Autor Thema: eine Winzig -Exkursion  (Gelesen 185 mal)

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
eine Winzig -Exkursion
« am: 2019-06-26 22:39:18 »
Hallo zusammen
Solche Winzig -Exkursionen mache ich täglich, hier ist ja neben meinem reich blühenden Garten mit Felsen und Steinmauern, dem Steinhaus sowie einem schmalen Graben nur Natur. Knapp 50m hinter dem Haus ist ein Bachtal und dort habe ich heute unter anderem dies gesehen:
1    Neottiura bimaculata gefangen im Schaumnest einer Schaumzikade.
Zuerst fiel mir nur der dunkle Punkt im Schaum auf. Dann sah ich die vollkommen im Schaum gefangene Neottiura bimaculata. Ich befreite sie, setzte sie zum Abstreifen des Schaumes auf mein Hosenbein und dann, als sie getrocknet wieder umherlief auf eine hohe Distel.
Es war interessant, dass dieser aus Pflanzensäften bestehende Eiweiß- haltige Kot- Wasser - Schaum (zu 99% Wasser) die Spinne hatte einsinken lassen. Da mußte doch mehr sein… zu wenig Oberflächenspannung zum Beispiel…
Also habe ich mal ein bisschen gelesen zu diesem Schaum. Der enthält nämlich auch zuckrige Schleime und tatsächlich eine Art Tenside, die die Oberflächenspannung senken und vielleicht auch in den Bläschen noch spezielles Abluftgas aus der Atemhöhle der Larve, das Angreifern nicht bekommt. (Quelle u.a.  Wikipedia und Udo Küppers, Helmut Tributsch  „Verpacktes Leben - Verpackte Technik: Bionik der Verpackung“ .
2   Pardosa cf agrestis mit gerade geöffnetem Kokon
Das Weibchen saß da und schob mit den Beinen die Hälften des Kokons (wahrscheinlich unmittelbar zuvor aufgebissen) etwas auseinander, danach ging es los in den Gras- „Dschungel“. Die Spiderlinge machten jedoch noch keine Anstalten aus der Hülle heraus zu klettern. Das Loslaufen ging dann so schnell, dass ich sie ebenso schnell aus den Augen verlor.
3   Araniella ohne „Seitenlinien“ – Punkte
Solche  Ohnepunkt- Araniella sind nach Peter Sacher ja recht eindeutig zuzuordnen. Araniella inconspicua hat immer Null- Punkte und Araniella alpica ist die einzige andere Araniella- Art, bei der bisher auch schon Null Punkte gefunden wurden.
Beide Arten sind im Roberts für die Britischen Inseln (da zählt Irland mit) aufgeführt. Mir sind hier bereits dreimal solche Null -Punkt -Araniella begegnet und ich frage, ob jemand Interesse, Lust und Zeit hat, mal eine solche genital zu untersuchen, wenn ich mal wieder eine finde.
LG
Sylvia
ps Fotos kommen in 2 Teilen

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #1 am: 2019-06-26 22:42:06 »
Fortsetzung /Schluß

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5714
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #2 am: 2019-06-26 22:44:15 »
fantastischer Bericht, genausowas liebe ich!

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #3 am: 2019-06-26 22:47:29 »
 :)
Danke Jonathan.... wußtest Du, dass es zu Survival-Techniken gehört, Durst mit Zikadenschaum zu stillen und die Larve als zusätzlichen Eiweiß-Snack gleich mit zu verzehren? (kein Scherz)
LG
Sylvia

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5714
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #4 am: 2019-06-26 22:51:13 »
hm das ist aber ja unter 1ml pro Zikade, also musst du 2000 solcher Kuckucksspeichel finden :D.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #5 am: 2019-06-26 23:00:25 »
Guter Rechner ... aber wenn`s ums nackte Überleben geht und Du ganz ausgetrocknet bist, dann helfen schon Tropfen für Tropfen... soll jedenfalls funktionieren... ich habe mal am Ufer eines Brandenburger Sees unter "weinenden" Weiden gestanden, das war fast wie Regen und der Zikadenschaum lief an allen Ästen runter...

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1782
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #6 am: 2019-06-27 10:08:27 »
Hallo Sylvia,

Die Ohnepunkt-Araniellen würden mich schon interessieren. Aus Irland sind, soweit ich das sehen kann, weder Araniella alpica noch A. inconspicua gemeldet, und beide sind dort auch nicht unbedingt zu erwarten. Wenn punktlose Exemplare von A. cucurbitina/opisthographa dort am Rande des Verbreitungsgebiets häufiger sein sollten, wäre das ja sehr interessant. Und wenn es sich tatsächlich um A. alpica/inconspicua handeln sollte, wäre so ein Erstnachweis natürlich noch spannender.

Hätte übrigens jemand eine PDF-Version des Sacher-Artikels zum Punktezählen und könnte sie mir zukommen lassen?

