Autor Thema: Eigelege?  (Gelesen 234 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Eigelege?
« am: 2018-11-25 18:22:40 »
Servus,

handelt es sich hier um ein Eigelege? Ich hab das bei Knechten so noch nicht gesehen.
Das Lacinius dentiger Weibchen habe ich gestern an einer Hauswand am Waldrand gefunden.

Gruß Jürgen

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Eigelege?
« Antwort #1 am: 2018-11-27 22:28:08 »
Hallo Jürgen,

ich vermute mal eine Verletzung und die Eier quollen dann raus...

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Eigelege?
« Antwort #2 am: 2018-11-29 13:59:32 »
Ich bin mir nicht sicher Jonathan, bei Verletzungen am Opisthosoma verenden die Tiere doch meistens, dieser krabbelt recht munter umher.
Ich warte mal ab....

Gruß Jürgen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4922
Re: Eigelege?
« Antwort #3 am: 2018-12-01 17:22:55 »
Hallo Jürgen
Frag doch mal per PN (engl) ! Emmanuel Delfosse, unseren Webi -Spezi aus Paris. Im Webi - Thread ist nämlich augenblicklich auch ein bisschen Ruhe ...
LG
Sylvia

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Eigelege?
« Antwort #4 am: 2018-12-01 17:45:55 »
nöö nicht immer. Meine Stabschrecken früher waren auch manchmal verletzt und bei kleineren Sachen heilte das sogar aus.

lg,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14321
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Eigelege?
« Antwort #5 am: 2018-12-02 18:44:17 »
Ich bin nun nicht der Opiliones-Experte, aber soweit ich weiß, legen Weberknechte ihre Eier mit einer Legeröhre in die Erde. Diese "Eier" erscheinen mir verglichen mit dem Weberknecht ein wenig sehr groß geraten (wer schon mal eine Legeröhre rausoperiert hat, weiß was ich meine). Auch die Lage am Hinterrand des Opisthosomas passt irgend wie nicht. Vielleicht sind es Eier eines anderen Tiers (z.B. Schneckenlaich), die zufällig an diesem Tier haften blieben?

Martin
Dies ist ein Bekenntnis

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Eigelege?
« Antwort #6 am: 2018-12-04 16:52:31 »
Das Tier ist gestern leider verendet :'(

Jürgen