Autor Thema: Kishidaia conspicua?<=  (Gelesen 122 mal)

Eckhart Derschmidt

  • ****
  • Beiträge: 1153
    • Meine Spinnenfotos auf pbase
Kishidaia conspicua?<=
« am: 2018-05-12 22:00:53 »
Gefunden heute in der Lobau (Augebiet bei Wien) an einer sonnigen Uferböschung. Ich glaube, es gibt wenig Verwechslungsmöglichkeiten aber da es mein Erstfund ist hätte ich gerne eine Bestätigung.
LG, Eckhart
« Letzte Änderung: 2018-05-13 01:23:24 von Eckhart Derschmidt »

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Kishidaia conspicua?
« Antwort #1 am: 2018-05-13 00:58:48 »
Soweit ich informiert bin gibt es nur zwei alte Nachweise der Art in Österreich (siehe Grimm 1985). Eigentlich sollte man den Fund publizieren.

Tobias

Eckhart Derschmidt

  • ****
  • Beiträge: 1153
    • Meine Spinnenfotos auf pbase
Re: Kishidaia conspicua?
« Antwort #2 am: 2018-05-13 01:21:46 »
Hallo Thomas,
Wie bzw. wo sollte man das publizieren? Ich hab das Exemplar aber nicht eingesammelt, sonder nur fotografiert und dann wieder laufen gelassen.
Lg, Eckhart

Tobias Bauer

  • Beiträge: 33
Re: Kishidaia conspicua?<=
« Antwort #3 am: 2018-05-13 12:34:54 »
Das ist kein Problem. Die Art ist m.M.n. gut von Poecilochroa und Aphantaulax am Foto abzugrenzen und eigentlich unverwechselbar. Es gibt die Kurzmitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Entomofaunistik (http://www.oegef.at/publikationen.html), das wäre der richtige Platz dafür. Die Art ist so selten (nachgewiesen) und es werden so wenige Nachweis publiziert, obwohl die Spinne scheinbar ein sehr großes Verbreitungsgebiet hat, dass dein Nachweis durchaus publizierbar ist. Z.B. gibt es bisher auch keinen einzigen Nachweis der Art aus Großteil von Bayern und ganz BW im Atlas, was mit 99% Wahrscheinlichkeit schlicht daran liegt, dass sie noch keiner gefunden hat.

Wir können gerne etwas zusammen schreiben, bzw. ich könnte was vortippen, du lieferst Fundortangaben und Foto und wir schauen dann mal, ob die das annehmen.

Tobias