Autor Thema: Schwarze glänzende Spinne => cf. Nuctenea umbratica  (Gelesen 130 mal)

Jürgen Fahsel

  • Beiträge: 3
Hallo Leute,
danke erst einmal für die rasche Aufnahme. Ich wohne in Schmalfeld, ca. 45 km nördlich von Hamburg, ziemlich ländlich. im letzten Jahr ist mir zuhause im Flur eine schwarze Spinne begegnet, die ich vorher noch nie gesehen habe. 1,5 bis 2cm groß, ölig glänzender Körper , weiße Flecken. Google gab nichts her, am ähnlichsten sieht ihr noch die falsche schwarze Witwe. Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.
« Letzte Änderung: 2019-04-08 13:42:05 von Katja Duske »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2687
Re: Schwarze glänzende Spinne
« Antwort #1 am: 2019-04-08 10:29:50 »
Servus Jürgen

willkommen im Forum, ich komme aus der anderen Ecke der Republik.

Das Foto ist nicht sonderlich gut, was die Bestimmung etwas schwierig gestaltet.
Ich denke aber, es handelt sich hierbei um Nuctenea umbratica. Vergleiche mal im Wiki

Grüße aus Bayern

Jürgen

Jürgen Fahsel

  • Beiträge: 3
Re: Schwarze glänzende Spinne
« Antwort #2 am: 2019-04-08 11:01:10 »
Mh, also der Körper war wirklich richtig schwarz, nur kleine weiße Flecken. Das Bild ist wirklich nicht besonders, war nur ein Handyfoto.  Nuctenea umbratica sieht zwar ähnlich aus, aber so richtig überzeugt bin ich nicht.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4678
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Schwarze glänzende Spinne
« Antwort #3 am: 2019-04-08 12:35:34 »
N. umbratica wäre auch mein Tipp. Es ist aber auf jeden Fall eine Radnetzspinne, irgendwas Richtung Witwe ist also ausgeschlossen.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 423
Re: Schwarze glänzende Spinne => cf. Nuctenea umbratica
« Antwort #4 am: 2019-04-08 13:58:19 »
Hallo Jürgen,

das ist sehr wahrscheinlich ein altes Weibchen von N. umbratica. Viele Muster auf Spinnenkörpern bestehen aus Haaren, und bei alten Tieren sind diese oft komplett abgerieben und die dunkle Cuticula tritt hervor. Bei Nuctenea ist das besonders gut auf dem Prosoma zu sehen. Dazu kommt, das alte Tiere oft stark nachdunkeln. Manchmal findet man alte, abgeschupperte Individuen bestimmter Springspinnenarten, die sind kaum mit normalen Individuen zu vergleichen. Wenn ich das Bild in PS aufhelle, sehe ich zudem noch Reste des Foliumrandes, der ehemals helleren Zeichnung auf dem Hinterleib.

Tobias

Jürgen Fahsel

  • Beiträge: 3
Re: Schwarze glänzende Spinne => cf. Nuctenea umbratica
« Antwort #5 am: 2019-04-09 11:20:56 »
Super, danke, das war mal eine kompetente Auskunft  :)