Autor Thema: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus  (Gelesen 316 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Jetzt geht es an die schwierigen Arten unserer Bulgarien-Exkursion im Mai.

Diese Tiere habe ich aus dem Unterholz einer Braundüne der Schwarzmeerküste. Sie ist 1,5–1,8 mm lang.

2018-06-29 11-27-18 8A5U2536.jpg
*2018-06-29 11-27-18 8A5U2536.jpg (142.02 KB . 1000x666 - angeschaut 107 Mal)

Epigyne_P6291224.jpg
*Epigyne_P6291224.jpg (40.19 KB . 600x450 - angeschaut 100 Mal)
Epigyne (Freihandzeichnung)

Hat jemand eine Idee?

Martin

Begleitarten:
Clubiona comta
Enoplognatha penelope
Ero aphana
Evarcha jucunda
Frontinella frutetorum
Lathys humilis
Linyphia hortensis
Mangora acalypha
Maso gallicus
Microdipoena jobi
Erstnachweis 2016
Neottiura herbigrada
Neriene furtiva
Philodromus dispar
Scytodes thoracica
Tmarus piger
Xysticus kochi
Zilla diodia


8A5U2537.jpg
*8A5U2537.jpg (83.58 KB . 800x278 - angeschaut 100 Mal)

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1773
Re: Linyphiide aus Bulgarien, hell mit Zeichnung
« Antwort #1 am: 2018-06-29 11:49:52 »
Sehr schön! Schau bei Maculoncus parvipalpus Wunderlich.
Simeon

PS Deine E-Mail habe ich gesehen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Linyphiide aus Bulgarien, hell mit Zeichnung
« Antwort #2 am: 2018-06-29 12:01:58 »
Mensch, wie hast Du das so schnell herausgefunden? Noch ein Erstnachweis.

Hut ab!

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1773
Re: Linyphiide aus Bulgarien, hell mit Zeichnung
« Antwort #3 am: 2018-06-29 12:12:37 »
Den kannte ich einfach :D Gerade mit der Zeichnung sollte die Art sehr charakteristisch sein. Wir hatten einmal in der Institut in irgendwelchen Proben (nicht aus BG, aber aus Nachbarländern irgendwo) gerade ein Weibchen und hatten den ganzen Tag gesucht, am Ende hatten wir denke ich mit dem Linyphiidenschlüssel herausgefunden - über "Opisthosoma mit Zeichnung".

Bei dieser relativ einfachen Merkmalskombination im Screenshot bleiben eigentlich nicht viele Arten übrig

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Wenn ich Arten mir fremder Länder bearbeite, frage ich immer erstmal nach, bevor ich mich in langwierigen Bestimmungssessions aufreibe. Die Wahrscheinlichkeit, dass es etwas häufiges bekanntes sein wird, ist einfach hoch.

Grundsätzlich potentiell problematisch sind Tiere, von denen es viele genital ähnliche Arten gibt (Habitusabbildungen fehlen sowieso meist). z. B. Tenuiphantes sp., Theridion sp. ...

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1773
Gut, dass Du Tenuiphantes erwähnst. Ich muss Dich warnen, dass Du bei zimmermanni-ähnlichen Tieren aufpassen sollst. Die sind aus BG wahrscheinlich ausnahmlos floriana, trotzdem ist das Vorkommen von zimmermanni nicht ganz ausgeschlossen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Es gibt vor allem eine ganze Reihe bisher für BG bekannter Tenuiphantes-Arten mit einer sehr ähnlichen Epigyne wie T. tenuis (einschließlich T. floriana). Bevor man bestimmt, ist ein Blick in die Checkliste ein Muss, wobei Naumova et. al (2017) sagen, es würden häufig neue Arten für BG nachgewiesen. Will heißen: Die Checkliste ist ein erster Ansatz, aber man sollte auch die Vorkommen von Nachbarländern im Blick haben. Für Maculoncus parvipalpus bedeutet dies Griechenland.

An die Bestimmung von Tenuiphantes (vor allem aus Vitosha) habe ich mich bislang nicht getraut. Aber die Dysderidae sind sicher noch schwieriger (alles Weibchen).

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1773
Zitat
Die Checkliste ist ein erster Ansatz, aber man sollte auch die Vorkommen von Nachbarländern im Blick haben

Du sagst es sehr genau: da neue Arten tatsächlich sehr häufig hier nachgewiesen werden, bestimme ich seit einiger Zeit nicht mehr nach Checkliste (weil ich sicherlich einen Überblick bekommen habe, aber bei einigen Familien nicht unbedingt), sondern nach zB Schlüssel von Araneae, irgendwelcher Publikation, und erst dann schaue ich die Verbreitung nach.