Beste Grüsse,
Rainer

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #7 am: 2019-06-29 01:45:36 »
Hallo Rainer
Wenn ich eine(n) Kandidaten habe, ich kann zur Zeit nur lebend schicken (kein entspr. Equipement hier)... wenn ja, wohin ?
LG
Sylvia

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1782
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #8 am: 2019-06-29 08:52:47 »
Hallo Sylvia,
Nach Manchester, wenn sich nicht jemand anderes meldet – vielleicht jemand mit der Möglichkeit, das Ergebnis fotografisch zu dokumentieren. Genaueres sprechen wir aber am besten per E-mail ab, wenn ein Kandidat auftaucht, um sicherzugehen, dass auf jeden Fall ein Empfangskommittee bereitsteht :)
Beste Grüße,
Rainer

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14569
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #9 am: 2019-06-29 10:58:27 »
Ich muss zugeben, dass ich auf fehlende oder vorhandene Seitenpunkte nie geachtet habe.

Hätte übrigens jemand eine PDF-Version des Sacher-Artikels zum Punktezählen und könnte sie mir zukommen lassen?

Wenn dieser gemeint ist:
sacher_1984.PNG
*sacher_1984.PNG (38.95 KB . 648x308 - angeschaut 40 Mal)

Den hätte ich da.

Man kann ich aber auch unter www.biologiezentrum.at runter laden. Ich kenne aber nicht den direkten Link.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2277
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #10 am: 2019-06-29 11:37:51 »
Das mit den Punkten kenne ich, gibt es im Araneae-Schlüssel auch, so konnte ich neulich auch Araniella cucurbitina im eigenen Garten erkennen, fangen und bestimmen - ich dachte vorher, ich hätte nur opisthographa bei mir. Allerdings gibt es eine gewisse Variabilität unter denen - so wurde neulich zB ein Männchen in einem sozialen Netzwerk gepostet, das nur auf der einen Seite den für opisthographa namensgebenden Punkt hat, auf der anderen Seite ist es mMn viel zu spät für diese Art, bei mir waren die im April/Mai aktiv, jetzt gibt es nur cucurbitina-Männchen. Leider war von diesem posterioren Foto auch die Femurbestachelung nicht sichtbar, und entsprechen ließ sich das Männchen nicht sicher bestimmen. Selbst aber wenn das opisthographa war, spricht das dafür, dass die posterioren Punkte fehlen können
Simeon

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #11 am: 2019-06-29 19:04:03 »
Hallo zusammen

Die Arbeit, auf die sich das recht zutreffende "Punkte- Hinweis-System" von Peter Sacher bezieht ist diese :

SACHER, P. (1990) : Untersuchungen über Zahl,
Anordnung und taxonomischen Wert der
dorso-lateralen Abdominalpunkte in der G attung Araniella (Arachnida: Araneidae). -In :
S. KOPONEN, P.T. LEHTINEN & V
RINNE (Hrsg.) : Proc. XI. Int. Congr. Arachnol., Turku, Finland, 7.-12. Aug. 1989. Acta
Zool. Fennica 190, 345—349.

Ich hatte mir früher schon und immer mal wieder dazu etwas zusammengetragen zu den Punkten ... hier, habe es heute anlässlich dieses threads noch mal etwas überarbeitet (im Anhang).

@ Rainer :
Gestern Abend hatte ich schon fast gedacht, ich habe wieder eine Null-Punkt - Araniella aber am PC habe ich in der Vergrößerung doch dann sehr kleine Seitenlinien- Punkte gesehen. Ich muß also jede Araniella einfangen, die mir prima vista draussen als Ohne- Punkt - Araniella erscheint und das "Empfangskommittee" dann ordern, wenn sie es unter Lupe und Foto auch bleibt ;-)))  ... alles klar
LG
Sylvia 

ps. meine docx Datei kann ich leider nicht für den Anhang hochladen...das teilte mir gerade das System mit, hm, ich versuchs mal als screenshot- jpg's in mehreren kleinen Teilen ;-) das sollte funktionieren

Sylvia Voss

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 5014
Re: eine Winzig -Exkursion
« Antwort #12 am: 2019-06-30 00:04:46 »
 :) meine eigene  (aus 2017) Zusammenfassung mit Peter Sacher`s Zahlen und bei Araniella displicata hatte ich vergessen:  hier ist sie (nun muß ich sie aber etwas verändern, weil die Farben nicht übertragen werden ...

Nach einer Arbeit von Dr. Peter Sacher haben:
A. inconspicua (+ gelegentlich A. alpica) =  0 Punkte

A. alpica  (3 fast nie)= 2 bis 0 Punkte ABER niemals Punkte direkt über den Spinnwarzen

A. displicata = 3 Punkte (gelegentlich noch +1 direkt über den Spinnwarzen)

A. cucurbitina =   4 Punkte (selten +1 direkt über den Spinnwarzen)

A. opisthographa + A. maderiana= immer 5 Punkte

A. proxima = alle Punkte -Varianten kommen vor

Ich habe übrigens inzwischen in den letzten Jahren mindestens! 50 A. displicata (ich setze hier mal n =50), welche da wo ich in Brandenburg bin häufig sind und die ich daher sehr regelmäßig finde ausgezählt und fast alle hatten wirklich nur 3 Punkte (Ausnahme: 2, die hatten 3 deutliche und einen winzigen Punkt fast unmittelbar über den Spinnwarzen).

Meine A. displicata Punkte- Zählung:    (n = 50) : 3+ 0 Punkte,    (n = 2): 3+1 Punkte     bestätigt Peter Sacher vollkommen.
Das nur zur Ergänzung
LG
Sylvia