Autor Thema: Beutefangverhalten einer Wegwespe  (Gelesen 129 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2819
Beutefangverhalten einer Wegwespe
« am: 2019-07-21 18:51:55 »
Servus,
vorgestern sah ich zufällig durch mein Kellerfenster, wie diese Wegwespe eine subadulte Eratrigena atrica (Hauswinkelspinne) an meiner Hausmauer hochschleppte.
Schnell den Foto geschnappt und raus in den Garten. In der Zwischenzeit muss sie wohl heruntergefallen sein bzw. hat sich mit der Spinne auf den Boden begeben.
Die Wespe, könnte es sich um eine Anoplius-Art handeln? stach immer wieder auf die Spinne ein und trank auch aus einer Wunde, die sie der Spinne wahrscheinlich zugefügt hatte.
Die Hauswinkelspinne war ziemlich willenlos und wurde von der Wespe über Stock und Stein geschleppt.
Irgend wie fühlte sich die Wespe durch mich bedroht und flog immer mal wieder Angriffe gegen mich, so dass ich nach ca. 10 Minuten das Schauspiel verlies. Als die Wespe kurzzeitg die Spinne verließ, kam flux eine kleine Ameise und Umkreiste das paralisierte Spinnentier.
Solch eine Sitation hab ich hier zum ersten Mal erlebt und konnte das Verhalten auch einigermaßen dokumentieren. Die Schwierigkeit lag darin, dass diese Wespe nicht sehr lange ruhig sein kann, sehr nervös und emsig war.
Die Bilder sind mal mehr mal weniger Beschnitten und die Bildunterschriften geben meine Beobachtungen wieder.

Gruß Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2819
Re: Beutefangverhalten einer Wegwespe
« Antwort #1 am: 2019-07-21 18:53:10 »
und weiter gehts

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2819
Re: Beutefangverhalten einer Wegwespe
« Antwort #2 am: 2019-07-21 18:55:18 »
und der Rest

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5754
Re: Beutefangverhalten einer Wegwespe
« Antwort #3 am: 2019-07-21 21:22:28 »
sehr schön! Ich habe einmal die Verfolgung und Lähmung von Larinioides sclopetarius beobachten können.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder