Autor Thema: Junge Marpissa muscosa? => Macaroeris sp.  (Gelesen 194 mal)

Karl Mitterer

  • *
  • Beiträge: 59
Junge Marpissa muscosa? => Macaroeris sp.
« am: 2019-05-13 19:23:22 »
Hallo am 11.5. bin ich durch meinen Weingarten gegangen und fand am Drahtspanner diese eher kleine Spinne , der Draht unterhalb den man sieht hat rund 2,2mm.Eine Frage bitte kann es Marpissa muscosa sein oder liege ich überhaupt falsch da es eine andere Gattung ist  ich habe es über das Ausschlussverfahren versucht einen Namen zu finden  da bei 3 Arten vom Lebensraum diese Art möglich sein sollte.
Fundort: Österreich, Niederösterreich, Tattendorf, Weingarten, Seehöhe 220m, 11.5.2019
« Letzte Änderung: 2019-05-15 22:10:18 von Katja Duske »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Junge Marpissa muscosa?
« Antwort #1 am: 2019-05-13 19:25:25 »
Vieleicht Evarcha cf arcuata?
Simeon

Karl Mitterer

  • *
  • Beiträge: 59
Re: Junge Marpissa muscosa?
« Antwort #2 am: 2019-05-13 19:57:56 »
Danke Simeon für die hilfreiche Antwort, ja ich muss noch viel lernen über Spinnen vor allem die verschiedenen Gattungen. Gäbe es da nicht das Problem das ich mich hauptsächlich mit Schmetterlingen und Käfern und ein wenig mit Schwebfliegen beschäftige und das im vollem Berufsleben bei einer 54h Woche im Frühjahr bis Herbst aber irgendwie bleibt doch dann Zeit  um sich näher mit Spinnen sich auseinanderzusetzen. Mit freundlichen Grüßen Karl.

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2256
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Junge Marpissa muscosa?
« Antwort #3 am: 2019-05-15 13:38:53 »
Das ist m.E. etwas anderes. Hast Du das Tier zufällig eingesammelt bzw. würdest Du es wiederfinden?

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Karl Mitterer

  • *
  • Beiträge: 59
Re: Junge Marpissa muscosa?
« Antwort #4 am: 2019-05-15 18:02:00 »
Hallo Michael eingesammelt habe ich das Tier nicht denn es war während der Arbeit wo ich zwar den Fotoapparat am Traktor liegen hatte aber kein Gefäß und ich wüssste auch nicht wie ich eine Spinne wirklich konservieren müsste. Ob ich die Spinne wiederfinden würde ich weiß welcher Weingarten es war aber es kommen nur bei 3 Reihen der Endsteher in Frage,wenn die Spinne in der Begrünung mittlerweile sich versteckt dann werde ich sie nur durch Zufall finden. Aber wenn das regnerische Wetter vorbei ist kann ich ja wieder schauen denn ich habe dort sowieso noch eine Arbeit zu erledigen. Mit freundlichen Grüßen Karl. 

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2256
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Junge Marpissa muscosa?
« Antwort #5 am: 2019-05-15 19:35:13 »
Hallo Karl,

ist nicht so schlimm. Ich fragte nur, weil ich das für mich eine Macaroeris sp. ist und ich von dieser Gattung soviel wie möglich Material suche. Allerdings sollten die Tiere adult sein, was in Deinem Fall m.E. nicht so ist. Falls Du bei Sonnenschein wieder mal dort vorbeikommen solltest, kannst Du ja nochmal nach Tieren mit diesem Aussehen Ausschau halten. Sammele Sie aber bitte lebend und einzeln(!) ein, damit man sie - falls es notwendig ist - noch zur Reife bringen kann. Falls Du tatsächlich fündig wirst, gib Bescheid, dann gibt es ne Versand-Anleitung per PM.

Gruß
Micha
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Junge Marpissa muscosa? => Macaroeris sp.
« Antwort #6 am: 2019-05-15 23:30:30 »
Hach! Ich meinte, Macaroeris erkennen zu können... Das Fehlen vom weißen "Pfeil" zwischen den Augen hat mich anscheinend verirrt