Autor Thema: türkische Lycosidae? => Geolycosa vultuosa  (Gelesen 261 mal)

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 284
türkische Lycosidae? => Geolycosa vultuosa
« am: 2019-01-13 14:38:21 »
Hallo,

gefunden in dern Nähe von Isparta, ca. 100km nördlich von Antalya, 20mm groß, Sommer 2018.

Gruß Viktoria
« Letzte Änderung: 2019-01-13 16:49:47 von Viktoria Wegewitz »
Grüße Viktoria

As it wicked that way comes!

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 350
Re: türkische Lycosidae?
« Antwort #1 am: 2019-01-13 15:27:13 »
Schau mal hier:

https://araneae.nmbe.ch/specieskey/509/Geolycosa#763

Hast du noch mehr türkische Lycosiden? Das Thema ist ganz spannend...

Tobias

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 284
Re: türkische Lycosidae?
« Antwort #2 am: 2019-01-13 16:30:47 »
Hallo Tobias,

danke für den link. Anhand der Zeichnungen der Epigyne kann ich mich nicht zwischen Geolycosa dunini und Geolycosa vultuosa entscheiden. Ansonsten passt die Beschreibung zu G. vultuosa. Eines macht mich stutzig bei G. vultuosa: "Das Opisthosoma des Weibchens ist dorsal samtartig schwarz und trägt zwei gelbe Punktreihen, welche mit dünnen Winkellinien verbunden sind. Lateral ist es fleckig grau." Ersteres stimmt, aber lateral ist sie gelb wie bei G. dunini: "... Seiten gelb...". Leider gibt es keine weiteren Bilder zu G. dunini. Und G. dunini: "Färbung wie Männchen, aber Opisthosoma dorsal ohne gelben Streifen, dafür mit einer gepaarten Reihe aus kleinen gelben Flecken." Da dieses Exemplar Winkellinien aufweist und die bei G. dunini nicht erwähnt werden, spricht dies für G. vultuosa. Außerdem wird bei G. dunini eine Größe von 22,4mm angegeben, so groß ist sie wirklich nicht.

Mal abgesehen davon, dass G. dunini nur in Georgia, Armenia, Azerbaijan ein bisheriges Vorkommen haben. Also ist es Geolycosa vultuosa!


Ich habe keine weiteren Lycosiden-Exemplare aus der Türkei, nur drei, vier andere, kleine Spinnen, die ich in den nächsten Tagen bearbeiten und auch posten werde, wenn es recht ist :o.

Gruß Viktoria
« Letzte Änderung: 2019-01-13 19:44:49 von Viktoria Wegewitz »
Grüße Viktoria

As it wicked that way comes!

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 350
Re: türkische Lycosidae? => Geolycosa vultuosa
« Antwort #3 am: 2019-01-15 12:03:39 »
Auf die Färbung und Größe kannst du bei Lycosiden nicht viel geben. Ältere Exemplare verlieren oft Haare, schlecht ernährte bleiben kleiner... da ist viel Schwankungsbreite drin.

Ich sehe es aber auch so. G. vultuosa. Ein Tipp: Gib ruhig eine Beschreibung des Habitats an, dass kann auch eher ein persönlicher Eindruck sein. Das ist nicht ganz unwichtig, z.B. weiß man bei G. vultuosa dass die teilweise auch im Stadtgebiet vorkommt, und manchmal hilft es, den Fund besser einordnen zu können.

Bilder sollten ins Wiki zudem, ich komme aber leider nicht dazu.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14412
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: türkische Lycosidae? => Geolycosa vultuosa
« Antwort #4 am: 2019-01-17 08:55:14 »
Bilder sollten ins Wiki zudem, ich komme aber leider nicht dazu.

Der Geolycosa vultosa-Artikel ist schon sehr gut bebildert, da müssen diese Fotos nicht unbedingt dazu.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 350
Re: türkische Lycosidae? => Geolycosa vultuosa
« Antwort #5 am: 2019-01-17 10:15:20 »
Glaub mir Martin, wenn ich schreibe, dass die Bilder ins Wiki sollen, mache ich das nicht, weil ich die Bilder nett finde, sondern weil ich den Artikel schlecht bebildert finde. Ich arbeite viel mit Lycosiden, ich kann das schon einschätzen, ob wir das brauchen oder nicht.

Wir haben keine Präparataufnahmen, und keine dorsalen Nahaufnahmen der Augen, wie auch des Prosomas und des Hinterleibs. Wir haben kein Sternumbild. Eine Art wird in der Regel anhand Alkoholmaterials bestimmt, und die Variation der Epigyne ist ein wichtiges Merkmal. Schöne und nette Lebendbilder sind daher nur bedingt geeignet, dem ernsthaft Interessierten zu helfen.

Tobias