Autor Thema: Pardosa sphagnicola vs. fulvipes  (Gelesen 212 mal)

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4613
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Pardosa sphagnicola vs. fulvipes
« am: 2018-06-07 12:21:29 »
Bei https://wiki.arages.de/index.php?title=Pardosa_sphagnicola

Zitat
Epigyne sehr ähnlich Pardosa fulvipes. Weibchen lassen sich nicht eindeutig bestimmen (Holle T et al. 2005).

Unterscheidung:

    geringelte Beine (Femur, Tibia & Metatarsus) → Pardosa fulvipes
    Beine nicht geringelt → Pardosa sphagnicola

Wie jetzt, bestimmbar oder nicht?

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14272
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Pardosa sphagnicola vs. fulvipes
« Antwort #1 am: 2018-10-28 12:23:24 »
Ich habe jetzt nochmal bei Holle et al. nachgelesen. Dort steht wörtlich, dass die Weibchen nicht eindeutig bestimmbar sind.

Auf was sich die angegebenen Unterscheidungsmerkmale beziehen (nur ♂?) und woher diese Info stammt, weiß ich nicht mehr. Was wollen wir tun? Diese Info rausnehmen? Hat jemand Ahnung?

Den Seiten bei araneae (Ps & Pf) ist auch nichts hilfreiches zu entnehmen. Da müsste man wohl mal tiefer recherchieren. Dafür fehlt mir im Moment die Zeit.

Martin