Autor Thema: subadulte Steatoda paykulliana? => Steatoda cf.paykulliana  (Gelesen 173 mal)

Viktoria Wegewitz

  • *
  • Beiträge: 284
Sommer 2018, in der Nähe von Isparta, Türkei, kann keine genaueren Angaben zum Fundort machen, da ich nicht persönlich gesammelt habe, 5mm.

Im Wiki ist, denke ich, ein Fehler unter Steatoda paykulliana : "Die lateralen Augen berühren sich nicht." Während, wenn man auf die Vergleichsseite von "Steatoda oder Lactrodectus" geht, bei Steatoda steht: "äußerste Augenpaare mit Kontaktbereich".

Gruß Viktoria
« Letzte Änderung: 2019-02-02 11:28:20 von John Osmani »
Grüße Viktoria

As it wicked that way comes!

Wolfgang Schlegel

  • *
  • Beiträge: 272
Re: subadulte Steatoda paykulliana?
« Antwort #1 am: 2019-01-22 17:37:36 »
   Hallo Viktoria,

eine fundierte Auskunft kann ich zu diesem Tier leider nicht geben; nach den Bildern im Wiki könnte es schon S. paykulliana sein, aber das siehst Du ja selber. Mit dem Wiki-Text wird wohl darauf hingewiesen, dass die Seitenaugen bei paykulliana etwas weiter entfernt voneinander stehen als bei anderen Steatoda-Arten (siehe Gershom Levy (1998). Araneae: Theridiidae. In: Fauna Palaestina, Arachnida III, der schreibt, dass sich diese Augen z.B. bei S. triangulosa berühren, aber nicht bei S. paykulliana; Fig. 104, Seite 59 und Fig. 116, Seite 64). Beim zweiten Deiner Bilder sieht es danach aus, dass die Augen auf der linken Seite sehr nahe beieinander stehen. Ob das auf eine andere Art hinweist oder ob sich subadulte paykulliana diesbezüglich von adulten unterscheiden, weiß ich nicht. Spinnenaugen sind meistens schwer zu fotografieren, ich habe manchmal bessere Ergebnisse mit Exuvien bekommen  - siehe Bild einer triangulosa-Exuvie, wo der Abstand der Linsen höchstens 1/7 ihres Durchmessers beträgt; aus dem paykulliana-Augenbild im Wiki kann man mit etwas Phantasie und Aufhellung entnehmen, dass der Abstand hier größer ist als 1/3 des Durchmessers.

   Gruß aus Stuttgart
Nach stundenlangem Besinnen
Ähneln sich alle Spinnen.