Autor Thema: Pseudoskorpion 2,7 mm=>Lamprochernes chyzeri  (Gelesen 674 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Pseudoskorpion 2,7 mm=>Lamprochernes chyzeri
« am: 2018-11-09 13:11:47 »
Servus,

hier mal wieder ein Pseudoskoropion, den ich nirgends einordnen kann.

Bodenfallenfang Okotober 2018 Oberpfalz 500 müNN
Körperlänge 2,7 mm

Ich hab etwas mit der Beleuchtung vom Mikroskop gespielt, die Haare sind mir bis dato noch nie so aufgefallen.
Kann wer helfen, oder will wer das Tier zur näheren Bestimmung 8)
Gruß Jürgen
« Letzte Änderung: 2019-01-15 18:50:53 von Jürgen Guttenberger »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #1 am: 2018-11-09 13:16:19 »
hier Details

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #2 am: 2018-11-09 13:30:56 »
noch eins

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4930
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #3 am: 2018-11-10 14:59:46 »
Hallo Jürgen
Auch wenn Deiner etwas langgestreckt erscheint, könnte es nicht Dendrochernes cyrneus sein (solche Fotos gibt es von dem auch)?
Frag doch mal per PN Theo (Blick) oder Christoph Muster ob einer Dir da weiterhelfen kann!
LG
Sylvia

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #4 am: 2018-11-11 07:13:41 »
Danke Sylvia für deinen Vorschlag, denke aber mal, dass es sich nicht um die Art handelt, im Garten habe ich keinen so alten Baumbestand. 
Das Tier ist aber ebenfalls blind, was mir vorab nicht aufgefallen ist.
Eine Eingrenzung konnte ich damit vornehmen, bisher fand ich fast nur Neobisium sp., dieses Tier gehört zu den Cheliferidae. Leider haben wir im Wiki wenig Vergleichsmaterial so dass es ohne Spezialliteratur hier schwierig wird.
Ich lese mich mal in den "Beier" ein.

Schönen Sonntag
Jürgen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4930
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #5 am: 2018-11-12 00:57:07 »
Ja, mach das Jürgen. Aber fragen bei Theo wäre, glaube ich, doch ganz hilfreich... übrigens hat mich Deine Skala im Bild anfangs ganz verwirrt, sieht aus wie ein Zentimetermaß aber dann wäre der Pseudo ja mindestens >2cm groß...lach...
LG
Sylvia

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #6 am: 2018-11-12 12:10:40 »
Wenn dann Christoph fragen, er ist der Pseudoskorpionexperte. Aber seid gewarnt, die sind alle gerade ziemlich im Stress.

Tobias

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #7 am: 2018-11-13 08:45:10 »
Pierre hat mir einen wertvollen Tipp gegeben. Danke schon mal!
https://arachno.piwigo.com/index?/category/1621-lamprochernes_chyzeri

Ich muss das Tier jetzt erst mal ausmessen und vergleichen, oberflächlich betrachtet schaut es schon mal nicht schlecht aus.

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #8 am: 2018-11-15 12:59:48 »
Nach meinen Überprüfungen und Messungen müsste der Tipp von Pierre ein Volltreffer gewesen sein.

Ich hab jetzt mal versucht, die Fotos so anzufertigen, wie sie Pierre auf seiner Seite zeigt. Die Haare und auch die Zähne passen 1 zu 1!
Was meint ihr?

Gruß Jürgen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4930
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #9 am: 2018-11-19 14:02:18 »
 :) Sieht auch für mich so aus, aber mehr kann ich dazu nicht beitragen... da Du ihn ja noch hast, vielleicht mag Pierre ja mal drüber schaun ?
LG
Sylvia

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #10 am: 2018-12-30 11:37:04 »
Die Literatur, die mir zur Verfügung steht, bringt mich durchwegs zu Lamprochernes chyzeri.

Ich habe aber feststellen müssen, dass es hier sehr wenige Angaben gibt.

Jürgen

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #11 am: 2018-12-30 11:43:34 »
Ich frage bei Gelegenheit Christoph. Das wäre ja ein Erstnachweis für Bayern, wie es aussieht. Das interessiert ihn sicherlich auch, und zusammen mit den Bildern dürfte eine Bestimmung möglich sein.

Was hast du denn noch für "besondere" Nachweise in deiner Datenbank? Vielleicht kann ich dir Hilfestellung geben bei einem eigenen (deutschsprachigen) MS (z.B. "Besondere Nachweise von Spinnentieren aus der Oberpfalz, mit einem Erstnachweis von  Lamprochernes chyzeri für Bayern"). Die Bilder dafür kannst du ja in entsprechender Qualität sowieso schon liefern.

Tobias

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 305
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #12 am: 2019-01-02 13:34:26 »
Als kleine Randinfo von Christoph Muster: Es wäre kein Erstnachweis, inzwischen wurde die Art schon ein paar mal in Bayern gefunden, allerdings soll der bei der neuen Rote Liste für Bayern mitbedacht werden (diese wird nämlich mittelfristig neu erstellt).

Tobias

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #13 am: 2019-01-03 14:31:17 »
Das Tier habe ich heute zu Christoph geschickt, bin gespannt....

Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2601
Re: Pseudoskorpion 2,7 mm
« Antwort #14 am: 2019-01-15 18:49:50 »
Chrisoph hat mir heute zurückgeschrieben.
Es handelt sich um ein Weibchen von Lamprochernes chyzeri. Er meint, dass es sich um ein recht kleines Exemplar dieser Art handelt.
Außerdem schreibt er dazu,
 "Evtl. steckt taxonomisch noch mehr drin – Jana Christophoryova ist schon seit einer Weile an dieser Gattung dran."

Grüße
Jürgen

Kann wer die Fotos ins Wiki schieben, ich bin da nicht in Übung :-[