Autor Thema: Pas de deux  (Gelesen 240 mal)

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4921
Pas de deux
« am: 2018-10-07 22:38:13 »
Hallo zusammen
Seitlich krabbelte eine Spinne in den Hohlraum zwischen Sensor und Holz , derentwegen ich den an dieser alten Schraube aufgehängten Wetter-Sensor abgenommen habe..., das hübsche Paar des Gemeinen Ohrwurms sass darunter fast zärtlich beieinander, sie (oben) hatte ein Bein über ihn gelegt und die Fühler lagen einfach so schön synchron... das wollte ich Euch nicht vorenthalten.
LG
Sylvia

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Pas de deux
« Antwort #1 am: 2018-10-09 07:39:02 »
klasse!

Wusstest du dass die Zangen der Männchen ganz unetrschiedlich grosss ein können, je nach Versorgung n der Larvalentwicklung?

LG,
jon
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4921
Re: Pas de deux
« Antwort #2 am: 2018-10-10 00:33:33 »
Ha, nee... Jonathan, das wusste ich nicht...also Männchen mit kleinen Zangen sind stiefmütterlich versorgt worden 8-)
LG
Sylvia

Jürgen Scharfy

  • **
  • Beiträge: 302
Re: Pas de deux
« Antwort #3 am: 2018-10-10 20:11:28 »
Wusstest du dass die Zangen der Männchen ganz unetrschiedlich grosss ein können, je nach Versorgung n der Larvalentwicklung?

Wohl so wie bei den Hirschkäfern. Sog. "Hungermännchen"
Seit Jahren finde ich fast nur solche Männchen mehr.

Im Bild anbei liegen ein präpariertes (komplettes) Hungermännchen und (nur!)der Kopf eines "normalen" Männchens nebeneinander auf Papier. Kein Photoshop!
Ein solches "normales" Exemplar habe ich auch als kompletter Käfer noch aus meiner Jugendzeit. Ein Glücksfund (für mich, weil Totfund ... für den Käfer eher nicht, denn er muss max. 2 Tage vorher verendet sein aber ich war schneller als die Ameisen)

LG,
Jürgen