Autor Thema: Mitopus morio  (Gelesen 235 mal)

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4904
Mitopus morio
« am: 2018-09-13 22:06:42 »
Hallo zusammen
Da ich hier ziemlich viele Weberknechte finde, habe ich nun im Wiki auch viel recherchiert. Unter anderem zu einem Knecht, den ich als Mitopus morio glaube identifiziert zu haben...
Mitopus morio, der laut Wiki in Irland nicht vorkommt (mit Fragezeichen markiert und Karte ist weiß). Es gibt hier aber ein sehr gutes Erfassungs-System zur Biodiversität in Irland. Danach ist Mitopus morio hier nachgewiesen :
https://maps.biodiversityireland.ie/Dataset/56/Species/183980
Das sollte man im Wiki entsprechend ändern.
Da ich in der Zukunft ganz sicher noch Einiges nachsehen werde: soll ich die Wiki -Nachweise mit den Daten des Biodiversitätszentrums abgleichen und dann, falls noch mehr  im Wiki geändert werden muß, gesammelt einsenden ? Das kann jetzt allerdings länger dauern weil ich in der Kalenderarbeitsphase stecke.
LG
Sylvia
« Letzte Änderung: 2018-09-14 16:49:29 von Michael Hohner »

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4613
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Mitopus morio
« Antwort #1 am: 2018-09-14 13:09:02 »
"Fragezeichen" heißt, wir haben noch gar keine Checkliste für die Ordnung. Es wäre also besser, erstmal alle Daten dort zu holen. Leider geht dort der Filter nicht bis zur Ordnung runter, da wird das Sammeln der Nachweise etwas mühsam werden. Ober so viele Knechte gibt's ja nicht, das kann ich am Wochenende mal angehen.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4613
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Mitopus morio
« Antwort #2 am: 2018-09-14 16:49:22 »
Ist erledigt. Die Seite braucht aber dringend mal einen Kurator. Dort sind alte Synonyme und aktuelle Namen bunt gemischt.

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4904
Re: Mitopus morio
« Antwort #3 am: 2018-09-15 00:32:35 »
Danke Michael!
Ja, das, was Du meinst ist mir auch aufgefallen. Aber ich finde das Projekt ist als Ganzes für das Land fantastisch und wenn man sich mal in die einzelnen Erfassungssysteme einklinkt oder mitmacht, sieht man ,was das alles für ein immenser Aufwand ist. Ich bin ja absolut kein Technikkenner- und erst recht nicht Beherrscher, aber ich kann mir vorstellen, dass das ziemlich komplex ist. Vielleicht findet sich ja irgendwann einmal jemand, der da als Kurator rangeht, das ist sicher eine Mammutaufgabe ;-)
LG
Sylvia

ps: hatte gerade wieder etwas unter Phalangiidae nachgesehen (über diese Tabellen gleiche ich erstmal ab ob die vermutete Art hier überhaupt nachgewiesen ist: dort steht aber hinter Mitopus noch das Fragezeichen, sorry

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4070
Re: Mitopus morio
« Antwort #4 am: 2018-09-15 11:30:50 »
ps: hatte gerade wieder etwas unter Phalangiidae nachgesehen (über diese Tabellen gleiche ich erstmal ab ob die vermutete Art hier überhaupt nachgewiesen ist: dort steht aber hinter Mitopus noch das Fragezeichen, sorry

Jetzt nicht mehr.

Katja

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4904
Re: Mitopus morio
« Antwort #5 am: 2018-09-15 21:35:56 »
 :D
Danke
LG
Sylvia