt. Ich glaube auch weiterhin daran, dass noch ein paar Leute Interesse haben und mit aufspringen werden.

Arno

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2381
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #14 am: 2018-01-15 15:02:47 »
Ich kann leider nicht mitfahren, obwohl es mich schon reizen würde. Wir planen heuer unseren Jahresurlaub in den Pfingsferien, da wird es mir sonst zu eng.

Jürgen

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3580
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #15 am: 2018-01-15 21:28:42 »
Hallo,
Ich bin dieses Jahr ziemlich eingespannt, deshalb kann ich diesmal nicht mit. Tut mir leid.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #16 am: 2018-02-06 04:25:54 »
Martin, ich bin auf jeden Fall dabei. Wir können auch zu zweit fahren ... in Bulgarien wären wir ja wahrscheinlich zu dritt.

Für mich gibt es nur noch wenige Fragen:

1) Wann buchen wir?
2) Wie kriege ich den Sauger mit? – Vielleicht ist es einfacher, einen in Bulgarien zu kaufen?

Martin
« Letzte Änderung: 2018-02-24 12:54:52 von Martin Lemke »

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #17 am: 2018-02-25 19:14:02 »
Da ich nun auch noch die Marokko-Exkursion von John mit mache, gibt es ein paar Einschränkungen.

Aus meiner Sicht wäre dann der 2. Termin (2. Maiwoche) besser. Dann würde ich drei Wochen Urlaub am Stück nehmen, würde in der 1. Urlaubswoche in Bulgarien sein, dann eine Woche zu Hause zur Nachbearbeitung und die letzte Urlaubswoche in Marokko.

Durch diese Zeitplanung wäre ich für die Bulgarian-Exkursion relativ flexibel. Man müsste die Flüge nicht von Sonntag bis Sonntag buchen. Es wäre auch Dienstag bis Dienstag (oder ähnliches) möglich. Man könnte so noch einmal am Flugpreis sparen (in meinem Fall Hi/Rü 270,– am Sonntag gegen 190,– am Dienstag).

Was sagst du Martin?

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #18 am: 2018-02-25 23:45:36 »
Aus meiner Sicht wäre dann der 2. Termin (2. Maiwoche) besser.

OK, dann nehmen wir die. Wahrscheinlich ist es am besten, wenn ich direkt von HH nach Sofia fliege anstatt über München. Hab noch nicht geguckt, was so angeboten wird.

Wir benötigen auch eine Übernachtung in Sofia und einen Leihwagen für die Zeit. Ich schaue morgen mal, was es an Flügen gibt. Der Sauger wird wohl Sondergepäck; da muss ich mich erkundigen.

Martin

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #19 am: 2018-02-26 07:56:51 »
Ja, denke auch von HH aus. Aber manchmal ist es seltsam organisiert. Nach Algier gab es z.B. von ganz De. aus nur von einem Ryanair-Flughafen bei Düsseldorf (Neeze) einen bezahlbaren Direktflug.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #20 am: 2018-02-27 13:14:36 »
Sinnvoll wäre es einen Flug von HH über MUC, wo Du dann zusteigst, zu buchen.

Hast Du meine E-Mail bekommen? Weitere Einzelheiten müssen ja nicht hier in aller Öffentlichkeit besprochen werden, wenn sonst niemand mit kommt.

Martin

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #21 am: 2018-02-27 19:38:12 »
Jaja, alles bekommen. Kam gestern nur sehr spät nach Hause.

Also, wenn noch jemand kurzentschlossen aufspringen will. Etwa 2. Maiwoche mit Martin Simeon und mir.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #22 am: 2018-02-27 23:31:36 »
Etwa 2. Maiwoche mit Martin Simeon und mir.

Ich freue mich aufs Selfie mit Christo Dethev & Simeon!

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #23 am: 2018-02-28 01:00:20 »
Gut zu wissen, ich leite weiter. Also Dienstag 8.05 bis Dienstag 15.05 steht aber noch nicht fest? Habt ihr ideen zum Verlauf? Ich habe etliche: zB eine eintägige Exkursion nach Lakatnik mit dem Zug - da müsste ich noch überlegen, ob die Felsen auf der einen Seite des Flusses oder der Dorf& Wald auf der Anderen eine bessere Option ist (dort gibt es Inermocoelotes microlepidus und Skorpione :D ), und evtl. die beiden Routen testen.

