Autor Thema: Xysticus cristatus ♂ ? <=  (Gelesen 216 mal)

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1374
Xysticus cristatus ♂ ? <=
« am: 2019-04-13 13:03:26 »
Hallo,

diese kleine Xysticus-Männchen hat sich im Haus von der Decke abgeseilt, da habe ich es gleich einkassiert. Es ist kurz darauf gestorben, so dass ich ein paar Bilder vom Palpus machen konnte. Sie sind nicht besonders kontrastreich, aber mir scheint X. cristatus ganz gut zu passen. Kommt das hin?

Viele Grüße, Uli

Fundort:  München-West, im Haus
Koordinaten: 48.153742, 11.420295 ( 48°09'13.5"Nord 11°25'13.1"Ost )
Datum:  9.4.2019
KL:  ca. 3-4 mm
« Letzte Änderung: 2019-04-15 19:56:26 von Ulrich Kursawe »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2762
Re: Xysticus cristatus ♂ ?
« Antwort #1 am: 2019-04-14 09:07:37 »
Servus Uli,

ich gehe mal davon aus, dass du den Palpus unterm Bino gründlich in Augenschein genommen hast und so zu deinem Entschluss gekommen bist.
Auf deinen Bildern kann ich leider die Strukturen nur erahnen, die Fotos sind jetzt nicht so der Hit.
 
Hast du schon mal eine Zwischenoptik an deinem Bino ausprobiert?
Ich hätte ein Projektiv PH 2,5x  über, das würde ich dir schenken, hat einen Durchmesser von 23,15 mm, bei meinem Bino hat es gepasst und die Ergebnisse waren schlagartig besser.
Da ich aber seit längerer Zeit alle meine Fotos am Mikroskop oder an meinem Stacktisch anfertige, benutze ich das Bino nur mehr zum beobachten.

Das Projektiv wird einfach in den Trinotubus gesteckt, deine andere Adaption kommt wieder drüber und fertig. Also wenn der Durchmesser passt....

Gruß Jürgen

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1374
Re: Xysticus cristatus ♂ ?
« Antwort #2 am: 2019-04-14 12:51:27 »
Hallo Jürgen,

was wären denn die entscheidenden Strukturen? Ich könnte versuchen, die nochmals besser herauszuarbeiten.
Zur Optik: Ich benutze eine Zwischenoptik, und zwar diese:  https://www.amscope.com/canon-slr-dslr-camera-adapter-for-microscopes.html . Die war zwar billig, aber ist optisch nicht so prickelnd (schauderhafte CA!).
Der Durchmesser 23,15 mm würde passen, wenn Du das Projektiv entbehren kannst, würde ich es gerne mal ausprobieren. Vielleicht funktioniert das ja besser ...
Ganz generell ist die Optik des Stereomikroskops nicht so hochwertig, es hat ein Zoomobjektiv, was zwar praktisch, aber optisch problematischer ist als Festbrennweitenobjektive. Trotzdem sieht das, was ich im Mikroskop selber sehe, immer noch um Längen besser und detailreicher aus, als das, was dann auf den Fotos herauskommt. Aber auch dort habe ich in den dunklen Bereichen des Palpus kaum Kontrast, eventuell würde es auch helfen, den noch etwas in Nelkenöl einzulegen. Ich probier das mal aus.

Viele Grüße, Uli

PS: Das Bild ist momentan das, was ich so erreichen kann. Ich habe alles an Beleuchtung an, auch die etwas rotstichige Beleuchtung (Auf- und Hintergrundlicht) des Mikroskops.

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 491
Re: Xysticus cristatus ♂ ?
« Antwort #3 am: 2019-04-14 20:02:28 »
Eigentlich die Embolusspitze/-länge, guck dir mal genau unter dem Bino an und vergleich die Abbildungen von Jantscher. Das geht eigentlich ganz gut. Habituell solltest du aber richtig liegen.

Tobias

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1374
Re: Xysticus cristatus ♂ ?
« Antwort #4 am: 2019-04-15 19:55:42 »
Hallo Tobias,

vielen Dank für den Hinweis, da hätte ich auch selber drauf kommen können  :-[ (https://wiki.arages.de/index.php?title=Xysticus/XysticusAudaxCristatus). ich hatte diesen Fall auch schon mindestens zweimal, da war es dann aber beide Male X. audax. Diesmal ist es aber wohl X. cristatus, sowohl die schmale Embolusspitze als auch der "basale Zahn" sprechen dafür:

Xysticus_Palpus_Features.jpg
*Xysticus_Palpus_Features.jpg (126.99 KB . 800x308 - angeschaut 63 Mal)

Viele Grüße & vielen Dank, Uli

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 491
Re: Xysticus cristatus ♂ ? <=
« Antwort #5 am: 2019-04-15 21:35:27 »
Ja, das sieht doch gut aus.

Tobias