Autor Thema: Spinnenbiss in Kroatien => cf. Segestria florentina  (Gelesen 108 mal)

Detlef Brunner

  • Beiträge: 1
Hallo zusammen.
Mich hat heute früh in Novigrad, Kroatien,  eine schwarze Spinne gebissen. Man sieht nur einen Einstichpunkt und es brennt. Ansonsten bis jetzt, nach knapp zwei Stunden,  keine weiteren Symptome. Die Spinne habe ich vor Schreck weggeschubst, dabei ist sie verstorben. Anbei zwei Fotos, jeweils von einer Seite. Kann mir jemand auf Basis der Fotos die Spinnenart benennen? Soll ich noch weitere Perspektiven fotografieren? Ich habe gelesen, dass eigentlich nur die schwarze Witwe ein Problem wäre, könnte die jemand aufgrund der Fotos ausschließen?
Vielen Dank für die Hilfe.
« Letzte Änderung: 2019-06-17 09:10:33 von Katja Duske »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2787
Re: Spnnenbiss in Kroatien
« Antwort #1 am: 2019-06-15 10:58:54 »
Guten Morgen Detlef,

die Bildqualität ist jetzt nicht der Brüller, vermute aus dem Bauch raus, dass es sich um Segestria florentina handeln könnte.

Lese mal hier.

Größenangabe und etwas bessere Fotoqualität würden weiterhelfen 8)

Gruß Jürgen

Ps. Trotzdem noch einen schönen Urlaub......

Tobias Bauer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Spnnenbiss in Kroatien
« Antwort #2 am: 2019-06-15 11:06:00 »
Ja, das sollte Segestria florentina sein, eine Witwe sieht anders aus (Prosoma nicht so lang). Allgemein sind (nahezu) alle Spinnen giftig. Davon kann aber nur ein sehr kleiner Teil den Menschen beißen (d.h. die Haut durchdringen) und davon ist wiederum nur ein sehr kleiner Teil gefährlich. Gerade aber größere Spinnen sind nahezu immer in der Lage, die Haut des Menschen, manchmal auch nur an gewissen Stellen, zu durchdringen. Da gibt es in Kroatien etliche (Hogna, Lycosa, Segestria, Steatoda, Latrodectus ...).

Aber wie immer bei Rat im Internet: Wir sind keine Ärzte, d.h. Biss weiter monitoren, und sollte sich was akut ändern (Pochen, Brechreiz, Entzündung, Unwohlsein usw) sofort zum Arzt. V.a. Folgeinfektionen sind, wie auch bei Hundebissen und Bienenstichen, mitunter nicht ohne.

Tobias