Autor Thema: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?  (Gelesen 214 mal)

Mimi Bernhard

  • Beiträge: 3
Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« am: 2019-01-21 10:03:37 »
Hallo zusammen  :)

Ich wohne in einem alten Bauernhaus friedlich  zusammen mit vielen, vielen Spinnen und das schon 15 Jahre. Inzwischen dachte ich, kenne ich ihre Gewohnheiten. Nun habe ich kürzlich ein Stück Wandverkleidung entfernt und dabei mindestens drei Spinnen entdeckt, die ich vom Habitus her ziemlich sicher für junge Tegenarien halten würde, ca 1/3 Adultgröße einer atrica. Schlupf vom letzten Frühjahr? Kenn mich nicht soo gut aus. Auf Artniveau kann ich definitiv nichts sagen. Waren jedenfalls sehr dunkel gefärbt. Habe aber eine Menge, glaube auch verschiedene, Tegenarien in den Nebengebäuden, im Haus weniger, dort mehr Zitterspinnen. Ok, was mich stutzig macht: Ich habe die noch nie in Gruppe gesehen. Es waren hier mindestens drei, weil sich einige vielleicht vor meinem Blick noch hinter die bestehende Verkleidung geflüchtet haben, und die drei die noch da waren saßen dicht beieinander. Es gab auch nur ein Netz. Möglicherweise mit mehreren Röhren, das kann ich nicht sagen, weil das Netz beim Abbau zerrissen ist  :'( Ein Trichternetz mit mehreren Röhren - gibts das überhaupt? Andererseits die drei werden ja nicht in einer einzigen  Röhre gewohnt haben?
Lange Rede kurzer Sinn: Dachte Tegenarien sind Einzelgänger?
Überwintern die Subadulten tatsächlich gemeinsam oder ist das ein Zufallsfund?
Könnte mich natürlich auch in der Gattung geirrt haben, aber ich bin mir schon recht sicher  :)

LG Mimi

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« Antwort #1 am: 2019-01-21 10:07:17 »
Kommt eventuell Amaurobius in Betracht?

Dein Vorname ist etwas seltsam. Bist Du ein ♂ oder ein ♀?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Mimi Bernhard

  • Beiträge: 3
Re: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« Antwort #2 am: 2019-01-21 10:22:43 »
Ich bin ein Mädel  :)

Naja, Amaurobius sieht ihnen schon etwas ähnlich, aber die Haltung und Beinlänge im Verhältnis passt nicht so ganz. Sie saßen da wie Tegenarien mit angezogenen langen Beinen.
Wie groß würde denn die Amaurobius Art, an die du dabei denkst?
Weil ich habe keine Pedipalpen gesehen, also falls die erst ausgewachsen auf die entsprechende Größe kommen, müssten alle drei Weibchen gewesen sein?

Mimi Bernhard

  • Beiträge: 3
Re: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« Antwort #3 am: 2019-01-21 10:37:46 »
Ah hab grad nachgelesen, die Amaurobius werden ja auch sehr groß  ;D Also das käme hin.
Und die überwintern gemeinsam?
Insgesamt wirkt Amaurobius auf den Fotos halt irgendwie plumper als meine Exemplare.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« Antwort #4 am: 2019-01-22 10:28:12 »
Konkrete Infos zu Arten findes Du im Wiki (https://wiki.arages.de/).

Ich hatte keine konkrete Art im Hinterkopf und mir ist auch klar, dass Amaurobius nicht so langbeinig ist, wie Tegenaria. Nur ist es typisch, dass Amaurobius mit mehreren Individuen dicht bei einander sitzt; daher meine Idee.

Zur Identifikation können wir ohne Foto nichts beitragen. Du hattest ja offen gelassen, was für eien Art das sei. Ich habe aber auch schon unterschiedliche Tegenaria-Arten unter einem einzigen Stück Holz gefunden. Kann also auch Tegenaria sein.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Überwintern junge Tegenarien in Gruppen?
« Antwort #5 am: 2019-01-22 10:33:41 »
Allgemein überwinden Spinnen beim Überwintern durchaus mal ihre Angewohnheiten. Im Winter kann man z.B. auch Diaea dorsata, teilweise sogar zusammen mit anderen Krabbenspinnenarten, unter Rinde finden. Daher ist das nicht so ungewöhnlich, mehrere Tiere nebeneinander zu finden.

Tobias