Autor Thema: Araneidae? => Metellina mengei  (Gelesen 150 mal)

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 116
Araneidae? => Metellina mengei
« am: 2018-05-11 12:26:23 »
Ich komme nicht dahinter.

4,5mm, 27.4.2018 im Briesetal bei Berlin.

Gruß Viktoria
« Letzte Änderung: 2018-05-11 15:23:20 von Viktoria Wegewitz »

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Araneidae?
« Antwort #1 am: 2018-05-11 13:35:18 »
Metellina. Die Art kannst du leicht selbst an der Apophyse des Palpus oder der Beinbehaarung erkennen.

Tobias

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 116
Re: Araneidae?
« Antwort #2 am: 2018-05-11 15:09:39 »
Hallo Tobias,

dann ist es Metellina mengei.

"Conductor uniformly tapering distally", würde ich sagen kommt hin.

Außerdem sind beim Männchen die ventralen Borsten am Metatarsus und Tarsus von Bein Ⅰ lang.

Ist das korrekt?

Gruß Viktoria

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Araneidae?
« Antwort #3 am: 2018-05-11 15:21:05 »
Ja, korrekt.

Tobias

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 116
Re: Araneidae?
« Antwort #4 am: 2018-05-11 15:21:46 »
Danke Tobias!

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Araneidae?
« Antwort #5 am: 2018-05-11 15:24:47 »
Ein Tipp noch: Wenn du bei den Araneiden rauskommst, dann aber keine entsprechende Art findest, lohnt sich ein Blick auf die Gnathocoxen: Sind diese mindestens 1,5 mal so lang wie breit, ist es eine Tetragnathide. Meine Studenten in den Kursen kommen mit diesem Merkmal eigentlich immer gut zurecht, bzw. merken dann eventuell auch, dass sie doch eine Araneide haben und nochmal gucken sollten.


Tobias

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 116
Re: Araneidae? => Metellina mengei
« Antwort #6 am: 2018-05-11 21:12:54 »
Hallo Tobias,

vielen Dank für den Tipp. Ich habe noch eine Verständnisfrage:

Die Gnathocoxen sind also die   "Kaulade"; Die zu einem Mundwerkzeug umgewandelten Coxen des Pedipalpus.

Ist der Pfeil korrekt?

Gruß Viktoria
   

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Araneidae? => Metellina mengei
« Antwort #7 am: 2018-05-11 21:32:44 »
Jup.

Tobias