Autor Thema: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel => Cheiracanthium sp.  (Gelesen 312 mal)

Birgit Emig

  • *
  • Beiträge: 95
16.02.2019, ca. 8mm.
koordinaten:49.9899, 8.84777tk25 raster:6019/1
Deutschland/Rodgau

Hallo,
diese Spinne habe ich mit einem Rosenstöckchen (für die Wohnung) gekauft. Sie saß unter einem Blütenblatt versteckt.
Da ich noch nie eine Spinne mit einem so hübschen Gürtel gesehen habe, wollte ich bei euch nachfragen,
was ihr davon haltet?

Sie sieht einer Dornfinger ähnlich. Das 1. Beinpaar ist auch länger als das 2.

VG Birgit
« Letzte Änderung: 2019-02-23 13:29:23 von Katja Duske »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2669
Re: Dornfinger?? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel !
« Antwort #1 am: 2019-02-17 11:07:02 »
Servus Birgit,

das müsste ein Dornfinger sein, kenne mich aber bei denen nicht aus, da ich noch keinen live gesehen habe.

Der hübsche Gürtel ist tötlich für die Spinne, es ist ein Parasit, wahrscheinlich eine Schlupfwespenlarve, wäre natürlich interessant was daraus wird.



Gruß Jürgen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4965
Re: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel!
« Antwort #2 am: 2019-02-17 16:48:10 »
Hallo Birgit
Ja, gebe Jürgen Recht, sieht nach Weibchen einer Dornfinger -Art aus (cf mildei). Woher stammt denn das Rosenstöckchen ? (Gartencenter, Import aus einem anderen Land?) und wieso für die Wohnung ? Ist das eine Mini-Rose?

Und auch die Insektenlarve ist recht auffallend schön gemustert... aber sie ist schon ziemlich groß und wird die Spinne bald getötet haben.
Wäre es Dir möglich (für den Kalender 2020 vielleicht) eine schöne Aufnahme wie die Nr 2 in einem Naturhabitat oder einem solchen nachgestellten in einer Box zu machen? Das mit der Box sage ich, weil mich natürlich wie auch Jürgen interessiert, was aus der Larve schlüpfen wird. Ich nehme sie mal in die Tabelle mit auf. Habe gerade geschaut und gesehen, dass ich darin unter Cheiracanthium bisher nur mildei mit Parasitenbefall stehen habe.
LG
Sylvia

Hier mal Links zu Cheiracanthium mit Parasit:
1. https://forum.arages.de/index.php?topic=12020 nicht von Überschrift irritieren lassen! im Thread kommen tolle Aufnahmen von Ch.mildei + Parasit
2. https://www.spinnen-in-bayern.de/static/ch_mildei.php  nicht nur Ch.mildei auch hier sondern : dieser Parasit sieht finde ich dem Deiner
                                                                                      Cheiracanthium sehr ähnlich
3. https://forum.arages.de/index.php?topic=24551

Birgit Emig

  • *
  • Beiträge: 95
Re: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel!
« Antwort #3 am: 2019-02-17 18:10:48 »
Hallo Sylvia und Jürgen,

danke für die Antwort. Das ist ja sehr spannend. Das arme Spinnen-Tier :-(

Also es ist eine Minirose aus dem Supermarkt. Wo die Pflanze genau herkommt kann ich nicht sagen.

Ja, ich werde mich bemühen noch ein paar gute Fotos zu machen. Soll ich sie wieder in die Rose setzen? Da hat sie ja ursprünglich gesessen? Kann ich ihr noch was zu fressen geben, oder soll ich sie ganz in Ruhe lassen. Ich habe hier nur ein paar Mehlwürmer.

LG Birgit


Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4965
Re: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel!
« Antwort #4 am: 2019-02-17 22:03:55 »
Hallo Birgit
Von der Rose könnte sie ja eventuell abhauen... wie beweglich die mit diesem großen Parasiten noch ist kann ich allerdings schwer abschätzen...
wenn Du aber eine Box am Boden mit Sand füllst und einen Zweig hinein tust  und einen Stein, setze sie da auf den Stein und gucke mal, ob Du noch ein paar schöne Fotos machen kannst... es wird wahrscheinlich nicht mehr so lange dauern bis sie stirbt. Ob sie noch etwas fressen mag weiß ich nicht, Mehlwürmer jedenfalls sicher nicht. Vielleicht eine Fliege ... wenn die Spinne gestorben ist,  sollte der Parasit bis zum Schlupf in einer entsprechenden Box bleiben, damit man die letztlich schlüpfende Imago bestimmen kann.
LG
Sylvia

ps hier kannst Du noch Weiteres sehr Gutes dazu ansehen : https://www.zobodat.at/pdf/Ampulex_10_0030-0034.pdf
     Und hier etwas zu Schlupfwespen auf Radnetzspinnen lesen :  http://www.arages.de/aramit/pdf/Heft_44/AM44_01_06.pdf

Hans-Juergen Thorns

  • *
  • Beiträge: 283
Re: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel!
« Antwort #5 am: 2019-02-18 16:53:06 »
Hallo Birgit,
aus der Larve sollte sich eine Schlupfwespe der Gattung Schizopyga entwickeln. Zwei Arten haben Clubiona als Wirte und mindestens eine Art Cheiracanthium. Falls die Spinne in der Rose ein Wohngespinst hatte, kannst Du ihr das vielleicht mit in die Aufzuchtbox geben? Wenn die Wespenlarve die Spinne leergesaugt hat und sich verpuppen möchte, legt sie innerhalb dieses Gespinstes ihren eigenen Verpuppungskokon an.
VG Hans-Jürgen

Birgit Emig

  • *
  • Beiträge: 95
Re: Dornfinger? ca. 8mm, hellgrün mit marmoriertem Gürtel!
« Antwort #6 am: 2019-02-23 10:54:13 »
Hallo Hans-Jürgen,

danke für die weiteren Informationen. Leider ist die Spinne beim sehr rasanten Fluchtversuch gestorben :-((

Echt schade, da mich das selbst sehr interessiert hat.

VG Birgit