Autor Thema: Phalangium opilio <=  (Gelesen 888 mal)

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 439
Phalangium opilio <=
« am: 2018-09-19 11:12:35 »
Hallo,

kommen diese stark hornartigen Verlängerungen der Chelizerengrundglieder eigentlich nur bei dieser Art vor?

Jemand hat für mich zwei männliche Exemplare gesammelt, die zusammen waren. Führen diese Revierkämpfe aus?

Die beiden hellen "Zähnchen" auf den Suprachelizeral-Lamellen, siehe Bild, haben hier dunkle Spitzen.

Die Tiere waren ca. 5,5mm lang und der Penis 3,5mm. (Nordwestuckermark, um den 1.9.2018)

Gruß Viktoria
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2415
  • neue E-Mailaddresse
Re: Phalangium opilio
« Antwort #1 am: 2018-09-19 11:37:23 »
Ohne Zweifel, ja. In Mitteleuropa sollte es nur eine Art mit solchen Cheliceren geben. Der Höcker dorsal am Penis ist auch gut zu sehen.

Bezüglich Revierkämpfe oder sonstige Kämpfe (zB um Partnerin) kann ich nichts beitragen - sowas habe ich zwar anderswo auch gehört (dass die modifizierten Cheliceren dazu dienen), kann mich über deren Glaubwürdigkeit nicht äußern. In Gebirge war ich vor ein paar Wochen (1800+m) und dort gab es auch die Art, allerdings hatten die Männchen ganz unscheinbaren Hörner. Das mitgebrachte Männchen war aber genital eindeutig

Simeon

Oskar Jungklaus

  • Beiträge: 10
Re: Phalangium opilio <=
« Antwort #2 am: 2019-01-28 15:15:27 »
Hallo,

nur kurz zu Revierkämpfen bei Phalangium opilio. Diese Beiden hatte ich mal vor ca. 15 Jahren vor der Kamera, ist leider nur ein schlechter Dia-Scan. So könnten aber die Revierkämpfe aussehen:

Gruß Oskar

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 439
Re: Phalangium opilio <=
« Antwort #3 am: 2019-01-28 19:44:43 »
Oh, wie cool - danke Oskar!

Grüße Viktoria
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!