Autor Thema: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19) => Amaurobius ferox (juv.)  (Gelesen 190 mal)

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1463
    • Insektenfotos.de-Forum
Hallo zusammen,

diese ca. 3-3,5 mm kleine Spinne lief gestern Nacht an der Hauswand herum (kein Netz zu erkennen). Ich kann sie nichtmal einer Familie zuordnen oder beurteilen, ob sie juvenil oder adult ist. Die schwach erkennbare, helle Zeichnung auf dem Opisthosoma erinnert entfernt an Coelotes. Das war's aber auch schon...
« Letzte Änderung: 2019-04-10 00:44:32 von Jürgen Peters »
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2018
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #1 am: 2019-04-09 20:22:54 »
Sieht wie eine junge Amaurobius ferox aus. Lassen sich die restlichen Arten der Gruppe nach Deinem Fundort ausschließen?
Simeon

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1463
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #2 am: 2019-04-09 21:22:02 »
Hallo Simeon,

vielen Dank für's Drüberschauen.

Sieht wie eine junge Amaurobius ferox aus.
An die hatte ich auch schon gedacht.

Zitat
Lassen sich die restlichen Arten der Gruppe nach Deinem Fundort ausschließen?
A. fenestralis finde ich selten mal im Wald unter Steinen oder Baumrinde. Sehr häufig hier an Haus, Garage und Wintergarten ist Amaurobius similis, aber auch A. ferox ist ab und zu mal zu finden.

A. similis finde ich immer, wenn ich nachts mit der Lampe rausgehe. In den letzten 2 Wochen habe ich aber auch mehrfach A. ferox abgelichtet. Die meisten Tiere hier sind jetzt aber adult oder mindestens subadult, darum habe ich nicht wirklich mit Amaurobius gerechnet.

Die ersten 3 Fotos unten zeigen Aufnahmen vom 20.3. bis 06.04.2019. Dazu noch 4 ältere, aber diagnostisch bessere Bilder von Männchen (2008-2011). Die Weibchen traue ich mir halt nicht 100%ig sicher zuzuordnen.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2018
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #3 am: 2019-04-09 21:46:56 »
Also mit "anderen Arten der Gruppe" meinte ich jugorum und crassipalpis, und fragte somit nach geographischem Fundort und Höhe über dem Meeresspiegel. Deine similis-Funde sprechen aber eher für (nord)westliches Vorkommen, was diese Arten durchaus ausschließen sollte (und das Vorkommen von ferox dann möglicherweise auch)

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1463
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #4 am: 2019-04-09 22:35:55 »
Hallo Simeon,

Also mit "anderen Arten der Gruppe" meinte ich jugorum und crassipalpis
die gibt es hier sicher nicht.

Zitat
und fragte somit nach geographischem Fundort und Höhe über dem Meeresspiegel.
stand das nicht irgendwann mal im Links angezeigten Profil? Momentan scheinbar nicht mehr. Aber stimmt: mit den deutschen "Messtischblättern" (MTB 3815) kannst du in Bulgarien sicher sowieso nichts anfangen. Deshalb hier die Google Maps-Koordinaten: 52.107151, 8.306377 (also Nordwestdeutschland, Rand der Mittelgebirge (Teutoburger Wald)). Die Höhe über dem Meer ist etwa 120 m.

Zitat
Deine similis-Funde sprechen aber eher für (nord)westliches Vorkommen, was diese Arten durchaus ausschließen sollte (und das Vorkommen von ferox dann möglicherweise auch)
Die ist aber wie gesagt durchaus vorhanden.

Soll ich dann Amarobius (cf.?) ferox eintragen?
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2018
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #5 am: 2019-04-09 23:24:00 »
Wahrscheinlich sogar ohne cf.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1463
    • Insektenfotos.de-Forum
Re: Schwarz, haarig, unbekannt (08.04.19)
« Antwort #6 am: 2019-04-10 00:43:47 »
Hallo Simeon,

Wahrscheinlich sogar ohne cf.
ok, danke, dann mache ich das.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4100
Wie sicher ist denn "wahrscheinlich ohne cf."?

Katja

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2018
So sicher, sofern ich mich auf Jürgens Bestimmung der reifen Exemplare verlasse: wenn diese zweifelsohne bestimmt sind, ist es ohne cf. Aber selbst dann ist das Risiko ganz gering (allerdings ist mr ein Fall bekannt, wo Amaurobius jugorum nach Indien! vwrschleppt wurde, also es kann rein theoretisch passieren, dass das bei ihm keine ferox sind)

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 741
Hm, könnte es nicht auch ein Weibchen von Cryphoeca silvicola sein? VG, Stefan

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2018
Denke ich nicht. Bei Cryphoeca ist der Kopfregion schmaler, die Beine kürzer, und die Spinnwarzen länger.

Jürgen Peters

  • ****
  • Beiträge: 1463
    • Insektenfotos.de-Forum
Hallo nochmal,

So sicher, sofern ich mich auf Jürgens Bestimmung der reifen Exemplare verlasse: wenn diese zweifelsohne bestimmt sind, ist es ohne cf.
eins von den Männchenfotos ist übrigens auch hier im Wiki unter A. ferox.
Viele Grüße, Jürgen

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
      Borgholzhausen, Deutschland
 WWW: http://insektenfotos.de/forum
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=