Autor Thema: Skorpion von Kreta  (Gelesen 1862 mal)

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2284
    • www.KleinesGanzGross.de
Skorpion von Kreta
« am: 2018-06-01 14:38:32 »
Hallo Zusammen,

vor 2 Wochen begegneten mir während des Durchwühlens von ein paar cm³ Laub auf Kreta mehrere Skorpionen unterschiedlicherer Häutungsstadien, die aber alle augenscheinlich der selben Art angehörten. Den größten von ihnen habe ich versucht zu fotografieren. Könnte es sich hierbei um Euscorpius carpathicus handeln?

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2868
  • neue E-Mailaddresse
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #1 am: 2018-06-01 15:23:07 »
Euscorpius stimmt zwar, carpathicus ist aber nur auf Rumänien begrenzt, selbst in BG sind die Arten anders. Aber ohne Mikroskopie oder sogar ohne Genetik wird es schwer sein. Die Taxonomie der Gattung ist zur Zeit problematisch
Simeon

Tobias Bauer

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 833
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #2 am: 2018-06-02 17:28:19 »
Problematisch ist der falsche Ausdruck. Euscorpius carpathicus war früher eine Sammelspezies. Jede gelbliche Skorpion mit einer bestimmten Kombination an Trichobothrien am Pedipalpus wurde dort einsortiert, egal woher aus Europa. Eigentlich war es Benjamin Gantenbein-Ritter (heute Professor in Bern) und Co, die das 1999 angefangen/aufgedeckt haben. Seitdem wurden sehr viele Arten beschrieben (durchaus auch mit sehr unterschiedlicher Qualität der Arbeiten), die sich nur minimal unterscheiden. Mit etwas Geduld und einigen Exemplaren vom gleichen Fundort lassen sich die Arten meiner Erfahrung nach aber durchaus bestimmen oder auch als bisher unbekannt abgrenzen.

https://www.biotaxa.org/Euscorpius/article/view/5542/8042

Hier mal zum Reinschauen.

Tobias

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1246
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #3 am: 2018-06-03 11:50:55 »
Hallo,
von Kreta kommt da nach momentanem Kenntnisstand eigentlich nur Euscorpius candiota in Frage.
Siegfried

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2284
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #4 am: 2018-06-04 08:26:57 »
Vielen Dank Euch allen für die Infos!

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1246
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #5 am: 2019-01-06 11:21:18 »
Hallo,
kleine Ergänzung: es gibt neuerdings auch unpublizierte Funde von Euscorpius sicanus auf Kreta..
Siegfried
« Letzte Änderung: 2019-02-22 09:45:24 von Siegfried Huber »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1246
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #6 am: 2020-01-27 11:25:55 »
Hallo,
ich war Ende letzten Jahres auch auf Kreta und habe dort überall E.candiota gefunden.
Allerdings sind die durchweg heller, fast gelb gefärbt (siehe Foto), und wohl auch kleiner als das hier vorgestellte Tier.
Daher tendiere ich jetzt zu Euscorpius sicanus!
Gruß: Siegfried

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2284
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #7 am: 2020-01-29 18:02:08 »
Ich kann hier keinen signifikanten Unterschied zwischen Deinem und meinem Tier erkennen - auch was die Färbung betrifft. Aber Du bist ja schließlich der Fachmann!

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1246
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #8 am: 2020-01-29 18:15:50 »
Hallo,
naja zumindest gerade in der Färbung ist es doch evident:
Dein Tier ist dunkelbraun mit aufgehellten Beinen und heller Giftblase, meine sind durchweg hellbraun bis gelb..
Das ist natürlich alles keine Bestimmung! Es kann sogar sein, dass Deins eine weitere verschleppte Art ist. Z.B. wird E.flavicaudis auch viel und leicht verschleppt (Südamerika, England, Tschechien), und nur am Foto kann ich die nicht festmachen.
Aber dass es E.candiota ist, glaube ich nicht mehr, seit ich dort unten war..
Gruß Siegfried

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2284
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Skorpion von Kreta
« Antwort #9 am: 2020-02-28 20:03:20 »
Hallo Siegried,

Du kannst das sicherlich besser einschätzen als ich. Mir war nicht bewusst, dass hier die Farbnuancen so eine große Rolle spielen. Ich dachte mir, dass die Helligkeitsunterschiede evtl. am unterschiedlichen Alter liegen könnten. Im Laub waren noch kleinere Tiere und die waren m.E. heller - habe aber leider keine Fotos davon gemacht.

Ein unschärferes Foto des selben Tieres aus einer ein wenig anderen Perspektive habe ich noch gefunden und eine kleine Collage gebastelt  :)


Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.