Autor Thema: Gibbaranea bituberculata?  (Gelesen 117 mal)

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 365
Gibbaranea bituberculata?
« am: 2019-06-08 21:39:10 »
Hallo,

28.5.2019, 6,8mm, Streifkescher in niedriger Vegetation, Südharz in Sachsen-Anhalt.

MMn sitzen die hinteren Medianaugen auf keinem deutlichen Augenhügel. Auch der Fundort spricht gegen G. omoeda.

Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 365
Re: Gibbaranea bituberculata?
« Antwort #1 am: 2019-06-09 00:14:19 »
Nachtrag: Noch mehr kann ich das Exemplar nicht kippen, um eine günstige Position der Epigyne hinzukriegen. Ich müsste sie zerstören. Vielleicht weil die KL so klein ist.

Noch ein Binobild:

Irgendwas stimmt da nicht.
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2218
Re: Gibbaranea bituberculata?
« Antwort #2 am: 2019-06-09 00:42:40 »
Hm, warum stimmt das nicht? Bei omoeda sollen die lateralen Teile (nach H. Løvbrekkes Zeichnung) näher aneinander sein, und die hat ja einen anderen Augenregion. Hast Du zusätzlich auch ein Ventralbild der Epigyne?
Simeon

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 365
Re: Gibbaranea bituberculata?
« Antwort #3 am: 2019-06-09 01:10:38 »
Mmh, ich meinte nur, ich kriege es nicht hin, ein ordentliches Ventralbild der Epigyne zu machen. Meine Vermutung war nur die, dass dieses Exemplar besonders klein ist und vielleicht deshalb alles etwas verschoben ist.

Danke, Simeon, soll ich das Prosoma abtrennen, um einen mehr anterioren Winkel hinzukriegen, oder ist die Bestimmung 100% sicher?
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2218
Re: Gibbaranea bituberculata?
« Antwort #4 am: 2019-06-09 01:15:39 »
Kannst Du die Spinne an der Petriwand stützen? Oder Watte/ein stück Wet Wipe am Gefäßboden setzen, so dass das Objekt fixiert wird? Die einzelnen störenden Fäden, wenn vorhanden, können entfermt werden

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 365
Re: Gibbaranea bituberculata?
« Antwort #5 am: 2019-06-09 10:25:05 »
Und so?

Soll ich versuchen, die Endogyne zu präparieren?
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!