Autor Thema: Erstnachweise für Bulgarien 2018  (Gelesen 426 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14272
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Erstnachweise für Bulgarien 2018
« am: 2018-07-28 20:25:29 »
In diesem Thread sollen die Erstnachweise dieser Exkursion zusammengefasst werden, damit man sich diese Information nicht jedes Mal aus den Unterforen zusammensuchen muss.

Martin

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14272
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Erstnachweise für Bulgarien 2018
« Antwort #1 am: 2018-07-28 21:05:56 »

Änderungsprotokoll
@Martin: Habe ein paar hinzugefügt - auch in den Einzellisten; Gruß Micha
@Micha: Danke! Sehr gut!
- identifzierte Arten von Simeon hinzugefügt. Abgetrennte Diskussion hier. -Martin
-Anatolidion gentile (Simon, 1881) Theridiidae hinzugefügt -Martin
-Neaetha absheronica ist kein Erstnachweis -Martin
-Pellenes brevis & Heliophanus equester sind keine Erstnachweise, es liegen schon unpulizierte Nachweise Dritter vor -Martin
- Ozyptila danubiana hinzugefügt -ML
« Letzte Änderung: 2018-10-20 06:48:37 von Martin Lemke »

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2214
    • www.springspinnenmakros.de
Re: Erstnachweise für Bulgarien 2018
« Antwort #2 am: 2018-09-16 19:32:57 »
Solange die un-publizierten Nachweise der "Dritten" nicht publiziert sind, handelt es sich bei Euren Funden m.E. um Erstnachweise - zumindest solange Ihr die Nachweise eher publiziert als die "Dritten". So lange die Funddaten aber "nur" hier stehen, sind auch Eure Funde m.E. keine Erstnachweise. Ich denke eine Publikation wäre streng wissenschaftlich gesehen dafür schon notwendig. Oder gilt der Eintrag im Forum schon als Publikation und damit als dokumentierter und wissenschaftlich abgesegneter Erstnachweis?

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Rhodos und Spanien .

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14272
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Erstnachweise für Bulgarien 2018
« Antwort #3 am: 2018-09-17 02:18:48 »
Solange die un-publizierten Nachweise der "Dritten" nicht publiziert sind, handelt es sich bei Euren Funden m.E. um Erstnachweise

Um es kurz zu machen: Sie werden, zumidest was Hahniidae, Salticidae & Tracheliidae betrifft, mit diesen zusammen publiziert.

Ich würde Dir zustimmen, so lange ich von den Drittnachweisen nichts wüsste. In sofern ist es eigentlich egal, wie man es in diesem Fall sieht. Streng logisch sind es in meinen Augen keine Erstnachweise, wenn schon Nachweise bekannt sind (egal ob publiziert oder nicht), andererseits sind sie in diesem Fall Teil der Publikation der Erstnachweise.

Zitat
Oder gilt der Eintrag im Forum schon als Publikation und damit als dokumentierter und wissenschaftlich abgesegneter Erstnachweis?

Das denke ich nicht, wie Du weißt. Aber sicher lässt es Interpretationsspielraum.

Seit 2011 ist beispielsweise im Wiki mein Erstnachweis von Xysticus brevidentatus für Bosnien-Herzegowina quasi veröffentlicht; der WSC und araneae folgen dem nicht, weil es darüber keine Publikation gibt. Diese soll aber tatsächlich dieses Jahr noch eingereicht werden; Tobias gibt mir Schützenhilfe und macht auch etwas Druck, den ich brauche.

Ich würde meine Nachweise von Sittiflor inexpectus aus Hamburg (Juni 2018) auch nicht als Erstnachweise veröffentlichen, weil ich von den früheren nichtpublizierten Nachweisen weiß; es ist ein Gebot kollegialer Fairness, auch Jahre später Barbara den Vortritt zu lassen oder ihr anzubieten, ihre entsprechenden Nachweise in die eigene Publikation mit aufzunehmen. Dies hat mir in obigem Fall Christo Deltshev auch angeboten.

Martin