Autor Thema: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata  (Gelesen 224 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2789
Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« am: 2019-05-29 18:35:38 »
Ich hab eben eine Dictyna uncinata bestimmt und dabei ist mir aufgefallen, dass im Wiki zwei Palpen mit "linker Pedipalpus ventral" bezeichnet werden. Der erste so bezeichnete Palpus (mit Skala) ist ein rechter P. bzw. wurde er gespiegelt.
http://wiki.arages.de/index.php?title=Dictyna_uncinata

Hier mal mein definitiv linker Palpus.

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #1 am: 2019-05-29 18:47:58 »
Ach ja, ich korrigiere es; bei Dir ist es übrigens auch ein rechter Palpus Konduktor befindet sich retrolateral am Bulbus, und seine Spitze zeigt entsprechend nach außen)
Simeon

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2789
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #2 am: 2019-05-29 19:44:09 »
Nein Simeon, ich zeige definitiv den linke Palpus, ich habe das Tier vor mir.
Ich hab so den Eindruck, dass da mal irgendeiner einen rechten P. gezeichnet oder abgebildet hat und alle anderen haben sich nach diesem P. ausgerichtet. Bei uniB werden auch beide Seiten gezeigt, jedoch ohne Angabe ob links oder rechts. Pierre gibt auch keine Angaben zur Seite an.

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2789
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #3 am: 2019-05-29 19:53:39 »
Kann die Gefahr bestehen, dass sich der Palpus auf der Tibia dreht, das könnte so manches erklären?

Gruß Jürgen

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #4 am: 2019-05-29 20:02:48 »
Ich habe bei einem D.uncinata gerade angeschaut; so sieht der rechte Palpus aus. Ich orientiere mich lediglich nach dem Bulbus, der ja asymmetrisch ist. Oder ich täusche mich, und Du zeigst ein Dorsalbild von einem transparent gewordenen Pedipalpus (was ih bezweifle)?

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #5 am: 2019-05-29 20:07:12 »
Hier. Der rechte Palpus

PS hast Du die andere Seite auch? Wenn sie eine RTA hat, ist sie retrolateral

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 769
    • Arachno site
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #6 am: 2019-05-29 20:45:18 »
... Pierre gibt auch keine Angaben zur Seite an.
All the palps on my site are left palps !

Kann die Gefahr bestehen, dass sich der Palpus auf der Tibia dreht, das könnte so manches erklären?
Yes, it can happen but it is not the case here...

And the bulbus looks quite different and I don't find anything corresponding ! Really strange...

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 769
    • Arachno site
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #7 am: 2019-05-29 20:53:41 »
Forgot to ask : did you check the other palp to verify it is the same ?

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #8 am: 2019-05-29 20:57:03 »
Okay, I had another look at Jürgen' s photo and now I am confused. It could be indeed an expanded left palp (which however doesn' t change anything about both my specimen and the orientation of the palps at Wiki) and the embolus might be misleadingly visible through the transparent conductor, thus deceiving it is in front of it.

@Jürgen ich denke, andere Perspektiven würden helfen?

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2789
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #9 am: 2019-05-30 05:26:57 »
Zur kompleten Verwirrung habe ich den "selben" Palpus eben nochmals auf die Schnelle gestackt, nun ist es klar, es war und ist der linke Palpus.
Ich hab mir die gestrige Bilderserie nochmals angesehen, hier liegt der Palpus schon "verkehrt" rum. Also ein unbeabsichtiges Spiegeln bei der Bildbearbeitung kann ausgeschlossen werden.
Die gestrige Aufnahme entstand mit der Eindeckung "WintergreenOil", die Aufnahme von heute mit Gleitgel. Vielleicht liegt wirklich hier der Hund begraben, wie Simeon schreibt, und die Konturen haben sich "durchgedrückt"?
Bin jetzt zwar nicht schlauer wie vorher, den Grund für die "Fehllage" auf Palpusbild eins erschließt sich mir nicht wirklich, aber wir haben aus diesem Verwirrspiel wenigstens wieder einen kleinen Fehler ausmerzen können.

Gruß Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14569
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #10 am: 2019-05-30 18:55:01 »
Ich hab eben eine Dictyna uncinata bestimmt und dabei ist mir aufgefallen, dass im Wiki zwei Palpen mit "linker Pedipalpus ventral" bezeichnet werden.

Du meinst mein Foto. Das ist der linke Palpus, allerdings ist die Lagebezeichnung "von ventral" vielleicht nicht ganz akkurat.



Vielleicht ist "retrolateral" korrekter?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #11 am: 2019-05-30 19:15:12 »
@Martin: prolateral bei Deinem Bild

@Jürgen: ja, das sieht jetzt schon ziemlich nach linkem Palpus aus  ;D

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14569
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #12 am: 2019-06-01 19:35:21 »
Das mit den Lagebezeichnungen werde ich wohl nie richtig verstehen:

Wenn am von einer riesigen Spinne gefressen wird und zwischen den Klauen streckt und dann auf einen der Palpen schaut, dann schaut man auf die prolaterale Seite?

Ja, eigentlich musst Du Recht haben, denn die Prolatteralen Stacheln sind ja auch die, welche nach Innen gerichtet sind. Hat jemand eine Eselsbrücke parat? Und retrolateral und lateral ist damit das selbe?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Wolfgang Schlegel

  • **
  • Beiträge: 337
Re: Verwechslung links-rechts bei Dictyna uncinata
« Antwort #13 am: 2019-06-01 21:30:04 »
   Hallo Martin,

ich habe das immer so aufgefasst: man denkt sich eine tote Spinne, die alle zehne nach den Seiten von sich streckt. Dann gibts bei den Laufbeinen wie bei den Palpen vier Grundansichten: dorsal und ventral (wie beim Körper) und dazu zwei laterale: eine pro- (von vorn angeschaut) und eine retrolaterale (von hinten angeschaut). Wenn Du die Beute einer lebenden Spinne bist, die Spinne die Palpen in der bei einer lebenden Spinne üblichen Haltung hat und Dein Kopf sich ein Stück vor dem Kopf der Spinne befindet, so dass Du nach beiden Seiten freien Blick auf je einen Palpus hast, siehst Du in der Tat die prolateralen Seiten - die retrolateralen stellen so gesehen die unsichtbaren Rückseiten dar.. Einfach ein paarmal davon träumen, dann prägt sich das ein.

   Gruß aus Stuttgart
Nach stundenlangem Besinnen
Ähneln sich alle Spinnen.