Ich wundere mich, ob es sinnvoll wäre, eine irgendwie organisierte Exkursion nach Rila und Rila-Kloster zu buchen, die zB zwei oder drei Tage dauern wird, und das mit Übernachtung im Hotel/Hütte. Ich habe leider zu wenig Erfahrung damit, und eine noch wichtigere Frage ist ob es in Rila im Mai überhaupt das Wetter für Spinnensuche geeignet ist. Das muss ich zunächst verstehen. Eine eintägige wäre nur mit passendem Transport realisierbar, aber theoretisch nicht unmöglich

Ich muss eigentlich gestehen, dass ich nicht sicher bin, ob es für mich möglich sein wird, euch an allen Tagen zu begleiten. Ich werde aber trotzdem versuchen.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #24 am: 2018-02-28 08:45:08 »
Zitat
Also Dienstag 8.05 bis Dienstag 15.05 steht aber noch nicht fest?

Nur grob. Aber es ist billiger an Wochentagen zu fliegen. Dieser Zeitraum soll es ungefähr sein.

Mit dem Zug möchte ich nicht fahren, weil ich auch auf Exkursion einiges an Gepäck dabei habe, welches ich nicht weiter als max. ein paar hundert Meter tragen kann. Also nehmen wir uns dort einen Leihwagen über die gesamte Zeit des Aufenthaltes. Die konkrete Planung besuchter Orte hängt damit davon ab, ob sie mit dem Auto erreichbar sind.

Ich möchte dort nicht nur Deinen Spinnenhighlights nachsuchen, sondern einen Mix an Biotopen untersuchen. Gute Biotope müssen nicht schön aussehen. Ich kenne die Gegend um Sofia herum überhaupt nicht. Da sind wir auf Deine Ortskenntnisse angewiesen. Vermutlich wirst auch Du das eine oder andere Biotop dabei auch neu entdecken. Sicher werden wir auch vereinzelt auf dem Weg zu einem anderen Ort spontan anhalten und Spinnen suchen.

Sehen würde ich gern Gegenden der Ebene, wie auch Gebirge und in jeder Gegend im Idealfall Nadel- und Laubwald bis hin zu Offenland in unterschiedlichen Feuchtegraden von Trockensteppe bis Sumpf/Moor, sowie Ufer- und Verlandungszonen. Mir ist klar, dass wird das Ideal nicht erreichen können, sondern nur einen Teil davon. Trotzdem sollten wir es als Richtschnur nehmen. Ein Tage langer Aufenthalt in einem gleichartigen Gebiet ist somit nicht möglich.

Da ich meinen Handwagen nicht mitbringen kann, kann ich keine längeren Wanderungen unternehmen. Die Aufsammlung wird vermutlich ganz anders aussehen als wenn Du allein los ziehst.

Ich erhoffe mir, dass wir viele noch im Wiki fehlende Arten illustrieren können. Leider werden wir nicht von allen Tieren Lebendfotos machen können; insbesondere weil ich in der Regel – im Gegensatz zu Arno – die Tiere nicht lebend mitnehme.

Die aufgesammelten Tiere können wir meinetwegen hinterher, nach dem das Material in Deutschland bearbeitet und dokumentiert wurde, nach Sofia in die Museumssammlung geben. Frage bitte Christo Delthev, ob er es so wünscht. Die Ausfuhr von Proben ins Ausland ist wahrscheinlich nicht ohne weiteres erlaubt. Könntest Du Dich dazu mal erkundigen? Prof. Delthev müsste sich da auskennen.

Zitat von: Simeon
Ich muss eigentlich gestehen, dass ich nicht sicher bin, ob es für mich möglich sein wird, euch an allen Tagen zu begleiten.

Zur Not kommen wir auch mal ohne Dich zurecht. Das ist kein Problem. Aber wir freuen uns naürlich darauf, mit Dir loszuziehen.

Ein unvergessliches Erlebnis wird es auf jeden Fall! Ein Misserfolg ist ausgeschlossen. Insbesondere das Gespann Grabolle/Lemke ist sehr effektiv in Sachen Spinnenerfassung, weil wir sehr verschiedenartig arbeiten.

Ich freue mich darauf.

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #25 am: 2018-02-28 10:15:29 »
Das verändert schon viel. Dann kann ich empfehlen, u. A. die Parks (Südpark, Borisova gradina) in Sofia zu untersuchen - dort gibt es sicherlich auch einiges an interressanten Arten. Als Beispiel kann ich Tapinocyba biscissa nennen, die ich mithilfe eines improvisierten Siebes im Südpark in Dezember fand. Es gibt bisher sowieso nur eine Publikation über Sofia, und die ist basiert nur auf Bodenfallenmaterial aus Parks sowie Gebieten um die Stadt.

Vitoscha ist auch per Auto zugänglich, Lakatnik eigentlich auch.