Für Tenuiphantes gibt es eine - zwar nicht mehr neue, dafür aber sehr schöne, verständliche und mit guten Abbildungen - Publikation von van Helsdingen, Thaler und Deltshev aus 1977. Die ist für BG auch relevant, und mithilfe deren kann man Material gut bestimmen, denke ich. Bei Dysderidae am besten Christo Deltshev fragen, da ich persönlich nicht so richtig helfen kann - kenne mich mit relativ wenigen Arten aus. Weibchen mit sklerotisiertem Genitalbereich aus Vitoscha sind aber Harpactea deltshevi :)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Für Tenuiphantes gibt es eine - zwar nicht mehr neue, dafür aber sehr schöne, verständliche und mit guten Abbildungen - Publikation von van Helsdingen, Thaler und Deltshev aus 1977.


Hast Du einen Link oder kannst Du mir ein pdf mailen?

BTW: Wie schreibt man eigentisch Witoscha? Vitosha? Vitoscha? – Mir begegnen diverse Schreibweisen.

Martin

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1252
...
BTW: Wie schreibt man eigentisch Witoscha? Vitosha? Vitoscha? – Mir begegnen diverse Schreibweisen.

Martin

Hallo Martin,

die einzig richtige Schreibweise ist wohl: Витоша  ;). Bei der Transliteration bzw. Transkription gibt es ein halbes Dutzend verschiedener Normen und Vorschriften: https://de.wikipedia.org/wiki/Kyrillisches_Alphabet . Meine Frau übersetzt u. a. Russisch ins Deutsche und hat mir versichert, dass sie beispielsweise bei Übersetzungen für Behörden immer die ISO9:1995 verwenden muss. Danach wäre das "Vitoša"  :o, bei "normalen" Texten würde man eher Witoscha oder Vitoscha schreiben, da das im Deutschen bei der Aussprache keinen Unterschied macht.

Viele Grüße, Uli 

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #10 am: 2018-06-30 09:22:17 »
Wie auch immer.

Simeon schreibt "Vitoscha ", Naumova et al. (2017) schrieben "Vitosha" (darum schrieb ich es auch so), Wikipedia und Google schreiben "Witoscha" ... ich schätze, in letzter Konsequenz ist es wohl ziemlich egal.

Auf der Exkursion mit Simeon und Arno war ich (als Wessi) übrigens der einzige, der keine kyrillischen Buchstaben lesen konnte. Seit der Reise kenne ich wenigstens eine Hand voll ... und ich kann mir einen Caфe bestellen. Ich danke Dir für den Link.

Martin

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1252
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #11 am: 2018-06-30 09:27:57 »
Hallo Martin,

ich denke auch, dass da ein gewisses Mass an Freiheit besteht, insbesondere bei der Transkription, der Duden würde wohl "Witoscha" bevorzugen, "Vitosha" ist die englische Transkription und alles andere ist Geschmacksache. Bei Behörden ist die Transliteration (also Buchstabe für Buchstabe ersetzen) erforderlich, bei der Transkription wird nur das Klangbild reproduziert (wenn ich das richtig verstanden habe), das ist halt bei jeder Sprache anders und im Deutschen nun mal nicht eindeutig.

Grüße, Uli

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #12 am: 2018-06-30 09:34:51 »
Ja, kann sein. Der Arikel von Naumova et al. war auf Englisch verfasst. Mich hat immer irritiert, dass Namen übersetzt werden (z. B. Lower saxony für Niedersachsen). Martin heißt auf Englisch immer noch Martin und Simeon auf Deutsch Simon? ... Wir schweifen ab. Hoffentlich schaffen wir es noch, den Exkursionsbericht vor dem Winter zu beginnen.

Ich denke, ich werde jetzt versuchen, noch ein paar Spinnen aus Witoscha1 zu bestimmen und fahre dann an die Ostsee zum Schwimmen.

Martin


1: Die erste Tenuiphantes scheint gleich schon Tenuiphantes floriana (♂) zu sein. Auf der entsprechenden Seite des WSC gibt es auch den Link zum begehrten Papier.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #13 am: 2018-06-30 10:45:44 »
Nachtrag: Ich werden erstmal den Tenuiphantes-Schlüssel aus van Helsdingen et al. (1977) übersetzten und ins Wiki stellen müssen. Das ist doch ziemlich knifflig. Das geht nicht mal eben vor dem Schwimmen. Ich nehme die Bestimmung von T. floriana erstmal zurück.

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1773
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #14 am: 2018-06-30 11:13:16 »
Einen Schlüssel gibt es hier

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14138
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Linyphiide, hell mit Zeichnung => Maculoncus parvipalpus
« Antwort #15 am: 2018-06-30 23:06:28 »
Im Schlüssel auf araneae ist z.B. T. floriana nicht enthalten, wohl aber bei van Helsdingen et al. 1977. Zu diesem Thema bitte hier weiter: Bitte um Übersetzungshilfe: Tenuiphantes-Schlüssel.

Martin