Autor Thema: Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=  (Gelesen 986 mal)

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Hallo zusammen,

ich schaue ja schon seit Jahren, ob ich hier auch mal Steatoda triangulosa entdecke, aber bisher war es immer nur S. bipunctata.
Heute nun kletterte dieses 2 mm-Spinnchen an der Badezimmerwand herum. Sieht mir sehr nach S. triangulosa aus, aber läßt sich das bei so einem Spiderling schon sagen? Bei S. bipunctata habe ich jedenfalls auch bei winzigen Exemplaren nie so eine Zeichnung entdeckt.
« Letzte Änderung: 2019-07-21 16:22:49 von Jürgen Peters »
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2258
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18)
« Antwort #1 am: 2018-09-06 23:00:07 »
Salü Jürgen,

Vor ein paar Jahren beobachtete ich ein S.-bipunctata-Gelege, und die Jungtiere wiesen eine Zeit lang auch so ein "Triangulosa"-Muster auf.

Herzlich, Roman

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14640
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18)
« Antwort #2 am: 2018-09-06 23:27:45 »
Die Bestimmung von Jungtieren hat keine Beweiskraft. Da stimme ich Roman zu.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18)
« Antwort #3 am: 2018-09-06 23:31:29 »
Tja, dann kann man nichts machen. Danke euch beiden.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5765
Hallo Jürgen,

für mich ist das ganz sicher! Die Jungtiere sind meistens so hell und die Dreiecke sind doch wunderbar zu erkennen.

Ausserdem passen doch die längeren und dünneren Beine auch ganz prima, bipunctata ist ganz bullig.

LG,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Hallo Jonathan,

für mich ist das ganz sicher! Die Jungtiere sind meistens so hell und die Dreiecke sind doch wunderbar zu erkennen.

danke, das wäre dann nach Langem mal wieder eine neue Spinnenart für mich. Da ich nicht die vielen kleinen Linyphiidae etc. auseinandernehme, kommt das nicht mehr sehr häufig vor.

Zitat
Ausserdem passen doch die längeren und dünneren Beine auch ganz prima, bipunctata ist ganz bullig.

S. triangulosa kann ich wie gesagt noch nicht beurteilen. Aber S. bipunctata ist hier sehr häufig (jedoch selten im Haus, meist draußen an/in Wintergarten, Stall und Schuppen), die kenne ich in jedem Stadium. Diese Spinne, meine ich, sieht wirklich anders aus als üblich.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Hallo nochmal,

jetzt, über ein halbes Jahr nach diesem Fund, habe ich an fast derselben Stelle (50 cm entfernt, unter Rahmen des offenstehenden Badezimmerfensters, dieses etwa 4 mm messende Weibchen gefunden. Da besteht doch nun kein Zweifel mehr an Steatoda triangulosa, oder?
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2464
  • neue E-Mailaddresse
Tja, die Habitusbilder des reifen Tieres zeigen nichts Neues als die des Jungtieres, also wenn man präzise sein möchte, muss man mikroskopisch anschauen. Aber beide sind in diesem Fall eindeutig bestimmbar als Steatoda triangulosa (Jonathan hat alle relevanten Merkmale schon erwähnt) und dass Bestimmung von Jungtieren keine Beweiskraft habe ist eine grobe Pauschalisierung, weil diese ab einem Alter die somatischen Merkmale der Adulti schon gut aufweisen. Wenn das adulte (weibliche) Tier danach bestimmbar ist, ist das ältere Jungtier auch. Wenn nicht, dann muss man natürlich ein adultes Tier mikroskopisch untersuchen - wie wir alle wissen.
Simeon

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Danke, Simeon. Dann ändere ich mal den Betreff, wenn kein Widerspruch erfolgt.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #9 am: 2019-09-29 20:07:51 »
Hallo nochmal,

ich sehe gerade: jemand hat den Fund im AraGes-Atlas eingetragen. Dort steht "Region: Niedersachsen, Deutschland". Ich weiß nicht, ob es von Bedeutung ist, aber Borgholzhausen liegt in Nordrhein-Westfalen, und praktisch alle meine Funde stammen aus NRW (die Grenze zu Niedersachsen verläuft hier in paar Hundert Meter entfernt durch den Wald).
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #10 am: 2019-09-30 12:56:04 »
Ist korrigiert.

Ist es so, dass alle deine Nachweise aus TK-3815 tatsächlich aus Borgholzhausen stammen? TK-3815 liegt zum größten Teil in Niedersachsen, deshalb sind die Nachweise, die nicht genauer lokalisiert sind, Niedersachsen zugeordnet.

s. https://atlas.arages.de/source/2239?f=location:2686

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #11 am: 2019-10-01 02:49:57 »
Hallo Michael,

Ist es so, dass alle deine Nachweise aus TK-3815 tatsächlich aus Borgholzhausen stammen?

ja. Kann sein, daß ich früher, als ich noch weitere Touren machte, auch mal bis nach Niedersachsen gekommen bin, doch ich kann mich nicht erinnern, dabei mal eine Spinne abgelichtet zu haben (ist ca. 15 Jahre her).

