Autor Thema: Pholcus mag kein UV-Licht  (Gelesen 414 mal)

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 917
  • Köln
Pholcus mag kein UV-Licht
« am: 2019-02-04 13:42:28 »
Hallo,

gestern Abend habe ich etwas mit meiner UV-Taschenlampe rumgespielt und dabei beobachtet, das Pholcus sich aus ihrem Netz wegbewegen, wenn man sie anstrahlt. Ich habe das Experiment mit 10 Tieren durchgeführt, es klappt immer.

Und heute habe ich ein Video davon gedreht, viel Spaß beim betrachten (liegt auf meiner Homepage, keine unsichere Seite).

Grüße

Carsten

http://www.rheinflut1995.de/geocaching/uv.mp4

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #1 am: 2019-02-04 13:44:16 »
Rennt sie auch weg bei einer Taschenlampe ohne UV-Licht?

Tobias

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1467
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #2 am: 2019-02-04 14:18:42 »
Hallo,

Rennt sie auch weg bei einer Taschenlampe ohne UV-Licht?

vor meiner LED-Kopflampe jedenfalls nicht.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 917
  • Köln
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #3 am: 2019-02-04 23:51:06 »
Hallo,

auch ich habe mit normalen Taschenlampen (normal = 10 W LED) experimentiert. Keine Reaktion.

Noch ein Ratschlag, wenn Ihr auch mit UV experimentiern möchtet. Kauft auch die billigen UV lampen mit 390 nm Maximum.

Ich habe die mit 365 nm. Was da alles fluoresziert....
Leuchtet damit niemals im dunklen in, nein Bad und Schlafzmmer sind RELATIV unauffällig. Aber die Küche. Spüle. Der ganze Raum um den Mülleimer. Herd und Dunstesse bzw. die Wand dahinter....

Ihr wisst, wie in den ganzen CSI Filmen "Spritzer" von was auch immer, aussehen?

Wenn ich im Dunklen meine Küche ablauchte, tendiere ich zwischen a) "sofort renovieren" und b) "sprengen und neu bauen". Wenn man genau hinschaut, ist b) realistischer.

Ich bin ja Chemiker und habe so alles mögliche zur Verfügung. Aber die Abreibung der Spülenwand mit 500 ml Aceton und dann mit Kaliumhypochlrit gab leider keine Änderung im Spritzmuster.

Aber das sieht man ja zum Glück tagsüber nicht...


Carsten

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #4 am: 2019-02-05 00:16:54 »
Angeblich macht UV Urinspritzer sichtbar; das Klo ist bei mir Kategorie b) (sofort sprengen) – hochkonzentrierter Sanitärreiniger hat nichts gebracht.

M.
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #5 am: 2019-02-05 10:10:21 »
Also wenn Kaliumhypochlorit nicht mehr hilft...  :o :D


Um aber mal auf das Experiment zurückzukommen: Pholcus flieht bei UV-Licht, jedoch nicht bei normalen Taschenlampen. Das heißt, die Art ist in der Lage UV-Licht zu sehen/wahrzunehmen. Das ist sehr interessant. ich finde gerade keine Publikation, die das je untersucht hätte. Besonders interessant wäre der Vergleich mit Holocnemus pluchei. Diese ist ja bekannt dafür, auch an Neonröhren zu sitzen, und scheint deutlich weniger lichtscheu zu sein.

Tobias


Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5679
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #6 am: 2019-02-05 20:00:51 »
Das ist ja ne Geniale Idee, Carsten!

ich wollte mir aus versch, Gründen schonmal ne UV-Lampe zulegen, jetzt gibt es einen mehr. Das mache ich mal.
Die Holocnemus kann ich ja sofort testen bei mir!.

Aber Pholcus selber sitzt doch auch manchmal an sonnenbeschienen Stellen, oder stört das weiter nicht?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #7 am: 2019-02-06 01:22:00 »
OT:
Also wenn Kaliumhypochlorit nicht mehr hilft...
Phosphorsäure half nicht ...

Zum Thema:
Emittieren Neonröhren UV-Licht? Oder meintest Du Leuchtstoffröhren (Neonröhren sind die bunten Leuchtschriften)? Wenn, ja, emittieren die UV-Licht?

Vielleicht sollte man den UV-Test bei verschiedenen Arten durchführen, um vordergründigen Prognosen evtl. den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Martin


BTW: Ich habe keine Ahnung, wo meine UV-Lampe ist
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4681
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #8 am: 2019-02-06 11:17:28 »
Leuchtstofflampen erzeugen erstmal hauptsächlich UV-Licht, das dann durch die Beschichtung innen am Glas in sichtbares Licht umgewandelt wird. An den Enden der Röhren oder bei Beschädigung der Beschichtung können noch Reste des UV-Licht austreten. Der Anteil am Gesamtspektrum dürfte aber gering sein.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #9 am: 2019-02-06 13:18:36 »
Meines dürftigen Wissens nach geben nur spezielle Leuchtstoffröhren nennenswert UV-Licht ab, dass aber auch nur in einem Abstand bis zu 50 cm. Diese werden hauptsächlich in der Terraristik eingesetzt, und verlieren diese Fähigkeit auch nach recht kurzer Zeit.

Tobias

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 917
  • Köln
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #10 am: 2019-02-06 23:00:39 »
Hallo,

also, wer nachprüfbare Experimente machen möchte, benötigt zwingend eine UV-Taschenlampe MIT Wellenlängenangabe.

Ich habe hier eine 365 nm Lampe eingesetzt. Das ist für Taschenlampen schon extrem kurzwellenlängig. Die meißten bei Ebay angebotenen Taschenlampen strahlen bei 390 nm (da bleibt auch die Küche sauber...).

Ich besitze auch eine 390 nm Taschenlampe und werde das Experiment morgen mit der gleichen Spinne wiederholen.

Und ja, ich gehe auch davon aus, das Pholcus echte UV Rezeptoren hat.

Wenn ich es hinbekomme, könnte ich es auch noch mit Psilochorus versuchen.

Grüße

Carsten

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 917
  • Köln
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #11 am: 2019-02-06 23:05:04 »
NACHTRAG

a) was Ihr im Film im Hintergrund seht, ist die blaue Fluoreszenz des weissen Bad-Silikon-Abschlußstreifens an der Zimmerdecke.

b) das Licht meiner (365 nm) Taschenlampe kann die Kamera nicht aufnehmen

c) ich habe vor einem Jahr Pholcus, diverse andere Spinnen und Asseln mit einem 3 W 560 nm Laser traktiert : keine Reaktion.

Carsten

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4971
Re: Pholcus mag kein UV-Licht
« Antwort #12 am: 2019-02-07 21:58:12 »
Hi Carsten
Toll, ich liebe ja solche Experimente . Klar braucht man für wissenschaftliche Analysen wesentlich mehr Daten, aber erstens sind schon allein solche kleinen Entdeckungen an sich interessant und zweitens kann man sie ja als Anreiz für eine echte Datenserie sehen...
LG
Sylvia