Autor Thema: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz => Alopecosa sp.  (Gelesen 354 mal)

Katharina Heuberger

  • *
  • Beiträge: 84
Ort: Oberpfalz, Ostbayern, Blühstreifen mit Wildlblumen; Blüte einer Moschus-Malve. Tag: 7.Juli 2018; Größe ohne Beine: ca. 6 mm. Kann man sie bestimmen?
« Letzte Änderung: 2018-07-12 06:57:00 von Martin Lemke »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #1 am: 2018-07-11 08:14:32 »
Servus Katharina,

es ist ein Jungtier und darum für mich nicht so einfach einzuordnen. Ich tendiere aber mal auf eine Pardosa-Art.

Warten wir mal auf die Profis....

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1896
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #2 am: 2018-07-11 10:38:35 »
Eine junge Alopecosa? (Herzmal)
Simeon

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #3 am: 2018-07-11 10:46:15 »
Die hatte ich auch auf dem Schirm Simeon, manche Pardosa haben aber auch so ein Mal, mir passen die Proportionen aber eher zu Pardosa, mh.

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1896
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #4 am: 2018-07-11 11:06:51 »
Mir dagegen nicht so richtig. Pardosa hat auffällig verlängertes, stacheliges Beinpaar IV und insgesamt wirken ihre Beine zierlicher und länger. Der Kopfregion meister Arten ist auch breiter und mit größeren PME

Tobias Bauer

  • *
  • Beiträge: 255
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #5 am: 2018-07-11 14:07:19 »
Ich sehe da auch eine Alopecosa. Inbesondere die Bestachelung der Beine fehlt.

Tobias

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz
« Antwort #6 am: 2018-07-11 18:52:56 »
OK, überzeugt ;)

Jürgen

Katharina Heuberger

  • *
  • Beiträge: 84
Re: Spinne auf Blüte in der Oberpfalz => Alopecosa sp.
« Antwort #7 am: 2018-07-14 21:23:07 »
Vielen herzlichen Dank an alle!