Autor Thema: Tetragnatha extensa? => Tetragnatha pinicola  (Gelesen 165 mal)

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 166
Tetragnatha extensa? => Tetragnatha pinicola
« am: 2018-05-16 12:07:52 »
13.5.2018, Jungfernheidepark Berlin nähe See, 6mm.

In einem Anflug von Übermotivation habe ich den anterioren Teil bei der Präparation der Chelizeren zerstört - leider keine Aufnahme der Augenstellung.

Gruß Viktoria
« Letzte Änderung: 2018-05-16 17:24:26 von Viktoria Wegewitz »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1720
Re: Tetragnatha extensa?
« Antwort #1 am: 2018-05-16 13:10:26 »
Hmm. Ich würde sagen, nicht. Ich hatte gestern die Art gezeichnet (Exemplar aus der gemeinsamen Exkursion mit Martin und Arno) und die Konduktorspitze ist recht typisch, wie Fisch"schwanz" und einem distalen Haken. Hast du ein Foto des Sternums aowie dorsale Sicht der Chelicerae? Schau zB bei T.pinicola, für die würde auch die Cheliceralapophyse mit nur einer Spitze sprechen
Simeon

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 166
Re: Tetragnatha extensa?
« Antwort #2 am: 2018-05-16 14:08:13 »
Hallo Simeon,

die "zerstreute", fleckige Färbung des Sternums war schon bevor ich das Präparat beschädigte - aber eindeutig nicht einfarbig.

Es beruhigt mich, dass bei wiki steht, dass es schwierig ist, T. extensa von T. pinicola zu unterscheiden.  :)

Die Konduktorspitze, da gebe ich dir recht, Simeon, sieht nicht wie ein Fischschwanz aus, sondern eher gleichmäßig und apikal breiter wie bei T. pinicola.

Die Chelizeralapophyse hat nur eine Spitze, das hatte ich auch verglichen.

Wiehle nennt eine Femur-Quotienten-Formel nach Locket: (Wiehle H. 1963) :
Verhältnis
Breite Femur Ⅰ geteilt durch
Länge Femur Ⅲ

T. pinicola    0,196–0,27 mm    < 0,176
T. extensa (adult)        0,27 mm    > 0,20

siehe Fotos:

ca. 0,2mm/1,9mm=0,11 => T. pinicola

Viktoria
« Letzte Änderung: 2018-05-16 16:15:23 von Viktoria Wegewitz »

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 166
Re: Tetragnatha extensa?
« Antwort #3 am: 2018-05-16 14:17:19 »
Sternum

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4578
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Tetragnatha extensa?
« Antwort #4 am: 2018-05-16 17:12:17 »
Nach dem Pedipalpus ist das T. pinicola.

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 166
Re: Tetragnatha extensa? => Tetragnatha pinicola
« Antwort #5 am: 2018-05-16 17:27:49 »
Danke, Michael Hohner!