Autor Thema: Carrhotus xanthogramma? <=  (Gelesen 128 mal)

Andreas Herrmann

  • Beiträge: 9
Carrhotus xanthogramma? <=
« am: 2019-05-08 21:29:42 »
Mittelgroß, thermophiler Waldrand mit Trockensaum im östlichen Brandenburg. Kommt etwas anderes als Carrhotus xanthogramma in Frage?
Das Tier war wenig ängstlich, Handberührung fast möglich.
Danke für alle Hinweise.

Edit: Schreibfehler korrigiert
« Letzte Änderung: 2019-05-09 06:18:19 von Andreas Herrmann »

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 469
Re: Carrhotus xanthogramma?
« Antwort #1 am: 2019-05-08 22:33:45 »
Jap, richtig, aus Brandenburg gibt es nicht viele Nachweise dieser Art. Unbedingt an den Atlas melden.

https://atlas.arages.de/species/1219

Andreas Herrmann

  • Beiträge: 9
Re: Carrhotus xanthogramma? <=
« Antwort #2 am: 2019-05-09 06:16:51 »
Danke Dir! Völlig klar, dass die in den Atlas kommt.  ;)
Ich lese bei Gelegenheit noch einmal bei K.-H. Kielhorn nach, was er zum ersten brandenburgischen Nachweis schreibt.
Gibt es aus anderen.Gegenden Hinweise auf eine aktuelle Ausbreitung nach Norden?

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 469
Re: Carrhotus xanthogramma? <=
« Antwort #3 am: 2019-05-09 10:09:31 »
Ich habe keine handfesten Beweise, aber mein Gefühl sagt mir, dass diese Art früher wohl seltene Art seid Jahren häufiger wird. In Stuttgart gibt es die inzwischen an jedem warmen Waldrand, wenn man zur  richtigen Zeit dort ist.

Tobias

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4707
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Carrhotus xanthogramma? <=
« Antwort #4 am: 2019-05-09 17:43:46 »
Ich habe in diesem Jahr bemerkenswert viele Meldungen von C. xanthogramma im Atlas bekommen.

Andreas Herrmann

  • Beiträge: 9
Re: Carrhotus xanthogramma? <=
« Antwort #5 am: 2019-05-09 22:13:39 »
Danke für Eure Eindrücke. Ich werde die Augen offen halten, wenn ich an warmen Säumen zu tun habe.
Die Männchen scheinen sich regelrecht gern zu zeigen.