Autor Thema: Benutzer-Registrierungen: Jetzt wird konsequent abgelehnt  (Gelesen 776 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15015
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Seit Juni hat sich Karola aus dem Forum, zumindest was Admin-Tätigkeit angeht, zurückgezogen. Damit stehe ich nunmehr allein damit, Neuanmeldungen aus der täglichen Spammer-Anmeldeflut herausfiltern zu müssen. 100 Anmeldungen pro Tag muss man schon annehmen. Das heißt, ich muss alle paar Tage ein paar hundert Anmeldungen durchsehen, da es neben mir kein anderer macht.

Wenn ich es genau nehmen möchte, muss ich ganz genau hinsehen und mir die Benutzerprofile einzelner nochmal extra ansehen, um zu schauen, ob sie den Benutzernamen nur falsch eingetragen haben (es gibt gesonderte Felder für Vor- und Nachname) – so hatten Karola und ich das in den letzten Jahren gemacht, wobei ich zugegebenermaßen den deutlichen Löwenanteil Karola überließ und selber nur sehr sporadisch mal mitwirkte.

Unter dem Hintergrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DGSVO, siehe auch Wikipedia) erscheint es mir zunehmend heikel, bei Neuanmeldungen den von Anmelder frei gewählten (Fantasie-) Benutzernamen durch die an anderer Stelle angegebenen Vor- und Nachnamen zu ersetzen und dann die Anmeldung zu akzeptieren.

Aus diesem Grund werde ich ab sofort alle Anmeldungen ablehnen, wo Vor- und Zuname nicht als Username angegeben sind.

Heute habe ich definitiv ein letztes Mal falsch eingetragene Benutzernamen umbenannt.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.