Autor Thema: Philodromus collinus ♂? <=  (Gelesen 248 mal)

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1432
Philodromus collinus ♂? <=
« am: 2019-06-18 19:50:18 »
Hallo,

diese Philodromus-Männchen turnte auf dem Gartentisch herum, als ich gerade meine Füße darauf parken wollte. Ich denke es könnte sich um P. collinus handeln, da ich die hier schon öfter gefunden habe. Ich bin mir allerdings nicht sicher, man erkennt die Tibiaapophysen nicht allzu gut. Muß man da die Palpen genauer anschauen, oder reicht das auch so für eine Bestimmung?

Viele Grüße, Uli

Fundort:  München-West, Gartentisch
Koordinaten: 48.153742, 11.420295 ( 48°09'13.5"Nord 11°25'13.1"Ost )
Datum:  17.6.2019
KL:  ca. 4 mm

« Letzte Änderung: 2019-06-19 12:43:06 von Ulrich Kursawe »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2468
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #1 am: 2019-06-18 20:04:15 »
Gut möglich, wenn auch nichts Relevantes zu sehen ist
Simeon

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #2 am: 2019-06-18 20:18:28 »
Hallo Simeon,

ich hatte diese Grafik im Kopf: http://wiki.arages.de/images/3/3b/Philodromus_aureolus_gruppe_tibiaapophyse_vonUntenGesehen_HLovbrekke.jpg.  Aber man erkennt tatsächlich nichts, was irgendwie belastbar wäre, ich schaue morgen mal den Palpus genauer an.

Viele Grüße, Uli

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2468
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #3 am: 2019-06-18 20:35:48 »
Selbst wenn collinus charakteristisch ist, ist die Retrolateralansicht bei dieser Artengruppe wenig relevant. Die wichtigen Merkmale liegen am Bulbus (zB Embolus). Ja, okay, ich meine bei Deinem Exemplar jetzt die dünne RTA und den intermediären Ridge an der Stelle der ITA zu erkennen (den hat nur collinus), aber so ist es nicht präzise. Habitus passt übrigens für die Art auch

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #4 am: 2019-06-19 12:08:18 »
Hallo Simeon,

vielen Dank für deine Anmerkungen, auch wenn ich etwas recherchieren musste, um die Bedeutungen der Abkürzungen herauszubekommen (RTA = Retrolateral Tibial Apophysis, ITA = Intermediate Tibial Apophysis, VTA = Ventral Tibial Apophysis, korrekt?). Die ITA kann ich auf den Palpusbildern nicht wirklich ausmachen, aber vor allem die Form der VTA scheint doch für P. collinus sehr charakteristisch zu sein und es passt ja insgesamt sehr gut zu Harald's Zeichnungen. Ich denke, das ist wirklich P. collinus.

Viele Grüße, Uli

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2468
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #5 am: 2019-06-19 12:17:31 »
Die Bestimmung ist korrekt. Ja, die Abkürzungen stimmen, mein Fehler, dass ich sie nicht erklärt habe. Ich verwende meist die Bezeichnungen aus Muster& Thaler 2004.

Collinus hat keine wirkliche ITA, lediglich einen "Ridge" unten lateral an der Tibia, zwischen den beiden Apophysen

Übrigens; mein Rat wäre, die Pedipalpen der Artengruppe strikt von ventral zu fotografieren. Bei collinus ist das kein Problem, bei anderen Arten bleibt aber die Embolusbasis versteckt. Leicht von Prolateral wird auch nicht schaden, die Apophysen sind auch dann gut sichtbar

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Philodromus collinus ♂?
« Antwort #6 am: 2019-06-19 12:38:02 »
Hallo Simeon,

vielen Dank für die Bestätigung und die Tipps. Ich habe eigentlich versucht, eine Ventralansicht des Palpus zu fotografieren, aber durch das warme Wetter ist das K-Y-Jelly so flüssig geworden, dass man den Palpus nicht mehr so präzise bzw. dauerhaft positionieren kann. Die Ventralansicht war bestenfalls metastabil, irgendwann kippte er immer in seine stabile Lage. Aber es hat ja auch so gereicht.

Viele Grüße, Uli

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2468
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus collinus ♂? <=
« Antwort #7 am: 2019-06-19 13:30:32 »
Ich lasse die größeren männlichen Spinnen auf ein Stück Watte mit ausgestreckten Pedipalpen über 1-2 Tage liegen, wenn sich ein Gliedmaß zusammenzieht, strecke ich es erneut aus. Als Ergebnis erstarrt das Präparat in leicht manipulierbarer Lage, ohne dass die Pedipalpen abgetrennt werden müssen