Bezüglich Probentransport im Ausland, ich habe immer eine Genehmigung zB beim Versand an Arno gebraucht. Ob es eine aber für Eigentransport benötigt wird, weiß ich nicht. Ich werde mal nachfragen.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #26 am: 2018-03-01 06:58:04 »
Was ist im Sinne der Ortsbezeichnungen ein Park? Auf deutsche Verhältnisse übertragen klingt 'Park' nach Schutzgebiet.

Ich bin auch sehr interessiert an ganz gewöhnlichen Ruderalflächen und Straßenrändern. Wichtig ist der Mix unterscheidlicher Standorteigenschaften, um ein Maximum unterschiedlicher Arten zu erfassen.

Ein Beispiel:
Auf der Google-Karte sehe ich im Nordosten Sofias ein paar Flüsse Iskar und Lesnovska:
sofia-iskar.png
*sofia-iskar.png (781.28 KB . 764x536 - angeschaut 101 Mal)
maps

Die sehen im Luftbild sehr begradigt aus, aber das Flussufer könnte einigermaßen natürlich beschaffen sein. Kennst Du Dich da aus? Die rot markierte Stelle ist ca. 600 m von der nächsten Straße entfernt.

Die meisten Seen und Teiche in dem Gebiet sehen nach Baggergruben aus. Das sind leider potentiell gefährliche Orte mit wenig befestigten Ufern. Wo Baggergruben sind, gibt es aber im Umfeld oft (zumindest hier in Norddeutschland) interessante Trockenhabitate. Wie das in BG ist, weißt Du sicher besser.

Wir müssen die Tour nicht im Vorwege vollständig durchplanen. Vieles wird sich unter dem örtlichen Eindruck spontan ergeben. Aber eine Übersicht, wo sich zugängliche z.B. Kiefernwald, Laubwald, Steppen, Heiden, Sümpfe, Ufer, Wiesen u.s.w. befinden, würde helfen.

Eine Nachtexkursion synanthroper Arten an Gebäuden würde die Sache abrunden. In Bosnien war das mit dem Fund von Dysderocrates silvestris sehr erfolgreich. Vielleicht finden wir in BG ja Dysderocrates egregius? – Ich schaue mal, ob ich vorab im Wiki etwas über deren Habitatansprüche ergänzen kann.

Vielleicht könntest Du zu unserer Orientierung in einem Luftbild mal zeigen, welche Gebiete Dir vorschweben und kurz skizzieren, was da zu erwarten ist?

Martin


Nachtrag:
Wie es aussieht, ist Dysderocrates egregius eher ein Phantomarten-Kandidat. Mich wundert auf den Seiten der Uni Bern der Hinweis, es seien bisher nur 2 Weibchen und ein Männchen bekannnt, listen die Art jedoch für 7 Länder (Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Serbien, Montenegro und Albanien); diese Informationen sind logisch miteinander nicht vereinbar. Taxonomische Hinweise habe ich im Wiki ergänzt.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1654
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #27 am: 2018-03-01 08:39:59 »
Ich meine Stadparks wie Südpark (42.669969,23.307006) zB. Das von Dir empfohlene Gebiet kenne ich nicht, werde aber nachfragen.

Dysderocrates findet man in Sofia mit relativ großer Sicherheit nicht. Selbst Maria Naumova hat die Gattung nur einmal aus Bulgarien gesammelt. Auch wenn ich mich daran erinnere, dass ich irgendwelche cf Harpactea-Exuvien unter Kieferrinde im sog. "Jagdpark" (eine "Fortsetzung" von Borisova gradina) fand. Die häufigen Stadt-Dysderidae sind Dysdera longirostris und Harpactea rubicunda. Aber Cetonana laticeps konnte ich letzen Monat unter toter Kiefernrinde sammeln.

Stadtparks vereinigen idR relativ diverse Biotope - Kieferwälder (meist künstlich gepflanzt), Laubwälder, Wiesen (im Mai sind die glaube ich idR noch nicht gemäht, und Zecken habe ich schon auch gefunden), auch Flussufern.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13893
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Europäische Forumsexkursion 2018
« Antwort #28 am: 2018-03-01 08:53:44 »
Egal. Meist findet man sowieso Arten, mit denen man nicht so sehr rechnet. Lassen wir es einfach auf uns zu kommen. Zu dem Gebiet, dass ich im Luftbild nannte, musst Du keine Erkundigungen einzeihen. Es war nur ein Beispiel. Mit maps ist es recht komfortabel potentiell interessante Biotope zu finden.

BTW: Dein Link funktioniert nicht.

Martin