Autor Thema: Ein Indizienprozess  (Gelesen 191 mal)

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 898
  • Köln
Ein Indizienprozess
« am: 2018-10-17 20:52:29 »
Hallo,

auf einer Wanderung durch die Namib zeigte uns unser Guide folgendes Gebilde : Bild 1.

Es ist etwa 20 cm im Durchmesser groß. Er sagte, es gehöre einer Falltürspinne. Durch vorsichtiges Pusten haben wir den Wüstenflugsand entfernt. Zu sehen gab es dann Bild 2.

Dieser Sanddeckel wurde dann vorsichtig mit einem Ästchen geöffnet, siehe Bild 3. Man sieht deutlich die Spinnseide. Der Gang ist etwa 30 cm lang, etwa 40° nach unten geneigt und mit Spinnseide ausgekleidet.  Die Spinne hat den Deckel nicht festgehalten oder zugezogen und konnte auch nicht mit dem Stöckchen ans Tageslicht befördert werden. Eine 100% ige Identifikation des Täters/der Täterin bleibt also fraglich.

Laut Schilderung unseres Zeugen, äh, Guides, handelt es sich um die Dancing White Lady. Der Teilname Dancing kommt von ihrem territorialen Verhalten: im Umkreis von etwa 1 m um ihren Falldeckel duldet sie keine weiteren Spinnen. Um Ihr Revier zu markieren, verläßt sie abends ihren Bau und trommelt in etwa 1 m Abstand um ihr Falltor mit dem Opi auf den Boden und dreht sich dabei im Kreise. Angeblich (laut Zeuge), reichen die Erschütterungen dabei aus, andere Spinnen zu vertreiben. Ein Einsatz von Pheromeonen ist aber fermutlich nicht unwahrscheinlich. Gibt es Beweise dafür? Zum Glück hinterlässt im Sande der Namib alles seine Spuren  ;)

In etwa 1 m Entfernung um das Falltor konnten wir 6 "Tanzplätze" finden, siehe Bild 4.

Laut Namib-Tierbuch sollte es sich um Leucorchestris arenicola handeln.

Viel Spass beim Betrachten,

Carsten

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2227
Re: Ein Indizienprozess
« Antwort #1 am: 2018-10-17 22:02:21 »
Salü Carsten,

Interessant! Sieht man auf dem vierten Bild sechs Tanzplätze oder einen mit den Abdrücken der acht Füsse einer Spinne (und evtl. des Hinterleibs in der Mitte)?

Herzlich, Roman

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 898
  • Köln
Re: Ein Indizienprozess
« Antwort #2 am: 2018-10-17 22:13:36 »
Hallo,

nein, auf dem 4. Bild sieht man einen Tanzplatz.

Gute Nacht,

Carsten

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Ein Indizienprozess
« Antwort #3 am: 2018-10-17 22:47:21 »
Afrika ist immer klasse
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4922
Re: Ein Indizienprozess
« Antwort #4 am: 2018-10-18 00:28:13 »
Wieder was dazu gelernt, spannend, danke Carsten!
LG
Sylia