Zitat
TK-3815 liegt zum größten Teil in Niedersachsen

Darum schreibe ich meist auch TK 3815-4. Niedersachsen hat hier halt so eine "Ausbuchtung" nach NRW rein, aber Borgholzhausen und auch mein übliches Exkursionsgebiet um die Stadt herum liegen komplett in Nordrhein-Westfalen.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14640
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #12 am: 2019-10-01 05:30:22 »
Moin Jürgen,

nur nach TK verortete Nachweise sind lange nicht mehr zeitgemäß. Eine präzisere Verortung ist nicht nur möglich, sondern auch wünschenswert; dabei kommt es nicht auf eine metergenaue Verortung an. Man kann auch ein Dorf oder einfach einen groben Bereich in einem Gebiet, ein Naturschutzgebiet als solches insgesamt oder in Fragmenten angeben, wenn es einem sinnvoll erscheint oder weil man seine Wohnanschrift nicht preisgeben möchte. TK25 als Verortung ist in den meisten Fällen aber zu grob.

@Michael: Ich ging davon aus, dass nichtzahlende Nutzer des Arages-Atlasses (=Nichtmitglieder) nur TKs angezeigt bekommen. Ist das nicht so?

https://atlas.arages.de/location/12692 zeigt mir eine Punktverortung auch dann an, wenn ich nicht eingeloggt bin. Ein anderes Beispiel: Begrenztes Gebiet: https://atlas.arages.de/location/13104

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #13 am: 2019-10-01 12:10:05 »
Darum schreibe ich meist auch TK 3815-4. Niedersachsen hat hier halt so eine "Ausbuchtung" nach NRW rein, aber Borgholzhausen und auch mein übliches Exkursionsgebiet um die Stadt herum liegen komplett in Nordrhein-Westfalen.

In den vorherigen Nachweiskarten konnten Nachweise nur nach komplettem TK verortet werden, deswegen waren solche Nachweise als TK 3815 gespeichert, auch wenn du sie evtl. als TK 3815-4 gemeldet hast. Eine genauere Verortung geht erst im neuen System.

Ich werde das mal anpassen.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #14 am: 2019-10-01 12:22:31 »
@Martin, diese Einschränkung gilt nur für die Kartendarstellung, z.B. https://atlas.arages.de/species/684

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #15 am: 2019-10-01 19:35:32 »
Hallo Martin und Michael,

ich kann die geographische Lokalisation gerne so angeben wie gewünscht. Das scheint überall anders gehandhabt zu werden. Danny Wolff für seinen Raubfliegenatlas hat z.B. gerne Google Maps-Koordinaten, bei den Käferern von kerbtier.de werden nur ganze TKs verortet (da gab es auch schon das Niedersachsen-Problem, war aber egal), im Falterforum wird nur Land/Ort und Höhe über Null gefordert, auf diptera.info reicht meist grob "Nordwestdeutschland".

P.S.: Ich wußte gar nicht, daß es Fundlisten je nach Melder gibt. Als ich in Michaels Link geschaut habe, ist mir schon beim kurzen Überfliegen aufgefallen, daß von mir dort nur ältere Meldungen stehen (wahrscheinlich die damals an Aloys Staudt geschickten). Auch eindeutig bestimmte neuere Funde (z.B. Amaurobius similis etc.) stehen nicht drin. Wenn gewünscht, kann ich die bei Gelegenheit mal raussuchen. Sind allerdings meist Allerweltsarten.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #16 am: 2019-10-02 13:07:09 »
Die Datengrundlage für den Atlas waren Aloys' Nachweiskarten. Da gab es auch schon die Unterteilung in verschiedene Quellen wie jetzt.

Danach (also seit Mitte 2016) ist das dazugekommen, was explizit an den Atlas gemeldet wurde. Ich habe nicht jede Bestimmungsfrage im Forum als Fundmeldung aufgenommen.

Auch Meldungen von Allerweltsarten werden gerne genommen, das ist schließlich auch eine Information.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #17 am: 2019-10-02 23:26:44 »
Hallo Michael,

Zitat
Auch Meldungen von Allerweltsarten werden gerne genommen, das ist schließlich auch eine Information.

ok, dann schaue ich mal in den nächsten Wochen, was ich da so habe. Momentan bin ich noch beim Sichten der Fotos vom September und Aufarbeiten der Bilder seit April/Mai. Da sind auch noch ein paar Spinnen dabei, ich hier noch nachfragen wollte.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14640
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #18 am: 2019-10-03 07:10:47 »
BTW: Ich werte diesen Nachweis als einen weiteren Beleg für die nördliche Arealausweitung wärmeliebender Arten. Ich habe gerade einen Artikel über die Klimaveränderung in Schleswig gelesen; demnach verlängert sich die Vegetationsperiode vor allem durch höhere Temperaturen im zeitigen Frühjahr und höhere im Sommer, im Herbst (ab September) bis Winter (Dezember) sind die Temperaturunterschiede nur gering ausgeprägt.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1548
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Steatoda triangulosa nun auch hier? (06.09.18) <=
« Antwort #19 am: 2019-10-04 00:33:36 »
Hallo Martin,

BTW: Ich werte diesen Nachweis als einen weiteren Beleg für die nördliche Arealausweitung wärmeliebender Arten.

die Verhältnisse scheinen aber kompliziert zu sein. Ich habe zum Beispiel weder 2018, noch 2019 auch nur eine einzige Argiope bruennichi hier gefunden, welche ja immer als Beispiel für die Ausbreitung wärmeliebender Arten angeführt wurde. Im nicht so heißen, trockenen Sommer 2017 war sie mäßig häufig (geht aber allgemein hier seit Jahren zurück).
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=