Autor Thema: Philodromus albidus? => Philodromus cf. albidus  (Gelesen 239 mal)

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Philodromus albidus? => Philodromus cf. albidus
« am: 2019-08-04 12:23:36 »
Hallo,

26.7.2019, Südharz, Handaufsammlung unter Linde, 3,5mm.
« Letzte Änderung: 2019-08-05 12:35:19 von Katja Duske »
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #1 am: 2019-08-04 13:33:02 »
Simeon, was sagst du als Experte? Kann man rufus in diesem Fall abgrenzen oder nicht?
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #2 am: 2019-08-04 13:48:58 »
Hallo Victoria,

ich weiß nicht, ob sich da jemand festlegen mag. Du kennst diesen Thread: https://forum.arages.de/index.php?topic=25343 ?

Viele Grüße, Uli

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #3 am: 2019-08-04 14:08:06 »
Hallo Uli,

ja, den Thread kenne ich... Simeon hat bloß manchmal solche Röntgenaugen und vielleicht gibt es manchmal Variationen, bei denen man sich sicher sein kann.  ;D
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2531
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #4 am: 2019-08-04 14:14:40 »
Ich denke, dass die Position der Epigyne nicht optimal ist (viel zu posterior). Habitus indiziert eher albidus (grobe Stacheln, weiße Abdomenseiten), aber sicher ist eine Bestimmung danach nicht
Simeon

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #5 am: 2019-08-04 14:31:19 »
Hallo Simeon,

ich wollte sie nicht gleich auf Gel positionieren, da ich jetzt 99,6%igen Ethanol verwende (den Primasprit, den mir freundlicherweise Uli empfohlen hat) und das Gel irgendwie ausfällt, weißlich wird, sich verfängt und auf den Bildern stört. Morgen mache ich nochmal ein besseres Bild und, wenn du es wünschst, auch eine Vulvapräparation.
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2531
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus albidus?
« Antwort #6 am: 2019-08-04 14:33:58 »
Danke; die Epigyne ist eigentlich transparent genug und die Vulva daher größtenteils sichtbar, daher wäre eine Präparstion nicht nötig. Ich habe neulich gehört, dass die dorsale Windung der Gänge eigentlich nicht so relevant sei

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Re: Philodromus albidus? => Philodromus albidus/rufus
« Antwort #7 am: 2019-08-05 11:59:35 »
Auch, wenn ein Admin schon den Betreff auf indifferenzierbar geändert hat, hier für Simeon ein neues Bild - wenigstens der Vollständigkeit halber - ist das besser?
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2531
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus albidus? => Philodromus albidus/rufus
« Antwort #8 am: 2019-08-05 12:18:48 »
Ich finde, dass diese Änderung des Betreffs, wenn auch technisch korrekt, etwas voreilig war: die Diskussion war ja nicht beendet.

Zur Spinne: ja, die Abbildung ist sicherlich besser. Das ist für mich albidus (lange Gänge, das Terminalteil berührt den anterioren Atriumbogen), das ist aber wohl eher einer der Grenzfälle, wo dieser nicht deutlich über dem Bigen läuft

Viktoria Wegewitz

  • **
  • Beiträge: 478
Re: Philodromus albidus? => Philodromus cf. albidus
« Antwort #9 am: 2019-08-05 12:41:23 »
sehr interessant, Simeon, danke! Was ist das Terminalteil - was macht das - und was ist der Strich, der die jeweilige Seite teilt?
Grüße Viktoria

Nach der Spinne ist vor der Spinne!